Spargel zubereitenWeißen und grünen Spargel richtig kochen

Spargel kochen ist ganz einfach - solange man ein paar Regeln beachtet. Wir erklären dir Schritt für Schritt, wie du weißen und grünen Spargel richtig kochst, sodass sie schmecken wie vom Profi.

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Weißen Spargel richtig kochen - Schritt für Schritt
  2. Grünen Spargel kochen: So leicht geht es
  3. Kann grüner und weißer Spargel zusammen gekocht werden?
  4. Alternativen zum Spargel kochen
  5. So wird weißer Spargel besonders aromatisch

Keine Frage: Das Beste am Spargel sind seine feinen Köpfchen - butterweich und herrlich zart. Viel zu schade ist es, dass viele das Frühlingsgemüse selten selber zubereiten. Und genau deshalb zeigen wir dir, wie leicht es ist, weißen und grünen Spargel richtig zu kochen.

18 feine Spargel-Rezepte mit Frühlingsgemüse

 

Weißen Spargel richtig kochen - Schritt für Schritt

Spargel ist für viele das Lieblingsgemüse im April und Mai. Doch wer noch wenig Erfahrung mit dem Gemüse hat, der ist möglicherweise unsicher, wie er Spargel richtig zubereitet. Dabei muss man beim Kochen nur ein paar Dinge beachten und schon kann es losgehen. Hier gibt's die Anleitung zum Kochen von weißem Spargel in der Schritt-für-Schritt-Variante

  1. Wasche den weißen Spargel und schäle ihn komplett und gründlich. Spare allerdings das Köpfchen aus. Dafür an der Spitze festhalten und mit einem Spargelschäler vom Kopf nach unten hin schälen. Schneide zum Schluss noch das holzige Ende (1 bis 2 cm) ab.
  2. Den Spargel im Topf in kochendem Salzwasser (das Wasser sollte den Spargel gerade so bedecken), eventuell mit einer Prise Zucker und ein wenig Butter 12-15 Minuten bissfest garen. 
  3. Fertigen Spargel abgießen und etwas abkühlen lassen.

Hühnerfrikassee Rezept: Klassisch, einfach und leicht gemacht

 

Grünen Spargel kochen: So leicht geht es

Wer keinen weißen Spargel mag, sollte sich nicht vom Stangengemüse abwenden, sondern sich dem Grünen Spargel zuwenden. Denn dieser schmeckt deutlich würziger und ist bissfester. Wie du ihn am besten kochst? So leicht geht es:

  1. Wasche den grünen Spargel und schäle lediglich das untere Drittel vom Spargel. Schneide anschließend den holzigen Teil, also etwa 1 bis 2 cm am Ende der Gemüsestange ab.
  2. Die Spargelstangen in kochendem Salzwasser (der Spargel sollte nur leicht mit Wasser bedeckt sein) 8 bis 10 Minuten garen.
  3. Das fertig gegarte Gemüse abgießen, etwas abkühlen lassen und servieren.

Kartoffel: So gesund ist die Knolle wirklich!

 

Kann grüner und weißer Spargel zusammen gekocht werden?

Da sich die Garzeit der beiden Spargel-Sorten unterscheidet und sich zudem die Vorbereitung von den grünen und weißen Stangen unterscheidet, ist es ein bisschen aufwendiger beide Sorten zusammen zu kochen. Allerdings ist es durchaus möglich, wenn man sich beispielsweise verschiedene Timer stellt und das Gemüse korrekt geschält wird. Du kannst zum Beispiel den weißen Spargel 5 Minuten kochen und dann den grünen hinzugeben, sodass der weiße und der grüne Spargel die restlichen 8 bis 10 Minuten gemeinsam kochen.

Spargel ist gesund: Gute Nährwerte, kaum Kalorien

 

Alternativen zum Spargel kochen

Spargel kann man nicht nur im Topf garen, denn du kannst das Stangengemüse auch anders zubereiten. Zwei von diesen Alternativen stellen wir dir hier vor.

Spargel braten: So leicht geht es

Das Stangengemüse muss nicht immer gekocht werden, er kann unter anderem in einer Pfanne gebraten werden. Dafür den Spargel waschen, schälen, das holzige Ende abschneiden und in etwas heißem Öl oder Butter unter Wenden anbraten. Solange in der Pfanne garen, bis die Stangen gleichmäßig gebräunt sind.

Wie du Spargel noch braten kannst, verraten wir dir in diesem Rezept.

Für vier Personen brauchst du:

  • 360 g rohe & küchenfertige Garnelen
  • 1 Vanilleschote
  • Chilipulver
  • Edelsüß Paprika
  • Kreuzkümmelpulver
  • 3 EL Öl
  • 1 Bio Limette
  • 1,5 kg grüner Spargel
  • 75 ml süß-saure Asiasoße

So funktioniert es:

  1. Lasse die Garnelen in kalten Wasser auftauen. Kratze das Vanillemark der Schote heraus.
  2. Schäle die Garnelen bis auf die Schwanzflosse, dann waschen, trocken tupfen und mit der Hälfte des Vanillemarks, Pfeffer, Chilipulver, Edelsüßpaprika, Salz sowie Kreuzkümmeln und 1 EL Öl vermengen. Anschließend für 30 Minuten kalt stellen.
  3. Halbiere die Limette und schneide sie in Spalten. Wasche den Spargel und entferne das holzige Ende. 
  4. Erhitze 2 EL Öl in einer großen Pfanne mit Deckel erhitzen. Brate die Garnelen zusammen mit einigen Limettenspalten für 3 Minuten an, dann herausnehmen.
  5. Brate die Spargelstangen anschließend im Bratfett an. 3 bis 4 EL Wasser zugeben und zugedeckt für 4 Minuten köcheln lassen. Asiasoße und restliche Vanille hinzufügen und vermengen. Garnelen hinzufügen und zugedeckt ein bis zwei Minuten köcheln lassen. 
  6. Alles mit den restlichen Limettenspalten garnieren und servieren.

Ein Rezept für Spargel im Ofen

Große Mengen Spargel kannst du auch gut im Backofen garen: Fettpfanne 1 bis 2 Zentimeter hoch mit Wasser füllen, bei 200 C erhitzen. Spargel darin etwa 25 Minuten garen.

Zudem gibt es leckere Gerichte, wie beim Spargel-Carpaccio, die komplett im Ofen zubereitet werden. Hört sich gut an? Dann probiere direkt unser Rezept aus.

Für vier Personen brauchst du:

  • 24 Spargelstangen (grün)
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 Schieben Parmaschinken
  • 20 g Parmesan
  • grobes Salz
  • groben Pfeffer

So funktioniert es:

  1. Spargel waschen, das holzige Ende entfernen und die Stangen erst quer, dann der Länge nach halbieren.
  2. Verteile die Spargelscheiben auf vier ofenfeste Teller und mit je 1 EL Olivenöl beträufeln und im vorgeheizten Backofen (Umluft: 60 °C) 10 bis 12 Minuten garen.
  3. In der Zwischenzeit die Limette heiß waschen, trocken reiben und die Schale fein abreiben. Limette halbieren und Saft auspressen.
  4. Schneide den Schinken in dünne Streifen und hoble den Parmesan grob.
  5. Nimm das Gemüse aus dem Ofen, mit Limettensaft beträufeln und mit Parmesan sowie Schinken garnieren. Alles mit Salz, Pfeffer und Limettenabrieb würzen.
 

So wird weißer Spargel besonders aromatisch

Weißer Spargel schmeckt aromatischer, wenn er im Spargelfond gekocht wird. Hierfür einen Fond aus Wasser, Spargelschale, Spargelenden, Salz, Zucker und Zitronenscheiben herstellen. Den Spargel wie gewohnt kochen und anschließend in einer samtigen Spargelcremesuppe oder zu einer cremigen Sauce Hollandaise genießen.

Kleiner Tipp: Verfeinere das Wasser mit einem Schuss Zitronensaft. So bleibt die leuchtend helle Farbe des Spargels erhalten.

 

Du brauchst mehr Spargelinspirationen? Bitteschön: 

Kategorien: