Ekelalarm in der Nacht!

Achtung, diese beliebten Farben locken Bettwanzen an

Es ist wissenschaftlich nachgewiesen! Zwei sehr beliebte Farben von Bettwäsche können Bettwanzen anlocken. Ob du gefährdet bist, verraten wir dir hier.

Wer Bettwanzen vermeiden will, sollte auf gar keinen Fall Bettwäsche in dieser Farbe kaufen! (Symbolbild)
Wer Bettwanzen vermeiden will, sollte auf gar keinen Fall Bettwäsche in dieser Farbe kaufen! (Symbolbild) Foto: John-Reynolds/iStock

Wer hätte das gedacht?! Sogar Bettwanzen haben eine Lieblingsfarbe und auf die solltest du bei der Wahl deiner Bettwäsche ab jetzt unbedingt achten. Doch nicht nur mit der fährst du schlecht - auch eine andere Farbe wird von den fiesen Blutsauger heiß geliebt!

Bettwanzen anlocken: Vorsicht beim Kauf der Bettwäsche

Wer auf gar keinen Fall das große Krabbeln im Bett und Bettwanzen anlocken will, der ist hier richtig. Denn eine Studie von Wissenschaftlern am Union College in Lincoln hat herausgefunden, dass Bettwanzen tatsächlich besondere Farben bevorzugen. Die Studie wurde im Journal of Entomology, einem Fachmagazin, veröffentlicht. Was wiederum den Kauf deiner Bettwäsche beeinflussen könnte.

Während der Studie haben Wissenschaftler eine Petrischale mit verschiedenen Farbklecksen versehen, die Bettwanzen hatten dann zehn Minuten Zeit, sich für eine von acht Farben zu entscheiden. Besonders oft wählten die kleinen Biester die Farbe Rot (29 %), dicht gefolgt von Schwarz (23 %). Diese Farben sind also anfällig fürs Bettwanzen anlocken!

"Zuerst dachten wir, dass sich die Bettwanzen für die Farbe Rot entschieden haben, weil ja auch Blut rot ist und das schließlich das ist, wovon sie sich ernähren", erklärt Wissenschaftlerin Corraine McNeill in einer Presseaussendung der Entomological Society of America (ESA). "Doch mittlerweile sind wir der Meinung, dass sie sich in erster Linie für Rot entschieden haben, weil das ihre eigene Körperfarbe ist und sie sich gerne mit ihren Artgenossen tummeln."

Dass Bettwanzen die Farbe Schwarz besonders gerne mögen, erklären sich die Wissenschaftler wie folgt: Hauswanzen lieben die Dunkelheit. Sie verstecken sich in den dichten Ritzen zwischen Matratze und Bett und kommen erst in der Nacht heraus, um sich dann von dem Blut des Schlafenden zu ernähren.

Bettwanzen nicht anlocken: Signalfarben wie Gelb und Grün sind perfekt

Wer im Schlafzimmer auf die Farben Rot und Schwarz steht, sollte seine Wahl vielleicht noch mal überdenken. Schließlich wollen wir den fiesen Wanzen nicht noch absichtlich ein gemütliches Zuhause bieten und die Bettwanzen anlocken. Besser wäre Bettwäsche in den Farben Grün oder Gelb, denn die grellen Farben mochten die Tierchen laut der Studie am wenigsten!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild und Social Media: John-Reynolds/iStock (Symbolbild)

(ww2)