Schwedische SpezialitätKöttbullar Rezept: So lecker wie in Schweden

Schmeckt so schön nach Urlaub in Schweden! Dieses Köttbullar Rezept mit Soße, Preiselbeeren, Kartoffelpüree und Gurkensalat ist genau das richtige Wohlfühlessen!

Ob du nun ein riesiger Schweden-Fan bist oder einfach nur auf köstliches Essen steht: Schwedische Köttbullar (gesprochen etwa 'Schöttbüllar") solltest du auf jeden Fall einmal probiert haben. Sie sind einfach köstlich! Mit dem folgenden Köttbullar Rezept kannst du sie genauso zubereiten, wie sie auch in Schweden gegessen werden: mit cremiger Rahmsoße, Preiselbeeren, Kartoffelpüree und Gurkensalat. 

Da trifft cremig auf fest, süß auf salzig - die perfekte Mischung. Glaubst du uns nicht? Dann probiere es auch doch einfach selbst aus. Die Zubereitung dieses Rezepts dauert mit allem Drum und Dran gerade einmal 45 Minuten und schon hast du ein vollwertiges Essen für die ganze Familie fertig, inklusive Beilage. Und falls dir anschließend noch nach einem Nachtisch ist, kannst du dieses Rezept für schwedische Zimtschnecken ausprobieren.

 

Köttbullar Rezept für schwedische Köstlichkeit

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln 
  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL Butter
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Ei (Größe M)
  • 3 EL Paniermehl
  • 250 ml Milch +5 EL Milch
  • Salz
  • ca. 3 EL Öl
  • Pfeffer
  • 250 ml Gemüsebrühe 
  • 200 g Kochsahne (15% Fett)
  • ca. 3 EL heller Soßenbinder
  • 1 Bund Schnittlauch
  • ca. 125 g Preiselbeeren (Glas)

Zubereitung:

  1. Zwiebeln schälen und dann fein würfeln. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Hälfte der Zwiebeln darin andünsten, bis sie glasig sind.
  2. Hack, Ei, Paniermehl, 5 EL Milch, gedünstete Zwiebeln und 1 gestrichenen TL Salz verkneten. Mit angefeuchteten Händen kleine Bällchen (4–5 cm Durchmesser) formen.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Hälfte der Bällchen unter Wenden rundherum 8–10 Minuten anbraten, bis sie braun werden. Inzwischen Kartoffeln abgießen, 250 ml Milch erwärmen, zufügen und Kartoffeln fein zerstampfen. Milch nicht vollständig hinzufügen, sondern je nach Bedarf noch etwas mehr hinzugießen, wenn es die Konsistenz erfordert. Fertige Bällchen warm stellen, die restlichen Bällchen ebenso braten. Restliche Zwiebeln im heißen Bratfett andünsten, mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Brühe und Kochsahne ablöschen, aufkochen und den Soßenbinder einrühren. Nochmals alles kurz aufkochen und anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  4. Schnittlauch waschen, trocken schütteln, in feine Ringe schneiden. Schnittlauch, bis auf etwas zum Bestreuen, in die Soße rühren. Fleischbällchen, Soße und etwas Preiselbeeren auf einer Platte anrichten, mit Schnittlauch bestreuen und servieren. Guten Appetit!
 

Tolle Ergänzung zum Köttbullar Rezept: Gurkensalat

Wer Köttbullar auf traditionelle schwedische Art essen möchte, der serviert dazu noch einen knackigen Gurkensalat.

Zutaten:

  • 1  Zwiebel
  • 1  Salatgurke 
  • 4 EL Essig 
  • Pfeffer 
  • 1/2 TL Zucker 
  • 2 EL Öl 
  • 1  Stiel Dill 

Zubereitung:

  1. Eine Zwiebel in feine Ringe schneiden. Gurke schälen, in dünne Scheiben schneiden.
  2. Essig mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. 2 Esslöffel Öl darunterschlagen. Dillfähnchen abzupfen, in die Marinade geben.
  3. Zwiebelringe und Gurkenscheibe unterheben. Servieren.

Weitere tolle Rezepte:

Kategorien: