Lass uns was tun#WunderbarECHT - was ist das?

Wunderweib wird 2019 zehn Jahre alt. Für ein Online-Magazin eine halbe Ewigkeit. Woran das liegt, dass wir uns so lange gehalten haben? Wir entwickeln uns und lassen uns nicht festnageln. Und das ist auch, was wir dir bieten wollen: Entwickle dich mit uns und sei mutig, jede Facette deiner Persönlichkeit auszuleben. Sei ECHT.

#wunderbarECHT
Foto: WUNDERWEIB

Dieses Wort begleitet uns bei jeder Geschichte. Wir wollen echte Artikel liefern und wir wollen, dass du bei uns echt sein kannst. Interessier dich für Mode, Politik, Sex, Diäten, Gesundheit, Gesellschaftskritik, und gerne alles gleichzeitig.

Deswegen gibt es ab sofort den Hashtag #wunderbarECHT. Den bekommen alle Storys, in denen es um Wahrhaftigkeit geht – Geschichten, die berühren; Geständnisse, in denen sich (versprochen!) etliche von uns widerfinden. Es geht um echte Geschichten von echten Frauen. Wie du es bist und wie ich es bin – wie wir alle es sind.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Echt sein im Internet, geht das überhaupt? Echt sein in Zeit von retuschierten Bildern und geschönten Geschichten? Wir denken ja und wollen genau diese Denke fördern. Warum? Weil sich sonst nie etwas ändert und alle weiter und weiter nach vermeintlicher Perfektion streben. Aber Perfektion macht einsam. Sie ist anstrengend und macht unglücklich – weil es sie nun einmal ausmacht, dass sie unerreichbar ist. Und was macht dieses Streben mit uns? Wir streben, ackern, neiden, stressen uns, gehen gemein mit unseren Körpern und Seelen um, weil wir alles sein wollen: nur nicht echt.

 

Aber was wäre, wenn wir einfach wir wären?

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Wir wollen sexy, erfolgreich, lässig, dünn, witzig, tough, trendy sein und vergessen darüber hinaus das Wesentliche: Jede von uns ist wunderbar so, wie sie ist. Daran glaube ich ganz fest. Menschen, die ich bewundere, für Eigenschaften, die mir vermeintlich abgehen, sind vor allem eins: mit sich im Reinen und authentisch.

 

Wir wollen deine Geschichte!

Mach mit bei unserem Umdenken! Teile unseren Hashtag #wunderbarECHT und erzähle uns deine Geschichte! Was ist für dich echt? Wen bewunderst du für seine Authentizität? In welchen Situationen wärst du gerne "echter"?

Die wunderbarECHTEN Geschichten aus unserer Redaktion: 

Wir sitzen alle im gleichen Boot, jeder Mensch trägt Unsicherheiten mit sich herum, trifft auf andere, von denen er überzeugt ist, dass sie viel besser, cooler, klüger, hübscher oder sonst was seien. Das ist Quatsch! Und gefährlich, denn diese Gedanken bremsen uns aus und verhindern, dass wir unser Potential ausschöpfen. Wenn wir uns gegenseitig den Rücken stärken, uns unterstützen und ermutigen, mehr wir selbst zu sein, was könnten wir alles erreichen? Wäre das nicht wunderbar? WunderbarECHT?

Wir freuen uns auf deinen Beitrag! Schreib uns eine E-Mail an online@wunderweib.de, eine Nachricht auf Facebook oder eine Direct Message auf Instagram

Kategorien: