Heftige KritikKinder wie Hund erziehen - Shitstorm für neue RTL-Sendung

Die RTL-Sendung "Train your baby like a dog" sorgt kurz nach dem Start für heftige Reaktionen beim Publikum.

Video Platzhalter

Hat RTL mit dieser Sendung eine Grenze überschritten? Der Privatsender strahlte am Sonntag die neue Familie-Doku "Train your baby like a dog" (zu deutsch: Erziehe dein Kind wie einen Hund) aus und das Konzept des Formates sorgte bereits kurz nach der Ausstrahlung für Entsetzen bei den Zuschauern.

 

RTL-Sendung "Train your baby like a dog: Fragwürdiges Konzept

Was steckt hinter der neuen Sendung? Eine Hundetrainerin besucht Familien, in denen die Eltern mit der Erziehung ihrer Kinder überfordert sind. Aurea Verebes will den "Problemkindern" mit modernen Erkenntnissen und Tricks aus der Hundeerziehung helfen. Die Hund-Kind-Methode soll nach Angaben von RTL bereits in den USA und Großbritannien Erfolge erzielt haben.

Jetzt sieht sich "Train your baby like a dog" heftiger Kritik ausgesetzt. Mitarbeiter des Eltern-Kind-Kurses "Family Steps" haben bereits vor der Ausstrahlung eine Petition gegen die Sendung gestartet. Bereits knapp 26.000 Menschen haben diese mittlerqeile unterzeichnet (Stand: 4. Januar, 12:00 Uhr).

 

Erzieherinnen haben Petition gegen die Sendung gestartet

In dem Text dazu heißt es: "Auch wenn in der Originalsendung einige positive Ansätze zu finden sind, so geht es im Grunde um klassische Konditionierung, unter anderem mit einem "Clicker". Dieser Ansatz ist in vielerlei Hinsicht problematisch." Formate wie "Super Nanny" hätten bereits gezeigt, dass diese Art von Sendungen Schäden bei den Kindern anrichten können.

7 Verhaltensweisen, mit denen Eltern die Psyche ihrer Kinder für immer prägen

Auch der Hamburger Kinderpsychiater Michael Schulte-Markwort und der Strafrechtler Gerhard Strate warnen in einen Brief an den RTL-Geschäftsführer Jörg Graf vor der Ausstrahlung, berichtet die "Welt". Der Titel  "verstößt gegen die Menschenwürde und ist ein unzulässiges Angebot“ im Sinne des Staatsvertrags zum Jugendmedienschutz, betonen sie.

 

Zuschauer üben deutliche Kritik - RTL erklärt sich

Gegenüber der Zeitung hat sich RTL bereits zu den Vorwüfen geäußert und betont, dass vor der Ausstrahlung die Inhalte gründlich geprüft wurden. "Die Vorbereitung und die Begleitung der gesamten Produktion erfolgte durch eine medienpädagogische Fachkraft“, so ein Sprecher. Zudem wurde die Folge vorher dem Bezirksjugendamt Köln vorgelegt.

Doch auch bei den Zuschauern scheint das Format nicht gut anzukommen. Auf Twitter bekommt die neue Sendung deutlich Gegenwind. "Als Pädagoge finde ich es schockierend, was RTL mit der Show "Train your baby like a dog" für ein Format geschaffen hat", "03. Januar. Und RTL bringt schon das menschenverachtendste Format des Jahres" und "RTL hat den absoluten Tiefpunkt endlich erreicht", lauten nur einige der negativen Kommentare.

Zum Weiterlesen:

Kategorien: