Bissfest & leckerBratnudel Rezepte: Asiatischer Genuss dreimal anders

Lust auf ein Rezept, das nur weniger Zutaten bedarf und einfach zu kochen ist? Dann sind unsere Bratnudel-Rezepte genau das Richtige für dich! Wie dir die einfache Zubereitung gelingt, erfährst du hier.

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Schnelles Bratnudel Rezept zum Nachkochen
  2. Asiatische Bratnudeln mit Ei: Ein einfaches Rezept aus dem Wok
  3. Rezept für knusprige Bratnudeln mit Hähnchen

Leckeres Essen, einfache Rezepte und Urlaubsfeeling gefällig? Wer Lust auf asiatischen Genuss hat, ist bei uns an der richtigen Stelle. Denn wir haben drei einfache Bratnudel Rezepte, die leicht zu kochen sind und dennoch das gewisse Etwas haben. Ob mit knusprigem Hähnchenfilet oder vegetarisch mit Tofu - bei uns findet jeder sein neues Lieblingsrezept für Bratnudeln!

Gesunde Rezepte aus dem Wok - 17 mal asiatisch

 

Schnelles Bratnudel Rezept zum Nachkochen

Für vier Personen brauchst du:

  • 250 g Reisnudeln
  • Salz
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 350 g bunter Mangold
  • 3 EL Öl
  • 300 g Hackfleisch
  • 1 EL Sambal-Olek
  • 2 Eier
  • Pfeffer
  • 1 EL Butter
  • 1 TL China-Gewürzmischung
  • 30 ml Sojasauce
  • 5 Stiele Koriander
  • 5 Stiele Basilikum

So funktioniert es:

  1. Koche die Reisnudeln nach Packungsanweisung im Salzwasser. Abgießen und anschließend zur Seite stellen. 
  2. Schäle die Zwiebel und schneide sie in dünne Streifen. Schäle den Knoblauch und schneide ihn in Scheiben. Wasche den Mangold, schüttle ihn trocken und dann in Stücke schneiden. Erhitze das Öl in einer großen Pfanne, gebe alle vorbereiteten Zutaten hinein und brate es an. Nimm das gebratene Gemüse heraus und stelle es ebenfalls beiseite.
  3. Gebe das Mett in die heiße Pfanne, brate es krümelig an, gebe das Samba-Olek hinzu und röste es kurz mit an.
  4. Verquirle in der Zwischenzeit die Eier und würze sie mit Salz sowie Pfeffer. Erhitze Butter in einer zweiten Pfanne und brate darin nacheinander zwei dünne Omeletts aus. Nimm sie heraus, rolle sie zusammen und schneide sie in dünne Streifen.
  5. Vermische Mangoldgemüse, Omelettstreifen, Chinagewürz, Sojasauce und Nudeln miteinander, gebe alles zum Mett und erhitze alles für weitere 5 Minuten. Schmecke alles mit Salz sowie Pfeffer ab.
  6. Wasche die Kräuter, schüttle sie trocken, zupfe die Blätter von den Stielen und hebe sie unter die Bratnudeln.

Tipp: Röste Erdnüsse fettfrei an, hacke sie grob und streue sie über die Bratnudeln!

Sesamöl: Gesund und lecker in der richtigen Menge

 

Asiatische Bratnudeln mit Ei: Ein einfaches Rezept aus dem Wok

Für vier Portionen brauchst du:

  • 400 g asiatische Weizennudeln
  • Salz
  • 200 g Möhren
  • 200 g Paprika
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 300 g Hähnchen
  • 1 bis 2 EL Öl
  • Pfeffer
  • 4 Eier
  • 4 bis 6 EL Sojasauce
  • Cayennepfeffer

So funktioniert es:

  1. Gare die Pasta in reichlich kochendem Salzwasser für ca. 5 Minuten und lasse sie abtropfen. Möhren waschen, schälen und in feine Streifen schneiden. Wasche Paprika sowie Lauchzwiebeln und schneide alles ebenfalls in feine Streifen. Tupfe das Fleisch trocken und dann in feine Scheiben schneiden.
  2. Erhitze das Öl in einem Wok, brate die Hähnchenscheiben von beiden Seiten für 2 bis 3 Minuten an. Würze es mit Salz sowie Pfeffer. Gebe anschließend Pasta sowie Gemüse hinzu und brate alles für 5 Minuten mit an.
  3. Verquirle die Eier, schiebe die Bratnudeln etwas zur Seite und gebe die Eier in den Wok. Lasse unter gelegentlichem Zusammenschieben und Wenden das Ei stocken. Dann die Eier mit den Bratnudeln vermischen.
  4. Bratnudeln mit Ei mit Sojasauce, Cayennepfeffer und Salz abschmecken, dann servieren.

Tipp: Wer es lieber vegetarisch mag, tauscht das Hähnchenfilet gegen geräucherten Tofu aus.

 

Rezept für knusprige Bratnudeln mit Hähnchen

Für vier Portionen brauchst du:

  • 600 g Hähnchen
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer
  • 25 g Sesamsaat
  • 75 g Panko
  • 250 g Möhren
  • 250 g Porree
  • 100 g Sojasprossen
  • 1 Bund Koriander
  • 200 g Mie-Nudeln
  • 2 bis 3 EL Olivenöl
  • 150 ml Chilisoße
  • 2 EL Honig
  • 150 ml Sojasauce

So funktioniert es:

  1. Tupfe das Hähnchen trocken und schneide es in Stücke. Verquirle das Ei in einer großen Schüssel und menge 1 TL Salz sowie 1 TL Pfeffer unter. Gebe das Fleisch dazu, gut vermischen. Gebe Sesam sowie Panko in eine weitere Schüssel und gut vermischen. Füge das Hähnchen hinzu und wende es darin.
  2. Lege das panierte Fleisch auf ein Backblech und backe es für 35 Minuten im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C).
  3. In der Zwischenzeit Möhren schälen, der Länge nach halbieren und in feine Stücke schneiden. Porree waschen und in feine Ringe schneiden. Wasche die Sprossen unter heißem Wasser ab und lasse sie gut abtropfen. Wasche den Koriander, schüttle ihn trocken und zupfe die Blätter von den Stielen.
  4. Koche die Mie-Nudeln nach Packungsanweisung, gieße sie in ein Sieb und lasse sie gut abtropfen.
  5. Erhitze das Öl in einem Wok und dünste darin Möhren sowie Porree unter Wenden an. Sprossen hinzufügen, kurz mit andünsten und mit Pfeffer würzen.
  6. Verrühre Chilisoße mit Honig und beträufle die Hähnchenfilets nach 25 Minuten Backzeit gleichmäßig damit.
  7. Gebe die Nudeln in den Wok, lösche alles mit Sojasauce ab und dann köcheln lassen. Menge den Koriander unter und serviere die Bratnudeln zusammen mit dem knusprigen Hähnchen.

Weitere Rezepte:

Kategorien: