Oha!

Neuer Preisschock für Raucher: Zigaretten werden sehr viel teurer!

Schlechte Nachrichten für Raucher: Tatsächlich werden die Preise Zigaretten in den kommenden Jahren drastisch angezogen!

Neuer Preisschock für Raucher: Zigaretten werden noch mal drastisch teurer!
Foto: iStock by Getty Images/PamWalker68

Erweiterte Pfandpflicht, Plastiktüten-Verbot und Porto-Erhöhung: Seit dem 1. Januar 2022 gilt für Verbraucher die ein oder andere Änderung. Aber auch Raucher werden künftig verstärkt zur Kasse gebeten. Der Grund: Eine saftige Preis-Erhöhung für Kippen!

Auch interessant:

Preisschock für Raucher: Zigaretten werden in den nächsten Jahren drastisch teurer!

Erstmals seit sieben Jahren gibt es seit dem 1. Januar 2022 eine Tabaksteuererhöhung. Bedeutet: In Deutschland steigt der Preis für eine Standard-Packung Kippen um ca. zehn Cent.

Tatsächlich ist diese Tabaksteuererhöhung erst der Anfang einer schwindelerregenden Preis-Explosion, die in den kommenden Jahren auf Nikotin-Fans zukommt. Denn: 2023 werden die Preise um weitere zehn Cent angehoben und 2025 und 2026 gibt es weitere 15 Cent Aufschlag. Bedeutet: Im Jahr 2026 kostet eine Packung Zigaretten mit rund 20 Kippen 50 Cent mehr als heute.

Doch nicht nur die klassische Kippe ist von der Tabaksteuererhöhung betroffen. Auch bei Wasserpfeifentabak, erhitztem Tabak (ab dem 1. Januar 2022) und Liquids für E-Zigaretten (ab dem 1. Juli 2022) wird infolge des Tabaksteuermodernisierungsgesetzes künftig an der Steuerschraube gedreht.

Doch wozu das Ganze? "Wenn man die Menschen vom gesundheitsschädlichen Rauchen wegbringen will, sind deutliche Preissignale nötig - die setzen wir jetzt", so Michael Schrodi (44), SPD-Bundestagsabgeordneter, gegenüber der Deutschen Presse-Agentur, der in der Preiserhöhung bei Zigaretten eine eindeutig abschreckende Wirkung für Raucher sieht.

Regierung greift durch: Werbeverbot für Tabak!

Zudem ist seit dem 1. Januar 2022 Werbung für herkömmliche Tabakprodukte wie Zigaretten auf Außenflächen wie Plakatwänden und Haltestellen verboten. Darüber hinaus ist Tabakwerbung vor Kinofilmen, bei denen Kinder und Jugendliche anwesend seien könnten, und in der Presse untersagt. Ebenso wie die Vergabe von Gratisproben außerhalb von Fachgeschäften.

Draußen-Raucher schaden ihren Kindern weit mehr als bislang gedacht. Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: iStock by Getty Images/PamWalker68