Ungebetener GastSilberfische bekämpfen: 5 Hausmittel gegen Silberfischchen

Silberfische sind schwer zu bekämpfen, denn unser Zuhause bietet ihnen ideale Lebensbedingungen. Wie wird man die Silberfischchen los? Mit diesen 5 Hausmitteln!

Wer nachts auf Klo geht, der mag dort bereits auf den einen oder anderen Mitbewohner getroffen sein. Nein, die Rede ist nicht von einer Wohngemeinschaft mit Partner oder Freunden. Vielmehr teilen wir unser Zuhause mit unzähligen kleinen Wesen, von denen wir häufig nicht einmal wissen – es sei denn, wir treffen sie beim nächtlichen Badezimmergang.

Die Rede ist von Silberfischchen. Die kleinen Insekten haben mit Fischen nichts zu tun, außer ihrer silbrigen Farbe und den schlängelnden Bewegungen. Besonders wohl fühlen sie sich in dunkler, feuchter Umgebung und ernähren sich von Lebensmitteln bis Textilien von allem, was ein Mensch eben  in seiner Wohnung hat.  Obwohl Silberfische nicht gefährlich sind, hat keiner gerne Ungeziefer Im Haus. Wie wird man die Silberfischchen also wieder los, wenn sie sich doch bei uns so wohlfühlen?

Silberfischchen verstecken sich an dunklen, feuchten Orten.
Silberfischchen verstecken sich an dunklen, feuchten Orten.
Foto: iStock
 

5 Hausmittel, um Silberfischchen zu bekämpfen

Kartoffel-Falle basteln

Silberfische mögen Stärke.  Deswegen dienen Kartoffeln als idealer Köder. Einfach eine Kartoffel halbieren, leicht aushöhlen und am Rand einritzen, so dass die Silberfischchen einen Eingang finden. Die Kartoffel mit der aufgeschnittenen Seite auf ein Stück Frischhaltefolie ins Bad legen. Die Silberfische werden unter die Kartoffel krabbeln, so dass man sie samt Folie entsorgen kann.

Lavendel vertreibt Silberfischchen

Während wir uns beim Duft von Lavendel entspannen, laufen Silberfische weg – denn sie mögen den Geruch ganz und gar nicht. Ein ideales Hausmittel gegen Silberfischchen sind also Lavendelsäckchen. Noch effektiver ist es, ein paar Tropfen Lavendelöl in das Wischwasser zu geben, so dass der Boden danach duftet.

Honig als Lockmittel verwenden

Silberfische lieben alles, was süß ist. Eine einfache Falle stellt ein Blatt Papier dar, das mit Honig bestrichen wird. Lässt man das Blatt über Nacht im Bad (oder wo die Silberfische gesichtet wurden), liegen, kleben sie am nächsten Morgen daran fest und können hinausgebracht werden.

Silberfische vertragen kein Backpulver

Ein radikales, aber effektives Hausmittel gegen Silberfische ist Backpulver. Eine Mischung aus Zucker und Backpulver wirkt wie ein natürliches Gift – die Silberfische fressen das süße Gemisch auf, sterben aber kurze Zeit später, da das Backpulver eine stark quellende Wirkung hat.

Zitronensaft macht Silberfische sauer

Nicht nur Lavendel, auch Zitrone können Silberfischchen nicht riechen. Ein hilfreiches – und vor allem für alle anderen Bewohner harmloses – Hausmittel gegen die Tierchen ist eine Lösung aus Wasser und Zitronensaft. Das sollte auf alle Flächen gesprüht werden, auf denen man Silberfische sichtet oder vermutet. Damit das Ungeziefer nicht ins Bett kommt, gib ein paar Tropfen Zitronensaft zum Waschmittel.

Alternativ zu Hausmitteln gibt es bei stärkerem Befall in Drogerien spezielle Fallen und Gift-Köder zu kaufen. Man kann übrigens auch vorbeugen - wer regelmäßig lüftet und ausreichend heizt, vertreibt die Feuchtigkeit und damit auch Silberfische aus der Wohnung:  Tipps zum Heizen und Lüften

Weiterlesen:

(ww4)

Kategorien: