Fruchtiges AbnehmprogrammWassermelonen-Diät: Ganz einfach und genussvoll Gewicht verlieren

Mit der Wassermelonen-Diät ist dein Wunschgewicht nur noch wenige Tage entfernt! Denn das gesunde Sommerobst ist nicht nur köstlich, sondern lässt zusätzlich Fett schmelzen und strafft die Haut. Wir erklären dir, wie genau das funktioniert.

Inhalt
  1. Das Geheimnis der Wassermelonen-Diät
  2. Wassermelonen-Diät: So funktioniert sie
  3. Wassermelonen-Diät: Rezepte für jeden Tag

 

Das Geheimnis der Wassermelonen-Diät

Forscher aus den USA machten vor Kurzem einen Test – mit sensationellem Ergebnis: Probanden, die zu einer fettreichen Mahlzeit ein großes Stück Wassermelone aßen, nahmen ein Drittel weniger Gewicht zu als ihre Mitstreiter, die keine Wassermelone bekamen.

Für dieses Phänomen ist die in Wassermelonen enthaltene Aminosäure Citrullin verantwortlich. Sie wird im Körper so umgewandelt, dass sie die Ansammlung von Fett in den Körperzellen verhindert. Damit wirkt sie Übergewicht und der Entwicklung von Typ-2-Diabetes entgegen. Und lässt vorhandenes Fett an den richtigen Stellen schmelzen. Außerdem ist das Obst sehr kalorienarm: Wassermelone enthält nur 24 Kalorien pro 100 g. Die Honigmelone bringt dagegen aufgrund ihres hohen Zuckergehalts rund 70 Kalorien auf die Waage. Alle Melonen halten Sie jedoch mit reichlich Vitaminen, Eisen, Kalium und Natrium gesund.

Doch die Wassermelonen-Diät hilft nicht nur gegen die fiesen kleinen Pölsterchen auf den Hüften. Da die Melone zu mehr als 90 Prozent Wasser besteht, fördert sie den Flüssigkeitshaushalt und hilft, die Nieren zu entwässern. Das in der Melone enthaltene Vitamin A sowie der hohe Wassergehalt halten obendrein die Haut straff und verleihen ihr einen schönen gesunden Glanz.

Schon gewusst? Darum solltest du Wassermelonenschale auf keinen Fall wegschmeißen.

 

Wassermelonen-Diät: So funktioniert sie

Es ist ganz einfach: Iss pro Tag drei Mahlzeiten mit Melone. Einige köstliche Rezeptideen haben wir hier bereits für dich vorbereitet. Du wirst überrascht sein, wie vielseitig die pinke Frucht ist. Als Snack isst du entweder gekühlte Wassermelone pur oder genießt unser Granatapfel-Wassermelonen-Eis. Allein die Süße der Frucht wird dabei helfen, Heißhungerattacken zu vermeiden. Wassermelonen-Saft ist übrigens auch ein toller Durstlöscher, der gleichzeitig bei kleinen Gelüsten helfen kann. Hier findest du noch mehr Infos über die Abnehmwirkung des Saftes.

Extra-Tipp: Auch die Kerne der Wassermelone ergeben einen tollen Snack. Dazu musst du sie nur trocknen, dann rösten und mit etwas Salt würzen. Fertig. 

+++Noch mehr Verwendungszwecke für Wassermelonenkerne+++

 

Wassermelonen-Diät: Rezepte für jeden Tag

Melonensalat

Wassermelonen-Diät: Rezept für Melonensalat mit Petersilie und Radieschen
Ob als Lunch oder als schnelles Abendessen: Dieser Wassermelonensalat geht einfach immer - gerade an Sommertagen. 
Foto: Food & Foto Experts

Rezept für 1 Portion

  1. 25 g getr. Tomaten abtropfen lassen, würfeln.
  2. 1 EL Balsamico-Essig mit Salz, Pfeffer und ¼ TL Zucker würzen. 1 TL Öl unterrühren.
  3. 375 g Wassermelone schälen und würfeln. 5 Radieschen in feine Streifen schneiden.
  4. 2 Stiele Petersilie fein hacken. Melone, Petersilie und Dressing vorsichtig mischen.
  5. Salat anrichten und Radieschen darauf verteilen.

Pro Portion ca. 110 kcal

Wassermelonen-Granatapfel-Eis

Von unserem leckeren Melonen-Granatapfel-Eis kannst du so viel genießen, wie dein Herz begehrt. Das hört man doch gerne, oder?

Wassermelonen-Diät: Rezept für Wassermelonen-Granatapfel-Eis
Das ideale Dessert für die Wassermelonen-Diät: Dieses Eis kannst du ohne Reue naschen. 
Foto: Food & Foto Experts

Rezept für 8 Stück

  1. Kerne aus ½ Granatapfel lösen. Von 750 g Wassermelone die Schale abschneiden.
  2. Ca. 250 g Wassermelone würfeln. Rest pürieren.
  3. Püree, Melonenwürfel und Granatapfelkerne mischen und in 8 Eisförmchen (à ca. 75 ml) füllen.
  4. Eis mindestens 4 Stunden einfrieren. Nach 1–1 ½ Stunden Stiele in das angefrorene Eis stecken.

Pro Stück ca. 20 kcal

Wassermelonen-Gazpacho

Wassermelonen-Diät: Rezept für Melonen-Gazpacho
Tipp: Das Gazpacho schmeckt an warmen Sommertagen am besten eiskalt.
Foto: Food & Foto Experts

Rezept für 1 Portion

  1. 430 g Wassermelone, bis auf etwas, würfeln. ¼ rote Zwiebel würfeln.
  2. Melone und Zwiebel mit 50 ml Cranberrynektar und ½ Scheibe Toastbrot pürieren.
  3. Mit 1 EL Weißweinessig, Salz und Pfeffer würzen. 100 g Gurke, 1 Stange Sellerie und ¼ Paprikaschote, bis auf das Selleriegrün, würfeln und zur Suppe geben.
  4. Zugedeckt mindestens 1 Stunde kalt stellen. Je 1 Stiel Petersilie und Minze fein hacken. Unter die Suppe rühren. Suppe anrichten, mit Melone und Sellerie grün garnieren.

Pro Portion ca. 160 kcal

Wassermelonensalat mit Garnelen

Wassermelonen-Diät: Rezept für Wassermelonen-Salat mit Garnelen
Mit diesem Wassermelonensalat bringst du deinen Stoffwechsel richtig auf Touren.
Foto: Food & Foto Experts

Rezept für 1 Portion

  1. Saft von ¼ Limette, ¼ TL Honig und ¼ TL Olivenöl verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. 200 g Wassermelone würfeln. Fruchtfleisch von ¼ Avocado würfeln. Avocado, Melone und Vinaigrette vermengen.
  3. 3 küchenfertige Garnelen (ohne Kopf und ohne Schale) trocken tupfen. 1 TL Öl erhitzen. Garnelen darin unter Wenden 4–5 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Wassermelonensalat anrichten, Garnelen darauf verteilen, mit Pfeffer und evtl. mit Limettenschale bestreuen.

Pro Portion ca. 290 kcal

Gegrillte Wassermelone mit cremigem Feta

Wassermelonen-Diät: Rezept für gegrillte Melone mit cremigem Feta
Wassermelone und Feta sind ein absolutes Geschmacks-Traumpaar!
Foto: Food & Foto Experts

Rezept für 1 Portion 

  1. ½ EL Essig, ½ EL Zitronensaft und ½ EL Öl verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. 50 g Römersalat putzen, waschen, trocken schütteln und klein schneiden. ⅛ Salatgurke waschen, putzen, der Länge nach halbieren und in Scheiben schneiden.
  3. 750 g Wassermelone waschen, längs vierteln. Die Viertel quer in 2–3 cm dicke Stücke schneiden. Dünn mit Öl einstreichen. Auf eine Grillschale legen, auf dem heißen Grill oder in einer Grillpfanne ca. 4 Minuten unter Wenden grillen.
  4. Salat, 40 g grüne Oliven und Vinaigrette mischen. Salat und Melone anrichten. 40 g Feta-Käse zerbröseln und darüberstreuen.

Pro Portion ca. 370 kcal

+++++++++++++++++++++

Autor: JOSEPHIN MEYER

Kategorien: