UntreueFremdgehen: Beichten oder lieber verheimlichen?

Würdest du es wissen wollen, wenn dein Partner fremdgeht? Und würdest du es deinem Partner dein Fremdgehen beichten? Psychologen haben sich mit der Frage beschäftigt - und sind zu einem überraschenden Ergebnis gekommen.

Inhalt
  1. Warum gehen Menschen fremd?
  2. Wie gehen Menschen fremd?
  3. Soll man Untreue beichten?

Ihre Antwort lautet - kurz gefasst - ganz professionell: Es kommt drauf an. Vor allem auf die Ursache der Untreue.

 

Warum gehen Menschen fremd?

Die Soziologie-Professorin Pepper Schwartz von der University of Washington teilt Fremdgänger in Gruppen ein:

  • Die erste Gruppe ist gelangweilt und / oder unglücklich mit dem Sexleben in der Beziehung – sogar, wenn der Sex gut ist. „Es sind diejenigen, die in langen Beziehungen verweilen und sich nach etwas neuem, aufregenden sehnen“, erklärt Schwartz gegenüber Live Science.
     
  • Die zweite Gruppe ist unglücklich mit der bestehenden Beziehung. Sie wollen sich aus „praktischen“ Gründen nicht vom Partner trennen, wie etwa wegen gemeinsamer Kinder oder Geld. Den emotionalen Halt suchen sie dann außerhalb der Beziehung – und bekommen ihn am schnellsten mit Sex.

Schwartz betont allerdings: „Mangelnder Sex oder fehlende Liebe können, müssen aber nicht der Grund sein, warum jemand fremdgeht.“

  • Eine Art dritte Gruppe bilden diejenigen, die sich einvernehmlich gegen die Monogamie entscheiden, und eine offene Beziehung führen.
 

Wie gehen Menschen fremd?

Fremdgänger der ersten Gruppe halten laut Schwartz nicht aktiv Ausschau nach einer Affäre. Sie lassen sich eher mitreißen, wenn sich ein Flirt ergibt.

Fremdgehen ist nicht gleich Fremdgehen - wann es besser sein kann, einen Seitensprung nicht zu beichten.
Fremdgehen ist nicht gleich Fremdgehen - wann es besser sein kann, einen Seitensprung nicht zu beichten.
Foto: iStock

Fremdgänger der zweiten Gruppe suchen aktiv – nicht nur nach Sex, sondern auch nach Geborgenheit, Liebe und emotionaler Erfüllung. Dabei kommt es nicht selten zu parallelen Beziehungen: vom alten Partner will man sich nicht trennen, ist aber (noch) nicht für den Absprung bereit.

 

Soll man Untreue beichten?

Jedes Paar ist anders, jede Beziehung ist individuell. "Die einen wollen von der Untreue wissen, andere wollen sich das ersparen", sagt Schwartz. Aber wenn man es erzählt, sollte man damit rechnen, dass die Folgen für die Beziehung weitreichend sein werden. "In starken Beziehungen würde ich empfehlen, offen über einen Seitensprung zu reden - sie wird es überstehen", betont Schwartz. "Es kann dem Paar sogar dabei helfen, einander noch besser zu verstehen."

Fragile Beziehungen kann so eine Beichte allerdings ins Schleudern bringen. "Dann sollte man es womöglich besser in Anwesenheit eines Therapeuten machen - und erst herausfinden, ob der andere es wirklich wissen und darüber sprechen will."

Wie verlorenes Vertrauen wieder aufgebaut werden kann, das erklärt in diesem Video Persönlichkeits-Coach Nicholas Pesch:

 
 

Weiteres zum Thema Fremdgehen:

Fremdgehen: Ist Untreue eine Frage des Alters?

Fremdgehen oder Trennung: 5 Männer verraten, was sie tun, wenn der Sex einschläft

Seitensprung: So sehr suchen betrogene Frauen die Schuld bei sich

12 Dinge, die schlimmer für deine Beziehung sind, als ein Seitensprung

Fremdgehen: Sollte man einen Seitensprung verzeihen?

Warum gehen Männer fremd? Die häufigsten Gründe!

Kategorien: