Edelsteinkräfte

Heilsteine und ihre Wirkung: Kraftsteine für Körper und Seele

Von Amethyst bis Smaragd: Edelsteine sind kraftvolle Begleiter im Alltag. Welche Heilsteine welche Wirkung haben sollen, erfährst du hier. 

Heilsteine: So wirken Amethyst, Saphir und Co.
(1/15) iStock/ annaorl

So wirken Amethyst, Rosenquarz und Co.

Energielieferant, Schutzschild, Harmoniegeber, Kraftschenker und Heiler - Kraftsteine sind bekannt für ihre positive Wirkung auf Körper, Geist und Seele.

Wir verraten dir mehr über die Wirkung von verschiedenen Edel- und Heilsteinen wie dem Amethyst, dem Rosenquarz oder dem Aquamarin. 

Heilsteine und ihre Wirkung: Amethyst
(2/15) iStock/ Serena Williamson

Amethyst Wirkung: Gegen Schlafstörungen und Hautrötungen

Er gehört zu den besterforschten Heilsteinen, soll das Haarwachstum anregen, Schlafstörungen lindern (da kann übrigens auch Lavendel-Limonade helfen), Hautverletzungen, -rötungen sowie -jucken heilen und die Gedächtnisleistung wirksam fördern. Daneben macht er auch als Schmuckstein was her!

So hübsch: Spiritueller Schmuck für deine innere Balance

Heilsteine und ihre Wirkung: Saphir
(3/15) iStock/ ProArtWork

Saphir Wirkung: Körper und Geist im Einklang

In asiatischen Ländern gilt der Saphir als Stein der Wahrheit und der Freundschaft. In Europa steht mehr der Glaube an die Kraft des Steins im Mittelpunkt: Treue, Weisheit, Klugheit strahlt der Saphir aus. Er verbindet Geist und Körper, mildert chronische und stressbedingte Krankheiten. Auch Schmerzen in Magen, Darm, Niere und Leber soll er nehmen können. Dafür den Stein so nah wie möglich am Körper tragen!

Was dein Geburtsstein über dein Leben aussagt

Heilsteine und ihre Wirkung: Smaragd
(4/15) iStock/ murboy

Smaragd Wirkung: Gleichgewicht

Die grüne Göttin der Steine wurde schon von den Inkas und Azteken verehrt. Damals wurde der Stein bei Beschwerden der Wirbelsäule, des Nervensystems und der Muskulatur eingesetzt. Er sollte auch Fieber senken. Symbolisch steht er seit jeher für Schönheit, Harmonie und Gerechtigkeit. Seine Wirkung auf die Psyche ist daher eng damit verknüpft. Er bringt seinem Träger seelisches Gleichgewicht zurück.

 

Heilsteine und ihre Wirkung: Bernstein
(5/15) iStock/ HansJoachim

Bernstein Wirkung: Kraft und Lebensfreude

Der gelbliche Stein ist einer der beliebtesten Kraftsteine. Getragen wird er als Kette und Armband, aber auch zum Bewegen in der Hand wird er gern benutzt. Als Heilstein soll er Lebensfreude schenken, das Gemüt beruhigen und auch Ängste lindern. Bernstein wird nachgesagt, kreative Ideen auszulösen. Hundehalter schwören auf seine Wirkung gegen Zecken.

Die Bedeutung von Krafttieren: So findest du dein persönliches Seelentier!

Heilsteine und ihre Wirkung: Rubin
(6/15) iStock/ vectorarts

Rubin Wirkung: Gesundes Immunsystem

Der Rubin gehört zu den seltensten Edelsteinen und war schon in der Antike ein wichtiger Glücks- und vor allem auch Heilstein. Sowohl auf den Körper als auch auf die Seele werden ihm die unterschiedlichsten Heilwirkungen zugeschrieben. Er soll fast magisch auf unser Blut wirken. So kann er angeblich den Blutzucker regulieren, die Abwehrkräfte stärken, bei Regelbeschwerden helfen und den Blutdruck senken.

Immunsystem stärken: Diese Ernährung hält dich gesund!

Heilsteine und ihre Wirkung: Onyx
(7/15) iStock/ MXW Stock

Onyx Wirkung: Heilstein für Harmonie

Der schwarze Achat erscheint undurchdringlich und geheimnisvoll. Er wird viel mit Magie in Verbindung gebracht. Als Heilstein soll er die Reparatur der Haut bei Sonnenbränden und Entzündungen unterstützen. Auch Augen- und Ohrenleiden sollen durch ihn gelindert werden. Der Onyx erhöht die Harmonie zwischen „Schale“ und „Kern“ des Menschen und soll dadurch zur Stärkung der Widerstandskraft beitragen.

 

 

Heilsteine und ihre Wirkung: Aquamarin
(8/15) iStock/ Reimphoto

Aquamarin wirkt gegen Erkältung

Er gilt als Symbol der Reinheit und soll bei Erkältungskrankheiten wie Husten, Schnupfen, Hals- und Lungenbeschwerden helfen. Darüber hinaus soll er positiv auf die Psyche wirken und Depressionen lindern. Achtung, der Aquamarin wird leicht mit dem blauen Topas verwechselt!

 

Heilsteine und ihre Wirkung: Rosenquarz
(9/15) iStock/ ManuelVelasco

Rosenquarz Wirkung: Positive Einstellung

Er wird seit der Antike als Stein der Liebe und des Herzens betrachtet. Somit soll er heilend aufs Herz und den Kreislauf wirken, indem er angeblich das Blut erfrischt, es besser zirkulieren lässt und die Herzmuskulatur stärkt. Aber auch auf der Gefühlsebene soll der rosa Heilstein eine besondere Wirkung haben. Er soll dabei helfen, ein gebrochenes Herz zu heilen und eine positive Einstellung gegenüber neuer Liebe zu bewahren. Für Kinder ist der Rosenquarz ein toller Heilstein, da er bei Ängsten und Heimweh helfen soll. 

 

Heilsteine und ihre Wirkung: Obsidian
(10/15) pabst_ell/iStock

Obsidian Wirkung: Vergangenheit verarbeiten

Beim Obsidian handelt es sich um ein Vulkanglas, das als Feuerstein bereits in der Steinzeit zu Waffen verarbeitet wurde. Bis heute wird der schwarze Stein auch zur Herstellung von Kunstobjekten verwendet. Bekannt ist er vorallem für seine angeblich starke heilende Wirkung auf die Seele. Er soll innere Blockaden lösen und dabei helfen Ängste, Traumata und schmerzliche Erfahrungen zu überwinden und aus ihnen zu lernen.

Ist Weinen gesund? 5 Gründe dafür, den Tränen freien Lauf zu lassen!

Heilsteine und ihre Wirkung: Achat
(11/15) Dmytro Synelnychenko/iStock

Achat Wirkung: Hält negative Energien fern

Der Achat soll zu den kräftigsten Heilsteinen gehören. Seine positive Energie durchfließt den Körper und schirmt negative Energien ab. Seine verschiedenen Lagen sollen sich auch auf deine Seele auswirken und dabei helfen, verborgene Eigeschaften und Gefühle zum Vorschein zu bringen. Der Edelstein soll dir Selbstakzeptanz und Selbstliebe bringen und somit dein Selbstbewusstsein steigern. Außerdem soll er dabei helfen, dich von negativen Gefühlen wie Wut und Verbitterung zu befreien und dich der Liebe zuzuwenden. Der Achat kommt in unterschiedlichen Farben daher. Der blaue Achat sollen auf dem Halschakra, bräunliche Achate dagegen auf dem Wurzelchakra wirken.

Chakra-Steine: Bedeutung und Beispiele

Heilsteine und ihre Wirkung: Jade
(12/15) magical_light/iStock

Jade Wirkung: Innere Ruhe

Der hellgrüne Heilstein soll sich besonders beruhigend auf seinen Träger auswirken. Die innere Ruhe und Balance zwischen allen Sinnen hilft dabei, zu sich selbst zu finden und sich verwirklichen zu wollen. Die Harmonie, die durch den Jade Stein erlang werden soll, strahlt auch auf die Umgebung aus und macht dich besonders anziehend für dein Umfeld. Außerdem wird dem Heilstein nachgesagt, bei Einschlafproblemen zu helfen.

Wechselatmung: Die Atemübung gegen Schlafprobleme und innere Unruhe

Heilsteine und ihre Wirkung: Bergkristall
(13/15) janiecbros/iStock

Bergkristall Wirkung: Klarheit & Vitalität

Der Bergkristall wird auch als Master Healer Stein bezeichnet. Er unterstützt angeblich bei der Selbstfindung, soll helfen klar zu sehen und die Energien in Balance zu bringen. Dadurch wird es für dich einfacher, auf die eigene Intuition zu hören und dich nicht mehr von anderen leiten zu lassen. Zudem soll er die Konzentration und Achtsamkeit fördern, weswegen er auch während Meditationen zum Einsatz kommt.

Atemmeditation und die besten Atemübungen für SOS-Situationen

Heilsteine und ihre Wirkung: Tigerauge
(14/15) jonnysek/iStock

Tigerauge Wirkung: Sicherheit

Der Heilstein Tigerauge trägt den exotischen Namen dank seines faszinierenden Aussehens. Er schimmert in gold-braunen Facetten und erinnert somit an die stechenden Augen der Wildkatze. Wie passend, dass der Heilstein Mut, Schutz und Sicherheit spenden soll. Er soll dabei helfen den Überblick zu behalten, sich von dem fernzhalten, was einem nicht gut tut und Stress abschirmen. Außerdem soll sich der Heilstein positiv auf Entscheidungsschwierigkeiten auswirken. 

Heilsteine und ihre Wirkung: Mondstein
(15/15) Koca/iStock

Mondstein Wirkung: Intuition

Der schimmernde Mondstein soll die Intuition stärken und dabei helfen, dieser zu folgen. Zudem soll er das Einfühlungsvermögen fördern, Empathie steigern und somit die Liebe unterstützen. Der Heilstein soll eine besondere Wirkung auf Frauen haben und während der Menstruation und Schwangerschaft für Ausgeglichenheit sorgen.

Kraftquellen finden: Diese Entspannungsmethoden eignen sich für dich!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Heilsteine: Diese Wirkung können sie auf dich haben

Der Glaube daran, dass Edelsteine eine heilende Wirkung haben, ist nicht neu. Es gibt Steine, denen schon seit der Antike bestimmte Einflüsse zugeschrieben werden. Dabei sollen Heilsteine nicht nur körperliche, sondern auch seelische Beschwerden lindern können. 

Ob Kreislaufbeschwerden, innere Balance oder Erkältung: Edelsteine wie Amethyst, Rosenquarz, Mondstein und Co. haben ganz verschiedene Wirkungen. 

Heilsteine: Wie kann ich sie nutzen?

Sehr nahe liegt es natürlich, Edelsteine ganz einfach in Form von Schmuckstücken zu tragen. Einige Leute tragen Heilsteine aber auch einfach als Handschmeichler in ihrer Hosen- oder Handtasche.

Außerdem gibt es auch die Möglichkeit, sich Heilsteine beim Schlafen unter sein Kopfkissen oder auf den Nachtschrank zu legen. Viele Heilsteine sind auch Meditationssteine und werden während der Geistesübungen zur Intensivierung der Achtsamkeit eingesetzt. Letztendlich bleibt es natürlich dir selbst überlassen, wie und ob du Heilsteine nutzen möchtest.  

Wichtig: Eine ärztliche Behandlung kann durch die Nutzung eines Heilsteins selbstverständlich nicht ersetzt werden. Wenn du gesundheitliche Beschwerden hast, wende dich also an deinen behandelnden Arzt. 

Zum Weiterlesen: