Heiße Flirts Sexting: Beispiele und Tipps für heiße Chats

Du willst deinem Liebsten eine erotische Nachricht via Whatsapp senden, damit er das Treffen mit dir kaum mehr erwarten kann? Wenn du nicht weißt, was du schreiben kannst, haben wir hier die besten Beispiele und Tipps für das erfolgreiche Sexting!

Telefonsex war gestern – heute werden heiße Nachrichten via Whatsapp & Co. gesendet.

Doch was kannst du überhaupt schreiben, wenn du deinem Liebsten mal so richtig einheizen möchtest? Es soll schließlich erotisch, heiß und sinnlich sein – aber keinesfalls bieder oder unsicher wirken, schließlich soll das Gegenüber durch die sexy Texte heiß gemacht werden!

5 Tipps für Dirty Talk: 

 

Keine Sorge, mit unseren Tipps und Beispiele für ein gelungenes Sexting wirst du zum Profi und bringst das Smartphone zum Glühen. 

Bevor es los geht, solltest du dir jedoch einige Tipps und Regeln für den "Dirty Chat" durchlesen: 

 

Sexting: Mit diesen Tipps kann nichts schief gehen

Heiße Nachrichten per WhatsApp oder SMS werden immer populärer und das zu Recht: Der kleine, digitale "Appetithappen" macht schnell Lust auf mehr! Dabei müssen jedoch einige Punkte beachtet werden, damit nichts schief geht. 

Vor allem das Verschicken von Bildern oder Videos ist kritisch. Klar, du vertraust auf die Diskretion deines Gegenübers, diese ist dir aber niemals garantiert. Eine Umfrage unter 5805 Erwachsenen zwischen 21 und 75 Jahren ergab, dass jede vierte Sexnachricht mit anderen geteilt wird. Und noch schlimmer: Im Schnitt lesen nach dem Empfänger noch 3,17 weitere Menschen eure intimen Messages. Ein Albtraum!

Erfahre mehr: So schützt du dein sexy Selfie vor Missbrauch.

Deswegen solltest du stets darauf achten, nichts preizugeben, von dem du nicht möchtest, dass es an die Öffentlichkeit gelangt. Denk genau darüber nach, mit wem du erotische Fotos und Nachrichten austauschst. Auf Bildern sollte nie dein Gesicht oder ein besonders persönliches Tattoo zu sehen sein.

Außerdem: Wechsle regelmäßig die Sicherheitscodes deines Smartphones, damit niemand an deine Nachrichten kommen kann. 

Aber auch die Sprache ist ein wichtiger Punkt beim Sexting. Solltest du dich dafür entschieden haben eine erotische Nachricht zu verschicken, sollte die Ausdrucksweise und Rechtschreibung stimmen. Häufige Rechtschreibfehler turnen ab. Vermeide Jugendslang oder skurrile Vergleiche, zum Beispiel mit Tieren, das könnten auf den Empfänger befremdlich wirken - im besten Fall seid ihr mit euren gegenseitigen Vorlieben vertraut. 

Weiterlesen:

Kategorien: