#wunderbarEchtBionicman und Bionica verwandeln Schwächen in Stärken

Viele Kinder werden mit einem Handicap geboren. Ihnen Mut zu machen hat sich Michel Fornasier als Bionicman zur Aufgabe gemacht. Seit Kurzem hat er mit Bionica weibliche Unterstützung an seiner Seite. Was die Beiden für unsere Kleinsten machen, das erfährst du bei uns.

Michel Fornasier und Ramona Manser sind Bionicman und Bionica.
Foto: Michel Fornasier
Inhalt
  1. Wer verbirgt sich hinter Bionicman und Bionica?
  2. „Handicaps sind eine Besonderheit und keine Schwäche!“
  3. Auch Corona kann sie nicht stoppen
  4. Ihre Abenteuer als Comic

Bionicman und Bionica sind die Superhelden-Synonyme für Michel Fornasier und Romina Manser. Anders als Clark Kent alias Superman besitzen sie keine übernatürlichen Fähigkeiten wie Röntgenaugen. Aber auch ihre Superkraft ist nicht zu verachten, denn für unsere Kinder verwandeln sie Schwächen in Stärken.

Samira Mousa und ihr Leben mit Multipler Sklerose

 

Wer verbirgt sich hinter Bionicman und Bionica?

Bionicman ist eine Kunstfigur, die von Michel Fornasier geschaffen wurde. Ein Superheld, der vermeintliche Schwächen in Stärken verwandeln kann. Um seine Superkraft einzusetzen, reist Bionicman von Schule zu Schule und besucht auch Kindergärten. Dort zeigt er den Kindern im ganzen deutschsprachigen Raum, dass ein Handicap keine Schwäche ist.

Michel Fornasiers Familie hat ihn immer den Rücken gestärkt! „Ich konnte alles ausprobieren und wurde auch nicht anders, als mein kleiner Bruder behandelt. Meine Eltern und er standen immer hinter mir, bei allem, was ich gemacht habe“, so der Schweizer, der ohne rechte Hand geboren wurde.

Krebsdiagnose mit 19: Saskia im Interview über ihre Erkrankung und das Leben danach

Trotz seiner erfüllten Kindheit begann im Jugendalter das Unbehagen. „Mir war es unangenehm, darauf angesprochen zu werden, aber auch in einigen Alltagssituationen fühlte ich mich unwohl. Da war schon das einfache Händeschütteln oder der Schwimmbadbesuch“, erzählt Michel. Denn alles, was wir automatisch mit rechts machen, macht er mit links und das stößt bei dem ein oder anderen Gegenüber auf Verwunderung. Ihm half damals ein guter Freund, seinen Lebensmut nicht zu verlieren. Deshalb möchte er Kindern mit Handicap heute die Hilfestellung geben, die er damals bekam. Aber Michel möchte auch ein Schutzschild für sie sein. Ihnen die Unterstützung geben, die sie brauchen und den Kindern, aber auch den Eltern die Angst nehmen.

Seit Kurzem unterstützt ihn dabei Romina Manser alias Bionica. Normalerweise arbeitet die Schweizerin, die ohne linke Hand geboren wurde, in einer Immobilienfirma, unterstützt Michel allerdings, wo sie nur kann. „Das Bionica nun mit dabei ist, freut besonders die Mädchen, so haben sie auch ein Vorbild“, erzählt der Gründer der Give Children a Hand-Stiftung

Warum ich ein Kind adoptieren möchte

 

„Handicaps sind eine Besonderheit und keine Schwäche!“

Mit ihren Auftritten als Bionicman und Bionica möchten sie die vermeintlichen Schwächen der Kinder in Stärken verwandeln und das aus einem guten Grund so Michel: „Denn die Handicaps sind eine Besonderheit und keine Schwäche!“ Und genau das möchten sie allen Kindern vermitteln! Deshalb ist auch bei jedem Besuch die Frage "Was ist eure Superkraft?" ein Muss!

Zwei Superhelden die für Kinder mit Handicap eintreten.
Zwei Superhelden die für Kinder mit Handicap eintreten.
Foto: Michel Fornasier

„Wir wollen zeigen, dass im Leben mit nur einer Hand auch alles möglich ist“, erzählt Romina. Auch sie gibt Tipps und zeigt besonders den Eltern, dass ein normales Leben mit Handicap möglich ist. Denn sie selbst führt ein ganz normales Leben, zumindest wenn sie nicht als Bionica unterwegs ist. Freunde treffen, wandern oder der Job in einer Immobilienfirma, alles kein Problem!

Wie es ist, seinen Vater nie kennengelernt zu haben

 

Auch Corona kann sie nicht stoppen

Die Corona-Pandemie erschwert die Arbeit des Superhelden-Duos allerdings etwas. Besuche und Reisen sind in gewohnter Form momentan nicht möglich. Aber wahre Superhelden kann einfach nichts stoppen! So nehmen sie zu den Kindern durch Livestreams Kontakt auf und mittels eines Greenscreens sind dort zudem tolle Effekte möglich.

 

Ihre Abenteuer als Comic

Wer Bionicman auf seinen Abenteuern begleiten möchte, kann ihre Comicromane lesen. Im dritten Band stößt dann auch Bionica dazu und das Superhelden-Duo wird geboren. Das Tolle: Alle Menschen, die in den Comics auftauchen, sind real! Neugierig geworden? Es gibt zahlreiche kostenlose Episoden, aber auch ganze Comic-Romane über die Abenteuer des Bionicman. Dann viel Spaß beim Lesen!

 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: