ProfitippsKindern selbst die Haare schneiden: So einfach geht's

Statt mit dem Kind zum Friseur zu gehen, sparen sich viele Eltern das Geld und greifen selbst zur Schere. Doch was gilt es beim Haareschneiden von Kindern zu beachten? 

Inhalt
  1. Kindern die Angst vorm Haareschneiden nehmen
  2. Eine professionelle Haarschneidenschere ist ein Muss
  3. Vorsichtig mit der Schere umgehen und nicht zu viel abschneiden

Auf den Köpfen unserer Kinder wachsen die Haare wirr in alle Richtungen, da können wir doch einfach selbst schnell mit der Schere ran oder? Hand aufs Herz, versucht haben wir es alle schon einmal. Doch damit der DIY-Kinderhaarschnitt auch gelingt, gilt es ein paar Dinge zu beachten. 

Oft geht es beim Haareschneiden bei Kindern gar nicht darum, eine perfekte Frisur zu zaubern, sondern eher hier und da ein paar Haarsträhnen zu stutzen und alles einigermaßen auf eine Länge zu bringen. Je kleiner das Kind ist, desto schwieriger ist das jedoch: Am besten den Haarschnitt zu zweit angehen. Während der eine das Kind ablenkt, zum Beispiel mit seinem Lieblingskuscheltier, schneidet der andere die Haare. 

 

Kindern die Angst vorm Haareschneiden nehmen

Ähnlich wie bei einem Arztbesuch, sollte das Haareschneiden bei Kindern gar nicht großartig angekündigt werden, denn sonst werden die Kleinen nur unnötig nervös, weil sie nicht wissen, was auf sie zukommt. 

Viele Kinder bekommen Angst, sobald sie die Schere sehen. Diese Angst solltet ihr eurem Kind nehmen. Am besten, indem ihr dem Kind kurz zeigt, was ihr vorhabt. Schneidet einfach selbst eine kleine Strähne von eurem eigenen Haar ab. So sieht das Kind, das es nicht wehtut und es keine Angst haben muss. 

Das Haareschneiden selbst sollte schnell gehen, denn länger als ein paar Minuten können die meisten Kinder noch nicht still sitzen. 

 

Eine professionelle Haarschneidenschere ist ein Muss

Wer seinem Kind selbst die Haare schneiden möchte, sollte unbedingt in eine vernünftige Schere investieren. Bastel- und Küchenscheren sind viel zu stumpf und machen die Haare kaputt. Eine vernünftige Schere gibt es in der Drogerie schon ab 20 Euro. Die Profischere sollte auch nicht zweckentfremdet werden, sonst wird sie schnell stumpf. 

Beim ersten Haarschnitt kommt es meist nicht auf die perfekte Frisur an, sondern eher darauf, hier und dort ein paar einzelne Strähnen zu kürzen. Am besten lassen sich die Haare direkt nach dem Baden schneiden, wenn sie noch feucht sind. Dann sollte es aber schnell gehen. Die Haare können auch im trockenen Zustand geschnitten werden. So sieht Mama besser, wie die Haare fallen. 

 

Vorsichtig mit der Schere umgehen und nicht zu viel abschneiden

Die Profischere ist sehr scharf, von daher ist Vorsicht geboten. Schneidet ihr etwa um das Ohr eures Kinder herum, haltet eine Hand davor und passt auf, dass ihr euch nicht selbst schneidet. Ist die Haarpracht eures Kindes besonders üppig, könnt ihr einen Kamm zur Hilfe nehmen. 

Damit das Endergebnis auch stimmt, solltet ihr beim ersten Versuch nur das abschneiden, was übersteht, sodass alle Haare erst mal wieder eine Länge haben. Mit der Zeit könnt ihr euch weiter herantasten, geht es jedoch darum dem Kind eine richtige Frisur zu verpassen, solltet ihr auf jeden Fall den Friseur eures Vertrauens aufsuchen. 

Weiterlesen: 

Kinderturnen: Warum Bewegung für Kinder so wichtig ist

Übergewicht bei Kindern: So unterstützt du dein Kind beim Abnehmen​

Empfindliche Babyhaut im Winter richtig pflegen

Kategorien: