Trendfrisur

Gelly Bob: Diese coole Bob-Frisur will jetzt jede Frau!

Aus der Serie: Bob-Frisuren: Die schönsten Variationen des beliebten Frisurenklassikers

Eine Bob-Frisur, die nicht nur super lässig und cool, sondern auch easy zu stylen ist? Der "Gelly Bob" verspricht genau das! Wir zeigen dir, wie du dir den coolen Look der Trendfrisur verpasst.

11 / 23
JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Auf Instagram und Co. tragen die mode- und beautyverrückten Influencer nun den "Gelly Bob" - absoluter Trend-Alarm! Diese Bob-Frisur ist nicht nur einfach und schnell zu stylen, sondern verpasst dir und deinem Bob einen ganz neuen Edgy-Look! Und das Beste? Das Styling der Bob-Frisur rettet jeden Bad Hair Day und kaschiert auch gekonnt einen fettigen Haaransatz.

"Gelly Bob": Was ist das Besondere an der Trendfrisur?

Bei dem trendigen "Gelly Bob" handelt es sich letztlich um einen sehr stumpf, auf eine Länge, geschnittenen Blunt Cut oder Hacked Bob. Die Bob-Frisur kommt völlig ohne Stufen aus und versprüht ihren Trendfaktor erst durch das besondere Styling. Für den "Gelly Bob" wird das Haar nämlich mit Hilfe von Haargel nachhinten gekämmt.

So entsteht ein super lässiger Look, bei dem es gerne auch etwas mehr Gel sein darf, um gleichzeitig einen dezenten Wet-Look zu kreieren. 

Wem steht der "Gelly Bob"?

Wie immer gilt. Jedem steht, was ihm gefällt. Egal welche Haarstruktur du hast, mit dem passenden Haargel legst du deine Haare in Form und bändigst auch die widerspenstigsten Locken. Für besonders dickes Haar, greifst du am besten zu speziellen Stylingprodukten, die viel Halt versprechen. 

Das Tolle am "Gelly Bob" ist allerdings, dass er durch das Gel hervorragend über einen leicht fettigen Haaransatz hinwegtäuscht. Wenn es morgens also mal schnell gehen soll und keine Zeit mehr für die Haarwäsche ist, style deinen Bob einfach zum "Gelly Bob" und schon liegst du absolut im Trend - trotz fettiger Haare! 

Gelly Bob: So stylst du die angesagte Frisur!

Für den Gelly Bob bedarf es an wenig Aufwand. Alles was du für das Styling benötigst ist etwas Haargel!

Gib etwas Gel in deine Hand, verreibe es und fahr dir mit den Händen durch die Haare, um sie nach hinten zu legen.  Du kannst auch zu einem Kamm greifen, um etwas akkurater zu arbeiten. Allerdings lebt der Gelly Bob von seinem Gewollt-Ungewollt-Look.

Für die gelige Trendfrisur bedarf es an wenig Aufwand. Alles was du für das Styling benötigst ist Haargel! Gib etwas Gel in deine Hand, verreibe es und fahr dir mit den Händen durch die Haare, um sie nach hinten zu legen.  Du kannst auch zu einem Kamm greifen, um etwas akkurater zu arbeiten. Allerdings lebt der "Gelly Bob" von seinem Undone-Look.

Ein perfektes Styling ist also absolut nicht das Ziel. Hast du sehr feines Haar, kannst du mit etwas Texturspray oder Volumenpuder nachhelfen und für mehr Griffigkeit sorgen. 

Wir sind uns sicher, der "Gelly Bob" ist die perfekte Frisur für alle, die gerne mal was Neues ausprobieren wollen und kurze Haare mit minimalem Aufwand cool stylen wollen.

Du bist dir noch nicht sicher, ob du deine Haare lieber lang oder kurz trägst? Dann ist der Elongated Bob die perfekte Lösung für dich. Du stehst auf Volumen? Dann solltest du unbedingt mal den Side Swept Bob ausprobieren! Fühlst du dich von einem frechen Pixie Cut angezogen? Dann probiere doch mal den kurzen Haarschnitt aus. Letztlich kannst du den Look des "Gelly Bobs" auf jede andere Frisur übertragen. 

Artikelbild und Social Media: Ivan-balvan/iStock