Geld, Medikamente & Co.

Neue Gesetze und Änderungen im August 2022: Das ändert sich für dich!

Der neue Monat bedeutet neue Gesetze und Änderungen. Im August 2022 kommen wieder einige Dinge auf dich zu.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wie jeden Monat kommen neue Gesetze und Änderungen im August 2022 zu tragen. Was sich alles ändert und welche Auswirkungen es für dich hat.

Neues Gesetz im August 2022: Gründung einer KG online möglich

Wer eine Firma wie eine KG gründen möchte, kann das – wie bei einer GmbH schon möglich - bald auch online machen. Möglich macht es das neue Gesetz zur Umsetzung der Digitalisierungsrichtline, das am 1. August 2022 in Kraft tritt. Damit ist in Deutschland dann etwas möglich, was in anderen EU-Ländern wie Estland schon längst der Standard ist.

Strom und Gas werden teurer

Die Strompreise und Gaspreise ziehen weiterhin an und werden von den Versorgern dementsprechend angepasst. Das geht im August auch weiter – da nun sogar der komplette Stopp der Gaslieferungen aus Russland droht. Da die Abrechnung aber meist später erfolgt, solltest du ab August 2022 damit anfangen, Geld zu sparen.

Zudem muss dir dein Vermieter eigentlich monatlich Informationen über deinen Verbrauch zukommen lassen oder die Möglichkeit der Fernablese gewährleisten. Außerdem solltest du auch bei deinem Stromlieferanten nachfragen, um wie viel die Preise steigen werden.

Das Problem ist, dass du allein beim Gas mit einer Preissteigerung von 200 bis 300 Prozent rechnen solltest. Bei einem durchschnittlichen Zwei-Personen-Haushalt wird mit 200 Euro mehr Kosten fürs Heizen gerechnet – im Monat. Damit nicht der große Schock kommt, solltest du zum einen monatlich Geld zur Seite legen und gleichzeitig dein Heizverhalten optimieren:

Änderung im August 2022: Telekom stellt De-Mail ein

Vor vielen Jahren startete die Telekom den De-Mail-Dienst. Dieser Mailingdienst für sichere Behördenpost war allerdings ein Verlustgeschäft sondergleichen und wird darum zum Ende des Augusts 2022 eingestellt. Andere Anbieter führen ihren De-Mail-Dienst allerdings vorerst weiter.

Neues Gesetz im August 2022 bei Medikamenten: Biosimilars werden Pflicht

Bei Medikamenten gibt es eine ganze Bandbreite an Produkten, die auf dem Markt sind. Eine Gruppe sind sogenannte Biopharmazeutika, also biotechnologisch erzeugte Medikamente, die mithilfe von Organismen wie Bakterien geschaffen werden. Sie werden zum Beispiel gegen Morbus Crohn, Arthritis oder gegen Krebs eingesetzt.

Wie bei anderen Medikamenten ist es hier nach dem Wegfall des Patentschutzes der Fall, dass deutlich günstigere Alternativen auf den Markt kommen, die die gleiche Wirkung haben. Diese nennen sich in diesem Fall nicht Generika, sondern Biosimilars.

Wenn du nun ein solches Biopharmazeutikum verschrieben bekommst, sorgt eine Änderung am 16. August 2022 im Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung dafür, dass du statt dem verschriebenen Originalprodukt in der Apotheke auf jeden Fall das günstigere Biosimilar erhältst.

Die Entscheidung, welches Produkt du erhältst, trifft in diesem Fall also nicht mehr deine Ärzt*in, sondern das Gesetz.

Nintendo: WiiU- und 3DS-Nutzer*innen schauen in die Röhre

Nintendo-Konsolen sind beliebt wie eh und je. Eine Änderung am 29. August 2022 führt allerdings dazu, dass Nutzer der Konsolen WiiU und 3DS künftig keine Geschenkkarten mehr nutzen können, um ihr Guthaben im eShop aufzuladen und neue Spiele zu kaufen.

DAZN: Preisverdopplung ab 1. August 2022

Der Sport-Streamingdienst DAZN verdoppelt seine Preise zum 1. August 2022 nun auch für Bestandskund*innen. Statt 14,99 Euro im Monat kostet das flexibel kündbare Abo ab dem Stichtag 29,99 Euro.

Übrigens: Laut Stiftung Warentest ist eine einseitige Preisanpassung ohne deine ausdrückliche Zustimmung rechtswidrig. Du musst also den angepassten Preis demnach nicht zahlen – allerdings ist davon auszugehen, dass dir DAZN dann kündigt.

Kindle-Reader: Amazon schränkt alte Modelle ein

Amazon schränkt die Nutzer*innen von alten Kindle-Modellen am 17. August massiv ein. Ab diesem Stichtag hast du keinen Zugriff auf den Store mehr und kannst dann mit folgenden Modellen keine neuen E-Books mehr herunterladen:

  • Kindle 2. Generation

  • Kindle DX

  • Kindle Keyboard

  • Kindle 4. Generation

  • Kindle 5. Generation

Vodafone ändert Frequenzen von TV-Programmen

Ab August 2022 ändert Vodafone viele Frequenzen für TV-Programme und fügt neue Sender für seine Kund*innen hinzu. Die Umstellungen werden nachts vorgenommen und finden in der Regel bei modernen TV-Geräten automatisch statt. Wichtig: Du solltest den TV in der betreffenden Nacht am Strom lassen.

Da die Umstellung im Zeitraum bis April 2023 stattfindet, wird dir das Unternehmen per Brief mitteilen, wann genau du dran bist. Es kann bei der Umstellung allerdings vorkommen, dass du einen neuen Sendersuchlauf starten musst, um deine Programme wie gewohnt wieder zu sehen. Weitere Infos findest du bei Vodafone.

Änderung im August 2022: YouTube Go wird eingestellt

Du benutzt gerne YouTube Go als App? Dann musst du dich ab August 2022 davon verabschieden, denn der Dienst wird eingestellt. Die YouTube-Go-App bietet im Vergleich zur YouTube-App einen eingeschränkten Funktionsumfang.

Die Einstellung hat technische Gründe, da die normale App inzwischen so angepasst wurde, dass sie z.B. auch von leistungsschwachen Geräten problemlos genutzt werden kann.

C&A schmeißt Mustang-Jeans raus

C&A schmeißt ab August 2022 bis kommenden Februar die beliebten Denim Mustang-Jeans aus dem Sortiment. Auch die anderen Mustang-Produkte werden aus den Modegeschäften des Konzerns nach vierjähriger Kooperation der Unternehmen verschwinden.

„Game of Thrones“: Nachfolgeserie „House of the Dragon” startet

Viele Fans haben lange darauf gewartet – nun ist es so weit. Die Serie „House of the Dragon” startet am 22. August 2022 auf WOW (früher Sky Ticket) und Sky Q.

Der Ableger der Erfolgsserie „Game of Thrones“ wird in vorerst 10 Folgen die Geschichte des Hauses Targaryen nacherzählen und rund 200 Jahre vor den Ereignissen der Hauptserie spielen. Schauspieler*innen sind u.a. Paddy Considine, Matt Smith, Emma D’Arcy, Olivia Cooke, Eve Best und Rhys Ifans.

Sky Showcase: Neuer TV-Sender bei Sky

Sky nimmt am 4. August 2022 einen neuen Sender in sein Angebot auf. Auf Sendeplatz 100 wird dann Sky Showcase zu finden sein. Letztlich ist der Sender für dich aber eher irrelevant, weil er quasi nur die hauseigenen Produkte bewirbt.

Sony löscht viele gekaufte Filme aus PlayStation-Bibliothek

Wer über die PlayStation von Sony Filme und Serien gekauft hat, wird ab 31. August mitunter blöd aus der Wäsche schauen. Der Grund: Viele Lizenzen des Konzerns für die Inhalte laufen aus, nachdem Verleih und Verkauf bereits letztes Jahr gestoppt wurden.

Das bedeutet, dass die von den User*innen gekauften Filme und Serien aus der Bibliothek verschwinden, obwohl sie bezahlt wurden – und entgegen der Ansage im vergangenen Jahr, dass die Inhalte nutzbar blieben.

Betroffen sind alle Inhalte von Studio Canal, wozu u.a. Serien wie American Gods sowie Filme wie La La Land, Die Reise der Pinguine oder Sicario zählen. Welche Inhalte noch betroffen sind, erfährst du in dieser Liste auf der PlayStation-Seite.

Artikelbild und Social Media: Nicola Forenza/iStock (Symbolbild)