Ungebetene GästeTauben vertreiben und verjagen: Taubenabwehr für den Balkon

Tauben sind überall unterwegs - manchmal leider auch auf dem Balkon. Wie Taubenabwehr funktioniert und du die Tauben vertreiben und verjagen kannst, liest du hier.

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Tauben vertreiben: Wenn der Balkon gekapert wird
  2. Tauben verjagen: Nicht nur lästig, sondern gefährlich und teuer
  3. Taubenabwehr: Balkon und Sims schützen - die besten Tipps

Brüten Vögel in der Nähe, freuen wir uns - allerdings nicht, wenn eine Taube auf dem Balkon Quartier bezieht. Die richtige Taubenabwehr für Balkon und Fenstersims ist gefragt und wir geben dir Tipps, wie du die Tiere schonend, aber effektiv vertreiben kannst.

 

Tauben vertreiben: Wenn der Balkon gekapert wird

Tauben sind eigentlich ja schöne Wesen, aber im Gegensatz zu anderen Vogelarten leider manchmal auch sehr lästig. Die Tauben - eigentlich auf dem Land und in Wäldern zu Hause, sind ein Kulturfolger des Menschen. Das heißt, dass sie sich dort ansiedeln, wo auch wir zu Hause sind. Aber das gilt nicht für alle Taubenarten - denn die Straßentaube bzw. Stadttaube ist ein ausgewildertes Haustier.

Leider nehmen es die großen Vögel mit der Nähe manchmal zu wörtlich und wollen uns ganz nah sein. Der Garten wäre ja noch in Ordnung, aber oft nisten Tauben auf dem Balkon oder setzen sich auf die Fensterbank. Das ist dann doch ein bisschen zu nah und du willst die Tiere schnell loswerden, bevor sie ganz in die Wohnung kommen. Doch das ist gar nicht so einfach.

Dafür braucht es effektive Methoden, denn sonst kommen die großen Vögel wieder zurück. Wichtig ist, dass die Tauben nicht schon zu lange auf dem Balkon nisten, da die Taubenabwehr am Balkon anfangs besser funktioniert, als wenn schon Eier im Nest liegen. Tauben sind nämlich sehr standorttreu und mögen ihr gewohntes Umfeld.

Wie du bestimmt weißt, werden Tauben oft als "Ratten der Lüfte" bezeichnet. Dieser fiese Spitzname wird ihnen allerdings so gar nicht gerecht, worauf der Tierschutzbund auf Vimeo mit einem kurzen Video hinweist. Kranke Vögel sind demnach nur für andere Tauben gefährlich, für dich sind die Krankheiten also keine Gefahr. Schädlingsbekämpfern wurden diffamierende Aussagen zu Tauben demzufolge sogar gerichtlich untersagt.

Ungeziefer im Bett: So bekämpfst du Taubenzecken, Bettwanzen und Co.

 

Tauben verjagen: Nicht nur lästig, sondern gefährlich und teuer

Tauben sind nicht nur einfach lästig, auch wenn das schon Grund genug wäre, sich eine Methode zum schnellen Tauben vertreiben zu suchen. Die Vögel können zur echten Plage auf dem eigenen Balkon werden.

Ein Problem bei Tauben ist der Taubenkot, denn der sieht nicht nur eklig aus. Der Kot enthält Salpetersäure und ist äußerst aggressiv. Er greift Sandstein, Ziegel und auch Beton an, weswegen du ihn unbedingt entfernen solltest. Auch Kot auf dem Dach kann die Taube Schäden anrichten.

Ein weiteres Problem mit den gurrenden Vögeln ist, dass eine Taube selten allein kommt. Ist mal eines der Tiere auf deinem Balkon, kann das ja noch nett sein, wenn es einfach mal ein bisschen auf dem Geländer sitzt. Aber sobald es sich einnistet, werden aus einer Taube zwei und am Ende hast du eine echte Taubenplage, die dann zur Gefahr für das Gestein wird.

Wichtig zu wissen: Sind die Tauben dauerhaft da und verursachen Schäden, dann muss dein Vermieter sich darum kümmern, wie der Deutsche Mieterbund anmerkt. Einige Gerichtsurteile (LG Berlin 64 S 84/95 und LG Freiburg 4 C 2113/96) haben Mietern für den Fall, dass der Vermieter dem nicht nachkommt, das Recht auf Mietminderung zugesprochen - zwischen 10 und 35 Prozent. Auch Vogelkot und Dreck auf dem Balkon rechtfertigen eine Mietminderung um bis zu 10 Prozent (AG Hamburg 40 a C 2574/87).

Um eine Plage und Schäden durch Taubenkot zu verhindern, werden in vielen Gemeinden inzwischen Taubentürme oder andere Nistmöglichkeiten gebaut, um den geflügelten Stadtbewohnern geeignete Rückzugsräume zu bieten und Schäden in der Stadt zu vermeiden.

Spinnen fernhalten: Mit diesen 4 Tricks klappt es

 

Taubenabwehr: Balkon und Sims schützen - die besten Tipps

Die Ringeltaube und die Straßentaube sind in Deutschland die Hauptarten der Taube, wenn es um Tauben auf dem Balkon oder vor dem Fenster geht. Sogenannte Tauben-Spikes - wie oft in der Stadt zu sehen - solltest du daher besser nicht verwenden, da sie auch für dein Kind eine Verletzungsgefahr bergen.

Die Taubenabwehr für den Balkon ist vielfältig, allerdings solltest du von diversen Mitteln auch absehen, da sie verboten sind. Darunter fällt alles, was die Tiere verletzen oder töten kann. was Eine schonende Vogelabwehr ist also wichtig, sowohl für den Tierschutz als auch aus rechtlicher Sitz. Professionelle Taubenabwehr ist nur in wenigen Fällen notwendig.

Haustiere

Haustiere sind ein sehr guter Schutz gegen Tauben. Falls du eine Katze oder einen Hund hast, kannst du die Tiere einfach ab und an mal auf den Balkon lassen. Das mögen Tauben nicht, da sich deine Haustiere in ihren Augen unkontrolliert bewegen. Sie helfen auch, wenn sich die Vögel im Garten aufhalten.

Tierhaare

Eine weitere Maßnahme zum Tauben vertreiben sind Tierhaare. Die kannst du als Hausmittel einfach dort verteilen, wo die Tauben hinkommen und du hast erstmal deine Ruhe. Allerdings nicht allzu lange, denn Tauben haben sich beim Menschen eine ganz besondere Fähigkeit abgeschaut: sie können Dinge nach einer kurzen Weile sehr gut ignorieren.

Leider tritt bei diesem Beispiel also ein schneller Gewöhnungseffekt ein. Das gilt im übrigen auch für die akustische Taubenabwehr, die allerdings ebenso für andere Vögel und Tiere schmerzhaft ist. Ein Trick: regelmäßig Haare anderer Tiere nehmen - also abwechselnd Katze und Hund, und die Maßnahme kann doch zum Erfolg führen.

Taubenschreck

Der Taubenschreck ist ein alter Bekannter, der dir bestimmt auch schon hier und da begegnet ist. Gemeint ist damit der große, schwarze Rabe, der oft auf Balkonen zu sehen ist. Wenn der Rabe gut festgemacht und platziert ist, kommen die Tauben oft gar nicht erst auf deinen Balkon. Fällt er allerdings jemandem auf den Kopf, musst du dafür haften. Den Taubenschreck gibt es aber natürlich auch in Form von anderen Raubvögeln.

Windspiel

Ein bisschen Tauben verjagen im DIY-Gewand? Da haben wir einen Tipp. Einfach ein Mobile bzw. Windspiel aus alten CDs basteln und draußen am Balkon oder am Fenster aufhängen. Das hilft beim Tauben vertreiben, denn auch hier geht es wieder um die unkontrollierte Bewegung. So lassen sich die Vögel auch im Garten schnell vertreiben.

Windrad

Eine weitere Methode zur Taubenabwehr auf dem Balkon ist das Windrad. Ein kleines Windrädchen kann dabei helfen, die Tauben zu verjagen, weil es ebenfalls wieder scheinbar unkontrollierte Bewegungen macht. So wirst du sie leicht wieder los, bevor sie sich an das Zuhause gewöhnen können. Auch im Garten können Windräder effektiv helfen und die Tauben abwehren.

Aufräumen

Es ist eigentlich denkbar leicht, sich an diesen Tipp zu halten. Um gar nicht erst in die Verlegenheit zu kommen, dass Tauben wegen deiner Schuld bei dir landen, solltest du nach Möglichkeit immer sauber machen, wenn du etwas am Fenster oder auf dem Balkon etwas gegessen hast. Denn füttern solltest du die Tauben nicht, auch wenn sie es mögen. Sonst ist der Balkon in kurzer Zeit bevölkert.

Netz

Wie schon erwähnt, sind Taubenabwehr-Spikes und Spikes-Systeme keine gute Wahl bei der Taubenabwehr am Balkon. Wenn dir die freie Sicht vom oder auf der Terrasse nicht allzu wichtig ist, kannst du beispielsweise auch ein Netz aufhängen. Dann bleiben die Tiere ausgesperrt und bauen erst gar kein Nest - eine so vorbeugende Maßnahme findest du kein zweites Mal.

Nest entfernen

Sollten die Vögel schon Zweige zusammensuchen, solltest du diese am besten wieder wegnehmen. Sind sie schon am Brüten, kannst du die Eier in den ersten Tagen noch gegen Fake-Eier austauschen. Nach der Brutzeit kannst du das Nest dann entsorgen.

Allerdings dauert das Ausbrüten nur 17 Tage, daher solltest du laut der Tierschutzorganisation PETA die Eier durchleuchten. Ein dunkler Fleck deutet darauf hin, dass sich ein Embryo darin befindet. Ist der einmal da, darfst du die Eier nicht mehr wegnehmen und musst warten, bis die Küken flügge sind, was vier bis sechs Wochen dauert. Erst dann darfst du das Nest entfernen.

Wasser

Sind sie im Garten, kannst du auch einfach einen Eimer Wasser in Richtung der Tiere kippen. Dann suchen sie sich einen anderen Platz.

Weitere Artikel:

Kategorien: