Tragischer Unfall

Köln: Audi-Fahrer (84) fährt von Rastplatz los - tot

Trauriger Vorfall in Köln: Auf einem Rastplatz ist ein 84-jähriger Autofahrer ums Leben gekommen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Tragischer Unfall auf einem Rastplatz an der Autobahn A3 bei Köln: Am Mittwoch, 7. April, ist dort ein 84 Jahre alter Audi-Fahrer verstorben. Die Umstände des Todes sind noch nicht vollständig geklärt.

Unfall an Rastplatz bei Köln: 84-Jähriger stirbt

Wie die Polizei mitteilte, war der Autofahrer gegen 12.30 Uhr in Fahrtrichtung Oberhausen auf den Rastplatz Königsforst an der A3 gefahren. Kurz nachdem er wieder losgefahren war, sei es zu dem Unfall gekommen. Ersten Ermittlungen zufolge soll er in einer Linkskurve des Rastplatzes von der Fahrbahn abgekommen sein.

Dann soll er zunächst gegen ein Verkehrsschild geprallt und dann ungebremst unter einen geparkten Lkw-Auflieger gefahren und dort zum Stillstand gekommen sein. Die Polizei ermittelt nun zu der Ursache des Unfalls.

Womöglich internistischer Notfall Grund für Unfall

Die Rechtsmedizin prüft, ob ein internistischer Notfall der Grund für das Unglück war. Unter Umständen könnte das Opfer zuvor einen Herzinfarkt oder Ähnliches erlitten haben, was zu dem Crash geführt haben könnte.

Zum Weiterlesen: