Spanisches Dessert

Flan Rezept: Veganen Kokos-Mandel-Flan selber machen

Lust auf etwas spanisches Urlaubsfeeling? Dann solltest du dich an unser leckeres Flan Rezept wagen. Diese süße Sünde ist leicht gemacht und so viel besser als Pudding je sein könnte. 

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Woher kommt das Flan Rezept?

Flan ist ein in Spanien, Portugal und Lateinamerika sehr verbreiteter Nachtisch. Er stammt aus der Zeit der Römer auf der Iberischen Halbinsel. Inzwischen ist das leckere Dessert auch in Deutschland sehr beliebt. Wer jetzt an eine Art Pudding denkt, der irrt. Zwar ist die Konsistenz von Pudding und Flan ähnlich. Doch unterscheiden sie sich von den Zutaten her.

Klassisch wird Flan aus reichlich Eiern gekocht, doch wir warten mit einer veganen Variante für dich auf und verraten dir, wie du einen Kokos-Mandel-Flan selber machst.

Pudding selber machen: Von Vanille bis Karamell

Flan Rezept: So machst du die spanische Version selbst

Die folgenden Mengenangaben für den spanischen Nachtisch beziehen sich auf Flan für 4 kleine Förmchen mit einem 7 cm Durchmesser und einer Höhe von 4,5 cm. Es ist also ein Flan Rezept für vier Personen.

Torta Caprese: Rezept für italienische Schokoladentorte

Du brauchst:

  • 200 Gramm Rohrzucker
  • 1 Esslöffel Wasser
  • 150 ml ungesüßte Mandelmilch
  • 200 ml Kokosmilch (mind. 68 % Kokosanteil)
  • 1/2 gestrichener Espressolöffel Agar-Agar (Pulver)

So funktioniert es:

  1. In einer kleinen Pfanne 50 Gramm Zucker mit dem Wasser unter Rühren erhitzen, bis der Zucker karamellisiert ist. (Achtung: Nicht anbrennen lassen!)
  2. Karamell in die Formen gießen und abkühlen lassen.
  3. In einem Topf die Mandelmilch mit der Kokosmilch, dem restlichen Zucker und dem Agar-Agar zum Kochen bringen und die Masse anschließend auf das Karamell in den Formen gießen.
  4. Im Kühlschrank mindestens 2 Stunden abkühlen lassen.
  5. Die Flans auf kleine Teller stürzen (ggf. mit einem Messer vorsichtig nachhelfen) und wie einen kleinen Kuchen servieren.

Genieße das vegane spanische Dessert und genieße es auf Balkonien!

Dieses Rezept stammt aus dem Buch "Vegan Spanien" von Gonzalo Baró (Neun Zehn Verlag, 2016), 192 Seiten (19,95 Euro):

Weitere Rezepte findest du hier:

Artikelbild und Social Media: Gonzalo Baró/Vegan Spanien, Neun Zehn Verlag