PicknickzeitPicknick-Rezepte: Süße und herzhafte Ideen für Essen im Freien

Sommerzeit ist Picknickzeit. Salate, Sandwiches und Süßes - unsere Picknick-Rezepte sind schnell gemacht und sooo lecker!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Inhalt
  1. Spinat in Strudelteig
  2. Pizza-Muffins
  3. Gurken-Couscous-Salat mit Minz-Frischkäse
  4. Wraps mit Hack-Salat-Füllung
  5. Erdbeer-Hähnchen-Sandwich mit Pfeffer-Frischkäse
  6. Nektarinensalat mit Blätterteigstreifen

Lieblos belegte Butterbrote waren einmal. Unsere Picknick-Rezepte sind alles andere als langweilig. Salate, Sandwiches, Süßes - alle mit dem gewissen Etwas und dem entsprechenden Pfiff: Erdbeere trifft auf Pfeffer und Nektarine auf Minze. Schlemmen unter freiem Himmel!

Jetzt fehlt nur noch der Picknickkorb und die Decke und es kann losgehen.

Gesunde Snacks: Schnelle und einfache Rezepte

 

Spinat in Strudelteig

Schnell gemacht und super lecker: Spinat-Strudel!
Feine Idee für einen herzhaften Snack: Spinat-Strudel!
Foto: Redaktion Food & Foto

Das brauchst du für etwa 24 Stücke:

  • 1 kg tiefgefrorener Blattspinat
  • 2 kleine Zwiebeln, 3 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • Packung Filoteig
  • Salz und Pfeffer
  • geriebene Muskatnuss,
  • Kräuter, wie Dill oder Petersilie
  • 50 g Schafkäse
  • 25 g Paniermehl
  • 2 Eier
  • 5 EL Milch
  • 150 g Butter
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Sesam zum Bestreuen

So geht's:

  1. Spinat auftauen lassen. Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebeln fein würfeln, Knoblauch durch eine Knoblauchpresse drücken. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Spinat zugeben und zugedeckt ca. 3 Minuten dünsten.
  2. Filoteig aus dem Kühlschrank nehmen und bei Zimmertemperatur ca. 10 Minuten ruhen lassen. Spinat mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, auf einem Sieb gut abtropfen und auskühlen lassen.
  3. Kräuter waschen, trocken tupfen, Blättchen, bzw. Fähnchen von den Stielen zupfen und grob hacken. Etwas Petersilie zum Bestreuen beiseitelegen.
  4. Schafskäse zerbröseln. Spinat gründlich ausdrücken und grob hacken. Mit Paniermehl, Schafskäse, Petersilie, Dill, Eiern und Milch mischen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Butter schmelzen. Filoteig entrollen.
  5. Eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte quadratische Form (20 x 20 cm) bis über den Rand mit einem Teigblatt auslegen. Teig mit etwas Butter dünn bestreichen. 4 weitere Blätter darauflegen und jeweils mit etwas Butter bestreichen. Mit der Spinatmischung füllen und übrige Teigblätter ebenso darauflegen, dabei mit übriger Butter bestreichen. Obere Teigblätter auf die Größe der Form zurechtschneiden, überstehende, untere Teigblätter zur Mitte hin zuklappen und andrücken. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 150 °C) 25-30 Minuten backen.
  6. Eigelb und 1 Teelöffel Wasser verrühren. Teigdeckel nach ca. 20 Minuten damit bestreichen und mit Sesam bestreuen. Pita warm in Stücke schneiden und mit Petersilie bestreuen.
 
 

Pizza-Muffins

Deftige Pizza-Muffins.
Bei Kindern sind die deftigen Muffins besonders beliebt.
Foto: Redaktion Food & Foto

Das brauchst du für etwa 12 Muffins:

  • 1 Knoblauchzehe
  • je 1/2 rote und grüne Paprikaschote
  • 1 Dose Gemüsemais
  • 100 g Goudekäse
  • 4 Eier
  • 100 g Schmand
  • 100 ml Olivenöl
  • 200 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Salz und Pfeffer
  • 50 g Salami in dünnen Scheiben
  • Papier-Backförmchen für Muffins

So geht's:

  1. Knoblauch schälen und fein hacken. Paprika putzen, waschen und in feine Würfel schneiden. Mais in einem Sieb gut abtropfen lassen. Käse grob raspeln. Eier, Schmand und Öl mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Mehl, Backpulver, 1 TL Salz und Pfeffer mischen.
  2. Alle Zutaten verrühren und in die mit Backförmchen ausgelegte Mulden eines Muffinsblechs verteilen. Salami in Würfel schneiden und auf den Muffins verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 25–30 Minuten backen.
  3. Muffins ca. 10 Minuten im Blech ruhen lassen, vorsichtig aus den Mulden lösen, und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Dazu schmeckt Barbecue-Soße und Schmand mit Paprikapulver.
 

Gurken-Couscous-Salat mit Minz-Frischkäse

Frischer Sommer-Salat.
Frischer Sommer-Salat.
Foto: Redaktion Food & Foto

Das brauchst du für 4 Portionen:

  •  250 g Couscous
  • 25 g Butter
  • 1/2 Salatgurke
  • 150 g Lauchzwiebeln
  • 200 g Römersalatherzen
  • 1/2 Bund Pfefferminze
  • 2 Limetten, Pfeffer
  • 1/4 TL Kreuzkümmel
  • 200 g körniger Frischkäse

So geht's:

  1. 250 ml Salzwasser aufkochen. Topf vom Herd nehmen. 1 EL Öl und Couscous unter Rühren dazugeben. Im geschlossenen Topf ca. 4 Minuten quellen lassen. Butter dazugeben und mit einer Gabel Couscous auflockern und dabei geschmolzene Butter verteilen.
  2. Gurke waschen, putzen, der Länge nach achteln und in Scheiben schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Salat putzen, waschen, trocken schütteln und in Streifen schneiden. Minze waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und hacken. Limetten halbieren und Saft auspressen.
  3. Limettensaft und 4 EL Olivenöl verquirlen. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Couscous, Gurke, Minze, bis auf ca. 1/4 für den Käse, Lauchzwiebel und Marinade mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Käse und übrige Minze mischen, mit Pfeffer würzen. Salat anrichten und Käse darüberbröckeln. Dazu schmeckt dünnes Fladenbrot.
 

Wraps mit Hack-Salat-Füllung

Gerollte Wraps, die es in sich haben.
Gerollte Wraps, die es in sich haben.
Foto: Redaktion Food & Foto
 

Das brauchst du für etwa 4 Portionen:

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Öl
  • 400 g gemischtes Hackfleisch
  • Salz und Pfeffer
  • 1/2 kleiner Kopf Eisbergsalat
  • 1 Packung Wraps
  • 4 EL Tomatenmark
  • 200 g Ziegenfrischkäse
  • Pergamentpapier, Geschenkband oder Küchengarn

So geht es:

  1. Zwiebel schälen, fein würfeln. Knoblauch schälen, fein hacken. Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Hack darin bei starker Hitze unter Rühren 6–8 Minuten krümelig braten. Nach ca. 4 Minuten Zwiebel und Knoblauch zugeben. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Auf einem flachen Teller abkühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit Salat putzen, waschen, gut abtropfen lassen und in kleine Streifen schneiden. Wraps auf der Arbeitsfläche ausbreiten und mit je 1 EL Tomatenmark bestreichen. Erst Hack, dann den Salat auf die Wraps verteilen und mit zerbröckeltem Frischkäse bestreuen. Dabei ca. 3 cm Rand frei lassen.
  3. Linken und rechten Rand 3–4 cm zur Mitte klappen. Wrap stramm aufrollen. Rolle schräg halbieren. Aus dem Pergament ca. 4 cm breite Streifen schneiden und um das untere Ende der Wraps wickeln. Nach Belieben mit Geschenkband oder Küchengarn zusammenbinden.
 

Erdbeer-Hähnchen-Sandwich mit Pfeffer-Frischkäse

Diese Sandwiches können sich sehen lassen!
Diese Sandwiches können sich sehen lassen!
Foto: Redaktion Food & Foto
 

Das brauchst du für 4 Portionen:

  • 4 Hähnchenfilets (à ca. 125 g)
  • 2 EL eingelegte grüne Pfefferkörner
  • 2 Stiele Basilikum
  • 200 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 4 Blatt Römersalat, 250 g Erdbeeren
  • 8 Scheiben Vollkorn-Sandwichtoast
  • Spieße
  • etwas Öl zum Braten, Salz und Pfeffer

So geht es:

  1. Fleisch waschen und mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch darin unter Wenden 10–12 Minuten braten.
  2. Grünen Pfeffer grob hacken. Basilikum waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Frischkäse, Pfeffer und Basilikum verrühren und mit Salz abschmecken.
  3. Salat putzen, waschen und trocken tupfen. Erdbeeren waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden.
  4. Toastscheiben toasten. Je 1 Seite mit Frischkäse bestreichen. Fleisch in Scheiben schneiden. 4 Brotscheiben mit Erdbeeren, Salat und Fleisch belegen. Mit je 1 Scheibe Brot bedecken. Sandwiches halbieren und mit Spießen feststecken.
 

Nektarinensalat mit Blätterteigstreifen

 
Der Nachtisch im Glas lässt sich unkompliziert transportieren.
Der Nachtisch im Glas lässt sich unkompliziert transportieren.
Foto: Redaktion Food & Foto

Das brauchst du für 4 Portionen:

  • 4 Nektarinen
  • 2 Stiele Minze
  • 100 ml frisch gepresster Orangensaft
  • 8 EL Zucker
  • 1 Packung frischer Blätterteig
  • 4 EL Butter
  • Zucker für die Arbeitsfläche

So geht's:

  1. Nektarinen waschen, halbieren, Stein entfernen und Fruchtfleisch in dünne Spalten schneiden. Minze waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und in Streifen schneiden. Nektarinen, Minze, Saft und 4 Esslöffel Zucker mischen und zum Marinieren ca. 45 Minuten kalt stellen.
  2. Für die Blätterteigstangen Blätterteig aus der Packung nehmen, auseinander rollen und der Länge nach halbieren. Arbeitsfläche mit Zucker bestreuen. Teigseite darauflegen. Backpapier entfernen, Teigplatten mit je 2 Esslöffel Zucker bestreuen und leicht andrücken. Teig mit einem Teigrädchen in ca. 1,5 cm breite Streifen schneiden. Fett portionsweise in einer Pfanne erhitzen und Blätterteigstreifen portionsweise von jeder Seite ca. 2 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Fertige Stangen auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  3. Nektarinensalat in Gläsern anrichten und 2-3 Blätterteigstangen pro Person dazureichen. Übrige Stangen anderweitig verwenden.

Noch mehr Rezepte:

Kategorien: