Für Groß und KleinHäkelanleitung für ein Pony

Dieses süße Pony fühlt sich in jedem Stall wohl. Geben Sie ihm doch einfach ein neues Zuhause und häkeln es für Ihre Kleinen oder sogar für sich selbst!

Häkelanleitung für ein Pony
Um darauf zu reiten ist das Pony etwas zu klein. Gekuschelt wird es aber umso lieber!
Foto: EMF

Das brauchen Sie für das Pony:

  • Baumwollgarn (LL 100 m/50 g) in Hellbraun, 100 g Weiß, Dunkelbraun, je 50 g und Gold, Reste
  • Sicherheitsaugen (Ø 20,0 mm)
  • Häkelnadel 3,5 mm
  • Häkelnadel 4,0 mm (Anmerkung: Häkelnadel mit 3,5 mm Durchmesser verwenden, sofern nicht anders angegeben.)
  • Maschenmarkierer
  • Stopfnadel
  • 1 lange Puppennadel
  • Kunstfaserfüllwatte

Und so wird's gemacht:

KOPF (MIT WEIß BEGINNEN)
6 Lm anschlagen. Entlang beider Seiten der Lm-Kette in Rd häkeln.
1. Rd: In die 2. Lm ab der Nadel einstechen, 1 M zun, 3 fM, 3 fM in die letzte M häkeln. An der Unterseite der Lm-Kette weiterarbeiten. 4 fM. [12]
2. Rd: * 1 fM, 1 M zun, 3 fM, 1 M zun, ab * noch 1x wdh. [16]
3. Rd: * 1 fM, 2x 1 M zun, 3 fM; 2x 1 M zun; ab * noch 1x wdh. [24]
4. Rd: 3 fM, eine 5-Stb-N in die nächste M, 5 fM, eine 5-Stb-N in die nächste M, 14 fM. [24]
5.–8. Rd: 24 fM. [24]
Mit Hellbraun weiterarbeiten.
9. Rd: 24 Km, dabei ivM. [24]
10. Rd: In die hinteren M-glieder der 9. Rd arbeiten.
* 1 M zun, 3 fM; ab * noch 5x wdh. [30]
11. Rd: 30 fM. [30]
Markieren Sie die 8. und 19. M der nächsten Rd mit einem Maschenmarkierer. Hier werden später die Augen befestigt.
12. Rd: 6 fM, 3x 1 M zun, 1 fM, 3x 1 M zun, 17 fM. [36]
13. Rd: 36 fM. [36]
14. Rd: * 1 M zun, 5 fM; ab * noch 5x wdh. [42]
15. Rd: 42 fM. [42]
16. Rd: * 1 M zun, 6 fM; ab * noch 5x wdh. [48]
17. Rd: 48 fM. [48]
18. Rd: * 1 M zun, 7 fM; ab * noch 5x wdh. [54]
19.–21. Rd: 54 fM. [54]
Die Sicherheitsaugen in den zuvor markierten M befestigen. Die Pupillen befinden sich dabei in einer Linie mit den Nüstern.
22. Rd: * 1 M abn, 7 fM; ab * noch 5x wdh. [48]
23. Rd: * 1 M abn, 6 fM; ab * noch 5x wdh. [42]
Den Kopf ab nun fortlaufend mit Füllwatte ausstopfen.
24. Rd: * 1 M abn, 5 fM; ab * noch 5x wdh. [36]
25. Rd: * 1 M abn, 4 fM; ab * noch 5x wdh. [30]
26. Rd: * 1 M abn, 3 fM; ab * noch 5x wdh. [24]
27. Rd: * 1 M abn, 2 fM; ab * noch 5x wdh. [18]
28. Rd: * 1 M abn, 1 fM; ab * noch 5x wdh. [12]
29. Rd: 6x 1 M abn. [6]
Abketten und einen Faden zum Nähen lassen. Mit der Stopfnadel das Fadenende durch die vorderen M-glieder der letzten 6 M führen. Fest anziehen und so den Kopf schließen. Das Garnende vernähen.

LINKES AUGENLID (IN HELLBRAUN)
7 Lm anschlagen. In R arbeiten.
1. R: In die 2. Lm ab der Nadel einstechen, 1 fM, 1 hStb, 1 Stb, 1 hStb, 1 fM, 1 Km. [6] Abketten und einen Faden zum Nähen lassen.

RECHTS AUGENLID (IN HELLBRAUN)
7 Lm anschlagen. In R arbeiten.
1. R: In die 2. Lm ab der Nadel einstechen, 1 Km, 1 fM, 1 hStb, 1 Stb, 1 hStb, 1 fM. [6] Abketten und einen Faden zum Nähen lassen.

OHR (2x IN  HELLBRAUN)
1. Rd: 6 fM in einen Fadenring arbeiten. [6]
2. Rd: 6 fM. [6]
3. Rd: * 1 M zun, 1 fM; ab * noch 2x wdh. [9]
4. Rd: 9 fM. [9]
5. Rd: 3 fM, 3x 1 M zun, 3 fM. [12]
6. Rd: 12 fM. [12]
7. Rd: * 1 M zun, 1 fM; ab * noch 5x wdh. [18]
8. Rd: * 1 M zun, 2 fM; ab * noch 5x wdh. [24]
9.–11. Rd: 24 fM. [24]
12. Rd: * 1 M abn, 2 fM; ab * noch 5x wdh. [18]
1 Km in die folgende M, abketten und einen Faden zum Nähen lassen.

KÖRPER (IN HELLBRAUN)
1. Rd: 6 fM in einen Fadenring arbeiten. [6]
2. Rd: 6x 1 M zun. [12]
3. Rd: * 1 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [18]
4. Rd: * 2 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [24]
5. Rd: * 3 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [30]
6. Rd: * 4 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [36]
7. Rd: * 5 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [42]
8. Rd: * 6 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [48]
9. Rd: * 7 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [54]
10.–14. Rd: 54 fM. [54]
15. Rd: * 7 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [48]
16. Rd: 48 fM. [48]
17. Rd: * 6 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [42]
18. Rd: 42 fM. [42]
19. Rd: * 5 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [36]
20. Rd: 36 fM. [36]
21. Rd: * 4 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [30]
22. Rd: 30 fM. [30]
23. Rd: * 3 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [24]
24. Rd: 24 fM. [24]
25. Rd: * 2 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [18]
26. Rd: 18 fM. [18]
Abketten und einen Faden zum Nähen lassen. Den Körper mit Füllwatte ausstopfen.

MÄHNE (MIT HÄKELNADEL 4,0 MM, IN DUNKELBRAUN)
Für die Mähne werden Haarsträhnen aus Lm-Ketten gehäkelt. Wenn Sie in diese Lm-Ketten arbeiten, müssen Sie in die Schlinge auf der Rückseite der Lm-Kette einstechen und nicht in die beiden M-glieder auf der Vorderseite. In der Anleitung für die Mähne wird angegeben, wo kurze, mittlere oder lange Strähnen gehäkelt werden müssen. Die Strähnen werden folgendermaßen gearbeitet:
Kurze Strähne: 11 Lm, in die 2. Lm ab der Nadel einstechen, 1 Km in die nächste M, 9 fM. [11 Lm, 10 fM]
Mittlere Strähne: 16 Lm, in die 2. Lm ab der Nadel einstechen, 1 Km in die nächste M, 14 fM. [16 Lm, 15 fM]
Lange Strähne: 21 Lm, in die 2. Lm ab der Nadel einstechen, 1 Km in die nächste M, 19 fM. [21 Lm, 20 fM] 24 Lm, in den rückwärtigen Schlingen der Lm-Ketteweiterarbeiten.
1. R: 6 fM in die 2. Lm ab der Nadel arbeiten, 22 fM, einen Maschenmarkierer in das hintere M-glied derletzten M hängen, 1 Lm, wenden. [28] Wenn wir in der 2. R die M zwischen den Strähnen häkeln, arbeiten wir nur in die hinteren M-glieder, dadurch entsteht eine Reihe unbearbeiteter vorderer M-glieder, in die die 3. R gearbeitet wird.
2. R: Zwischen den Strähnen in die hinteren M-glieder arbeiten. 1 fM, 1 kurze Strähne häkeln, 2 fM, * 1 mittlere Strähne häkeln, 2 fM; ab * noch 1x wdh, * 1 lange Strähne häkeln, 2 fM; ab * noch 6x wdh, 1 fM, * 1 mittlere Strähne häkeln, 1 fM; * ab noch 2x wdh, 1 fM, * 1 mittlere Strähne häkeln, 1 fM; ab * noch 1x wdh. [28 + 15 Strähnen] 1 Km in die Lm-Kette, abketten und einen Faden zum Nähen lassen. In der 3. R arbeiten wir in die unbearbeiteten vorderen M-glieder der 1. R.
In der zuvor an der Mähne markierten M mit Dunkelbraun neu anschlingen.
3. R: 1 kurze Strähne häkeln und 1 fM zurück, in die markierte M der 1. R häkeln, 1 fM, * 1 mittlere Strähne häkeln, 2 fM; ab * noch 1x wdh, * 1 lange Strähne häkeln, 2 fM; ab * noch 6x wdh, 2 fM, * 1 mittlere Strähne häkeln, 1 fM; ab * noch 2x wdh, 1 fM, * 1 mittlere Strähne häkeln, 1 fM; ab * noch 1x wdh, 1 Km in die nächste M. [28 + 15 Strähnen] Abketten und Garnende vernähen.

ARM (2x, MIT DUNKELBRAUN BEGINNEN)
1. Rd: 6 fM in einen Fadenring arbeiten. [6]
2. Rd: * 1 fM, 1 M zun; ab * noch 2x wdh. [9]
3. Rd: * 1 fM, 2x 1 M zun; ab * noch 2x wdh. [15]
4. Rd: * 2 fM, 2x 1 M zun, 1 fM; ab * noch 2x wdh. [21]
5.–8. Rd: 21 fM. [21]
Mit Weiß weiterarbeiten.
9. Rd: 21 Km, dabei ivM. [21]
10. Rd: In die hinteren M-glieder der 9. Rd arbeiten. 3 fM, 1 M abn, 2 fM, * 2 fM, 2x 1 M abn, 1 fM; ab * noch 1x wdh. [16]
11.–15. Rd: 16 fM. [16]
Den Arm ab nun fortlaufend mit Füllwatte ausstopfen.
Mit Hellbraun weiterarbeiten.
16. Rd: 16 Km, dabei ivM. [16]
17. Rd: In die hinteren M-glieder der 16. Rd arbeiten. 16 fM. [16]
18.–24. Rd: 16 fM. [16]
25. Rd: * 1 M abn, 2 fM; ab * noch 3x wdh. [12]
26. Rd: 6x 1 M abn. [6]
Abketten und einen Faden zum Nähen lassen. Mit der Stopfnadel das Fadenende durch die vorderen M-glieder der letzten 6 M führen. Fest anziehen und so den Arm schließen. Das Garnende vernähen.

BEIN (2x, MIT DUNKELBRAUN BEGINNEN)
6 Lm anschlagen. Entlang beider Seiten der Lm-Kette in Rd häkeln.
1. Rd: In die 2. Lm ab der Nadel einstechen, 1 M zun, 3 fM, 3 fM in die letzte M häkeln. An der Unterseite der Lm-Kette weiterarbeiten, 4 fM. [12]
2. Rd: * 1 fM, 1 M zun, 3 fM, 1 M zun; ab * noch 1x wdh. [16]
3. Rd: 5 fM, 3x 1 M zun, 1 fM, 3x 1 M zun, 4 fM. [22]
4. Rd: 2 fM, 1 M zun, 4 fM, 1 M zun, 1fM, 1 M zun, 3 fM, 1 M zun, 1 fM, 1 M zun, 4 fM, 1 M zun, 1 fM. [28]
Die dunkelbraune Schlinge von der Häkelnadel nehmen, aber nicht abketten. Einen Maschenmarkierer an der Schlinge befestigen, damit sie sich nicht löst. Wir werden die Schlinge später, zu Beginn der 5. Rd, wieder aufnehmen.

HUFEISEN
Mit Gold in der 4. M der 4. Rd neu anschlingen. In dieser M beginnend, 24 Km häkeln, 1 Lm, wenden. Nur in die vorderen M-glieder der Km häkeln. 7 fM, 1 M zun, 8 fM, 1 M zun, 7 fM. [26] Abketten.
Die dunkelbraune Garnschlinge wieder auf die Häkelnadel legen und mit der 5. Rd weitermachen.
5. Rd: 3 fM. Dann in die hinteren M-glieder des goldenen Garns arbeiten. 26 fM, 1 fM durch beide M-glieder. [30]
6.–8. Rd: 30 fM. [30]
9. Rd: 7 fM, * 1 M abn, 1 fM; ab * noch 2x wdh, 1 fM, * 1 fM, 1 M abn; ab * noch 2x wdh, 4 fM. [24]
10. Rd: 24 fM. [24]
Mit Weiß weiterarbeiten.
11. Rd: 24 Km, dabei ivM. [24]
12. Rd: In die hinteren M-glieder der 11. Rd arbeiten. 10 fM, 2x 1 M abn, 1 fM, 2x 1 M abn, 5 fM. [20]
13. Rd: * 1 M abn, 3 fM; ab * noch 3x wdh. [16]
14.–16. Rd: 16 fM. [16]
Das Bein ab nun fortlaufend mit Füllwatte ausstopfen.
Mit Hellbraun weiterarbeiten.
17. Rd: 16 Km, dabei ivM. [16]
18. Rd: In die hinteren M-glieder der 17. Rd arbeiten. 16 fM. [16]
19.–24. Rd: 16 fM. [16]
25. Rd: * 1 M abn, 2 fM; ab * noch 3x wdh. [12]
26. Rd: 6x 1 M abn. [6]
Abketten und einen Faden zum Nähen lassen. Mit der Stopfnadel das Fadenende durch die vorderen M-glieder der letzten 6 M führen. Fest anziehen und so das Bein schließen. Das Garnende vernähen.

SCHWANZ (IN DUNKELBRAUN, MIT HÄKELNADEL 4,0 MM)
Für den Schwanz werden wir Haarsträhnen aus Lm-Ketten häkeln. Wenn Sie in diese Lm-Ketten arbeiten, müssen Sie in die Schlinge auf der Rückseite der Lm-Kette einstechen und nicht in die beiden M-glieder auf der Vorderseite. Einen langen Anfangsfaden lassen.
1. Rd: 6 fM in einen Fadenring arbeiten. [6]
2. Rd: 6 fM, dabei ihM. [6]
3. Rd: * 1 lange Strähne häkeln, 1 fM in die nächste M der Basis; ab * noch 5x wdh. [6 + 6 Lm] 1 Km in die nächste M, abketten und Garnenden vernähen. Mit dunkelbraunem Garn im unbearbeiteten vorderen M-glied der 1. Rd neu anschlingen und die nächste Rd in die 6 unbearbeiteten vorderen M-glieder arbeiten.
4. Rd: * 1 lange Strähne häkeln, 1 Km in das nächste unbearbeitete M-glied der Basis; ab * noch 5x wdh. [6 + 6 Lm] 1 Km in die nächste M, abketten und Garnende vernähen.

FERTIGSTELLUNG
Die Augenlider in einem Bogen über den Augen festnähen. Die Ohren flach drücken. Dabei darauf achten, dass sich das Fadenende seitlich befindet. Ein Ohr am unteren, offenen Ende in der Mitte falten, sodass sich eine Blattform ergibt und die Enden zusammennähen. Das zweite Ohr in entgegengesetzter Richtung falten, sodass die Form der beiden Ohren spiegelverkehrt ist. Anschließend die Enden zusammennähen. Beide Ohren oben am Kopf positionieren.

Hier gibt es die Anleitung mit Bildern für Sie zum Download.

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
#wunderbarECHT

Die Wunderweib-Welt 2

Beliebte Themen und Inhalte