LubrikatorenWeiße Smoothies: So hilft dir das gesunde Getränk beim Abnehmen

Weiße Smoothies entgiften und helfen beim abnehmen
Bunt war gestern: weiße Smoothies ("Lubrikatoren") liegen im Trend
Foto: iStock
Inhalt
  1. Warum sind weiße Smoothies so gesund?
  2. Wie helfen weiße Smoothies beim Abnehmen?
  3. Welche Zutaten gehören in weiße Smoothies?
  4. Rezept: Weißer Smoothie mit Chia-Samen
  5. Rezept: Weißer Smoothie mit Ei

Ein weißer Smoothie wird auch Lubrikator (= Schmiermittel) genannt. Grund dafür ist der hohe Anteil gesättigter Fettsäuren, der die Basis des Trend-Getränks bildet.

 

Warum sind weiße Smoothies so gesund?

Die im weißen Smoothie enthaltenen rohen gesättigten Fettsäuren binden die Giftstoffe in unserem Körper. So scheiden wir sie aus und entgiften uns auf natürliche Weise. Das ist mitunter der Grund, warum weiße Smoothies auch "Lubrikatoren" genannt werden, also Schmiermittel. Wer das für wenig appetitlich hält, dem sei gesagt: Keine Sorge, es handelt sich hier um gute Fette!

Die rohen gesättigten Fettsäuren haben eine ähnliche Struktur wie die menschlichen Fette, sodass sie Wasser und Nährstoffe besser in die Zellen transportieren können. Das führt dazu, dass wir leistungsfähiger sind und unser Körper (inklusive Haut!) besser durchblutet wird.

 

Wie helfen weiße Smoothies beim Abnehmen?

Die Vorteile eines weißen Smoothies:

  • der höhere Fettanteil hält uns länger satt
  • die gesättigten Fettsäuren verhindern Heißhunger-Attacken
  • pflanzliche Fette versorgen den Körper mit Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren (regen den Stoffwechsel an)

Wer mit weißen Smoothies abnehmen möchte, sollte eine Mahlzeit am Tag durch den Smoothie ersetzen. Denn: So ein weißer Smoothie kann schon mal rund 500 Kalorien enthalten. Am besten eignet er sich zum Frühstück, um den Körper optimal auf leeren Magen mit Nährstoffen zu versorgen. Alternativ kann der weiße Smoothie auch abends - am besten zwei bis drei Stunden nach der letzten Mahlzeit - getrunken werden.

 

Welche Zutaten gehören in weiße Smoothies?

Die Zutaten weißer Smoothies können je nach Geschmack variieren. Mögliche Zutaten für weiße Smoothies sind:

  • Obst: Bananen, Birnen, Mango, Pflaumen, Avocado, Ananas, Äpfel, Maracuja (Passionsfrucht), Litschi, Beeren, Zitronen
  • Trockenfrüchte: Datteln, Papaya, Pfirsich, Cranberries, Feigen, Goji-Beeren
  • Nüsse: (eingeweichte) Mandeln, Cashewnüsse
  • Kokos: als Mus, Öl / Fett, Milch, Raspeln oder püriertes Fruchtfleisch
  • Samen: Chia, Hanf
  • Milch: aus Mandeln, Hasel-, Macadamia- oder Cashewnüssen, Reis, Soja, Getreide (z.B. Dinkel, Hafer)
  • rohe Bioeier
  • saure Sahne
  • Quark
  • Rohmilchbutter
  • Ingwer
  • stilles Wasser
  • Gewürze: Zimt, Kardamom, Chili, Vanille, Curry, Honig
  • Öl: Walnuss-, Raps- oder Olivenöl
 

Rezept: Weißer Smoothie mit Chia-Samen

Zutaten:

  • 1 Birne
  • 1 Banane
  • 3 EL Kokosmus
  • 1 EL Mandelmus (alternativ: Cashewmus)
  • 2 EL geschälte Hanfsamen (roh)
  • 1 TL weiße Chia-Samen
  • Zitronensaft (einer halben Zitrone)
  • ggf. mit einer Prise Zimt oder Kardamom würzen
  • nach Bedarf: mit 100 ml Wasser auffüllen

Zubereitung:

Alles im Mixer pürieren.

 

Rezept: Weißer Smoothie mit Ei

Zutaten:

  • 1 Mango
  • 1 kleine Banane
  • 2 Pflaumen
  • 2 rohe Bio-Eier
  • 3 EL Kokosmus
  • 1 EL geschälte Hanfsamen (roh)
  • ggf. mit 1 EL Honig oder etwas Vanille würzen
  • nach Bedarf: mit 100 ml Wasser auffüllen

Zubereitung:

Alles im Mixer pürieren.

 

(ww7)

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
Beliebte Themen und Inhalte