Qualitäts-Check

Die fünf besten Kinderkraxen - Von Einsteiger- bis Premiummodell

Bei einem längeren Ausflug kann das Laufen für Kinder anstrengend werden. Wenn du das Kind in einer Kinderkraxe auf dem Rücken trägst, bist du schnell und sicher unterwegs. Hier geht es zu den fünf besten Kinderkraxen.

Mit Kinderfrauen sind Klein und Groß gut unterwegs
Mit Kinderfrauen sind Klein und Groß gut unterwegs Foto: iStock/ AleksandarNakic

Stabile Kinderkraxen für Touren und Ausflüge

Kleine Kinder sind gerne unterwegs. Längere Wege können für sie allerdings noch etwas anstrengend sein. Wenn du trotzdem eine längere Tour mit einem kleinen Kind planst, solltest du dir überlegen, was du machst, wenn das Kind nicht weitergehen kann oder will. Auf asphaltierten oder ebenen Strecken kann ein Kinderwagen die richtige Lösung sein. Wenn du allerdings einen Trip durch die Natur planst, etwa durch einen Wald oder in die Berge, brauchst du ein geeigneteres Transportmittel.

Mit einer Kinderkraxe trägst du dein Kind auf dem Rücken und kannst es auch durch unebenes Gelände transportieren. Dabei sitzt das Kind bequem und sicher in einem speziellen Sitz, der an einem Tragegestell befestigt ist. In dem Sitz kann sich das Kind ausruhen, wenn es müde ist. Außerdem kann es in der erhöhten Position die Aussicht besonders gut genießen und fühl sich sicher und geborgen.

Kinderkraxen – die fünf komfortabelsten Modelle

Wenn du nach Kinderkraxen suchst, findest du verschiedene Modelle, die jeweils unterschiedliche Eigenschaften haben. Um die richtige Auswahl zu treffen, solltest du dir verschiedene Kinderkraxen ansehen. Um dir die Arbeit zu erleichtern, haben wir fünf besonders beliebte Kraxen und ihre Eigenschaften für dich verglichen.

Die Kinderkraxe für Einsteiger

Die Einsteiger-Kinderkraxe von Montis, die für beide Elternteile geeignet ist und sich durch einen verstärkten Rückenbereich auszeichnet. Sie ist in vier verschiedenen Farben bestellbar.

•    Die Kraxe ist für ein Gewicht von bis zu 25 Kilogramm ausgelegt.

•    Sie hat eine Sitztasche mit einem Volumen von 10 Litern.

•    Das Gestell besteht aus leichtem und stabilem Aluminium.

•    Das Modell lässt sich mit vielen Erweiterungen ausstatten.

Die Kinderkraxe mit allen Extras

Diese Montis Kinderkraxe Ranger mit allen Extras lässt keine Wünsche offen. Durch die mitgelieferten Erweiterungen bist du auf Wanderungen und Ausflügen auf alle Situationen vorbereitet.

•    Diese Kinderkraxe kann ein Gewicht von maximal 25 Kilogramm tragen.

•    Der abnehmbare Rucksack und die Sitztasche haben ein gemeinsames Volumen von 40 Liter.

•    Das Gestell aus Aluminium wiegt nur 2,3 Kilogramm und hat Stützbügel, die sich einklappen lassen.

•    Die inklusiven Erweiterungen umfassen einen Regenschutz, ein Stirnkissen, eine Wickelmatte und Fußrasten.

Die Premium-Kinderkraxe mit vielen Erweiterungen

Diese Montis Hoover Nexus Premium-Kinderkraxe mit vielen Erweiterungen ist auch für längere Ausflüge und Trekking-Touren bestens geeignet. Viele Extras sind in diesem Set bereits enthalten und können bei Bedarf auch noch erweitert werden.

•    Der Tragerucksack ist für Kinder mit einem Gewicht bis 25 Kilogramm geeignet.

•    Ein zusätzlicher abnehmbarer Rucksack mit einem Volumen von 10 Litern und eine Sitztasche mit 18 Liter Volumen sorgen für zusätzlichen Stauraum.  

•    Das Aluminium-Gestell besitzt einklappbare Stützbügel, mit denen du die Trage sicher abstellen kannst. 

•    Das Modell wird mit vielen Extras, wie einem Dach, Fußrasten und einem Stirnkissen geliefert.

Die Outdoor-Kinderkraxe mit Sonnenschutz

Eine Kinderkraxe mit Sonnenschutz von FA Sports, die dem Kind Schatten spendet und es vor schädlicher UV-Strahlung schützt. Die Trage bietet auch in schwerem Gelände Komfort und Schutz.

•    Die Kraxe kann mit einem Gewicht von bis zu 22 Kilogramm beladen werden.

•    In die Netz- und Reißverschlusstaschen und in die abnehmbare Aufbewahrungstasche passt viel zusätzliches Gepäck.

•    Das Gestell besteht auch leichten und widerstandsfähigen Eisenrohren.

•    Das Sonnenschutz-Cape ist wasserabweisend und schützt auch vor Regen.

Die Baby-Kinderkraxe mit großen Staufächern

Mit dieser Baby-Kinderkraxe von Fillikid mit großen Staufächern kannst du eine Menge Gepäck transportieren. Der Tragesitz ist besonders weich gepolstert und komfortabel. Die Kinderkraxe gibt es in zwei verschiedenen Farben.

•    Der Tragesitz hält ein Gewicht von bis zu 20 Kilogramm aus.

•    Es gibt Taschen am Bauchgurt, unter dem Sitz, im Tragerucksack und ein Getränkefach an der Seite.

•    Ein verstellbarer und gepolsterter 5-Punkt-Gurt sorgt für zusätzliche Sicherheit.

•    Das Pop-Up Sonnendach schützt das Kind vor UV-Strahlung.

Kinderkraxe: Ab wann bis wann?

Eine Kinderkraxe ist eine ideale Möglichkeit, um Säuglinge und Kleinkinder mit zu Abenteuern in die Natur zu nehmen. Dabei musst du darauf achten, dass Alter und Gewicht des Kindes zu der Kraxe passen. Ein Baby darf in der Kraxe getragen werden, wenn es seinen Kopf stabil halten und von allein frei sitzen kann. Ansonsten können Schäden an der Wirbelsäule entstehen. Je nachdem, wie schnell sich das Kind entwickelt, ist die Kraxe also ab einem Alter von 7-10 Monaten geeignet. Bei Unsicherheiten kannst du auch einen Kinderarzt fragen, ob dein Kind schon bereit für die Kraxe ist. Die Höhe des Sitzes ist in der Regel verstellbar, sodass die Kraxe an die Größe angepasst werden kann. Die meisten Modelle eignen sich bis zu einem Gewicht von 12-18 Kilogramm. Solange das Kind das Maximalgewicht nicht überschreitet und gerne in der Trage sitzt, kann es mit auf Tour gehen. Üblicherweise wird das Tragesystem bis zu einem Alter von 3-4 Jahren empfohlen. 

Wie lange darf ein Kind in der Kraxe getragen werden?

Säuglinge sollten noch nicht zu lange in der Trage transportiert werden. Als Richtlinie gilt, dass Kinder so lange in der Kraxe sitzen dürfen, wie sie auch von allein frei sitzen können. Kleinkinder können zwischendurch schon kürzere Strecken eigenständig gehen. Hier kannst du zwischen Tragen und Laufen wechseln. Achte dabei auf die Bedürfnisse deines Kindes, damit ihr einen schönen Wandertag zusammen habt. Bei langen Wandertouren sind ausreichende Pausen wichtig. Das Kind sitzt in der Kraxe aufrecht und gleicht die Bewegungen der Schritte eigenständig aus. Das ist für Babys noch sehr anstrengend. Beginne daher mit kurzen Touren im flachen Gelände und teste, ob und wie lange sich dein Kind in der Trage wohlfühlt.

So stellst du die Kraxe perfekt auf dich und dein Kind ein

Die Kinderkraxe sollte so eingestellt sein, dass du sie perfekt tragen kannst. Zuerst wird die Rückenlänge eingestellt. Orientiere dich dabei an den Hüftriemen. Diese sollten mittig auf deinem Beckenknochen liegen, sodass hier Gewicht von deinen Schultern genommen wird. Stelle nun die Schultergurte so ein, dass der Hüftgurt weiterhin auf der richtigen Position sitzt. Mit den Lastenkontrollriemen ziehst du den Rucksack an deinen Körper, damit das Gewicht nicht unnötig nach hinten zieht. Nun setzt du das Kind in die Trage und stellst die Kraxe ein:

• Die Höhe: Das Kinn deines Kindes sollte in der Höhe des Kinnpolsters sein.

• Der Anschnallgurt: Dieser sollte nicht zu stramm sitzen, das Kind darf sich aber nicht eigenständig befreien können. 

• Die Beinschlaufen: Bei Kleinkindern und Babys sind die Beine angewinkelt, bei älteren Kindern hängen die Beine freier in den Schlaufen.

Fazit – Diese Kinderkraxe ist unsere Empfehlung

Bei den vielen verschiedenen Kinderkraxen kann die Auswahl schwerfallen. Bevor du dich für ein Modell entscheidest, solltest du überlegen, wofür du die Kinderkraxe benutzen willst. Für kurze Ausflüge kann ein Einsteigermodell ausreichend sein. Wenn du für längere Camping-Wanderungen ausgerüstet sein willst, dann solltest du ein Modell mit möglichst vielen Funktionen auswählen. Falls das Kind unterwegs gewickelt werden muss oder ein Unwetter aufzieht, sollte die Kraxe beispielsweise über eine Wickelmatte oder Regencape verfügen. Damit du vorbereitet bist, empfehlen wir dir die Montis Kinderkraxe Ranger Pro mit allen Extras. Mit diesem Modell kannst du dich aufgrund der umfangreichen Funktionen auf viele Situationen einstellen.

Mehr Themen: