KinderwunschGibt es den perfekten Monat, um schwanger zu werden?

Einer amerikanischen Studie zufolge soll es den perfekten Monat geben, um schwanger zu werden. Welcher Monat es ist und warum, erfährst du genau hier.

Über vier Jahre hinweg, zwischen 2005 und 2009, haben Forscher der Indiana University in den Vereinigten Staaten die Schwangerschaften von insgesamt 270.000 Frauen beobachtet und untersucht. Das Ergebnis: Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass der Zeitpunkt der Zeugung einen Einfluss auf den Verlauf der Schwangerschaft hat. 

 

Studienergebnis: Das ist der beste Monat, um schwanger zu werden

Nach den Forschungsergebnissen zu urteilen, ist der Dezember der beste Monat, um ein Kind zu zeugen. Bei den Frauen, die im letzten Monat des Jahres schwanger wurden, kam es in den seltensten Fällen zu Fehl- und Frühgeburten. Einer der möglichen Gründe: Die Kinder, die im Dezember gezeugt werden, werden in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft, die im Sommer liegt, besser mit Vitamin D versorgt. Außerdem wird der Embryo in den ersten Monaten der Schwangerschaft weniger Pestiziden ausgesetzt. Nach Meinung der Forscher können Chemikalien aus der Umwelt die Fruchtbarkeit beeinflussen.

Gibt es den perfekten Monat, um schwanger zu werden?
Einer amerikanischen Studie zufolge soll es den perfekten Monat geben, um schwanger zu werden. 
Foto: iStock

Während der Dezember der beste Monat für eine Schwangerschaft ist, sollen Frauen, die im Sommer schwanger werden, einem höheren Risiko für eine Fehlgeburt ausgesetzt sein. Die geringsten Überlebenschancen hatten demnach Babys, die im Juni gezeugt wurden. In diesen Fällen kam es außerdem häufiger zu der Fehlbildung von Organen. 

 
 

Sommer-Babys sind gesünder

Die Ergebnisse der Studie der Indiana University decken sich mit einer weiteren Untersuchung der Universität in Cambridge. In diesem Fall kamen die Forscher zu dem Ergebnis, dass Babys, die im Sommer geboren werden, größer, schwerer und gesünder sind. Auch hier wird die gute Versorgung mit Vitamin D in der zweiten Schwangerschaftshälfte als eine mögliche Begründung dafür angeführt.

Die Wissenschaftler der Indiana University warnen jedoch davor, den Geburtsmonat als Gesundheitsfaktor für ein Baby zu überschätzen. Die Ernährung während der Schwangerschaft zum Beispiel hat einen viel größeren Einfluss auf die gesunde Entwicklung eines Kindes.

(ww8)

Kategorien: