Backen ohne ButterButter-Ersatz: 7 Alternativen zu Butter

Gibt es Ersatz für Butter? Ja, den gibt es - und zwar nicht zu knapp! Hier kommen sieben Alternativen zur klassischen Butter, die man zum Kochen, Backen oder als Aufstrich verwenden kann!

Inhalt
  1. Kokosfett statt Butter
  2. Olivenöl als Butter-Ersatz
  3. Butter-Ersatz: Seidentofu
  4. Avocado-Püree
  5. Nussmus statt Butter
  6. Meerrettichcreme als Butter-Ersatz
  7. Der klassische Butter-Ersatz: Margarine

Keine Butter im Haus, aber du möchtest heute backen? Wir stellen dir verschiedene Lebensmittel vor, die du als Butter-Ersatz nutzen kannst. Um welche Produkte es sich handelt und wie es funktioniert, erfährst du hier.

Butter selber machen: So leicht funktioniert es

 

Kokosfett statt Butter

Die gesundheitsfördernde Wirkung von Kokosöl wird immer wieder diskutiert - fest steht aber, dass es sich um eine praktische Alternative zu Butter handelt. Dabei hat Kokosfett viele positive Eigenschaften, es soll zum Beispiel dem Darm guttun und sogar beim Abnehmen unterstützen.

Es eignet sich zum Backen, Braten und Frittieren genauso gut, wie als Brotaufstrich - denn es hat nur einen sehr minimalen Eigengeschmack (logischerweise nach Kokos). Bei Raumtemperatur hat Kokosfett eine feste Konsistenz, bei Wärme wird es flüssig.

Ist Kokosöl ungesund? Experten warnen vor zu vielen gesättigten Fettsäuren

 

Olivenöl als Butter-Ersatz

Wer schon mal bei einem guten Italiener, Spanier oder Griechen essen war, weiß: Statt Kräuterbutter reicht man dort oft Olivenöl mit Salz (oder Kräutern), um sein Brot darin zu tunken. Der Grund: Es ist eine gesunde und schmackhafte Alternative zur Butter.

Nicht nur beim Braten ist Öl ein gesunder Butter-Ersatz, sondern auch als Brotaufstrich.

Gute Fette, schlechte Fette: Wo ist der Unterschied?

 

Butter-Ersatz: Seidentofu

Seidentofu ist vor allem bei Veganern eine beliebte Alternative zu Butter. Er ist sanfter und weicher als herkömmlicher Tofu, sodass es sich leichter verarbeiten lässt. Das Soja-Produkt hat keinen starken Eigengeschmack, sodass es auch auf dem Butterbrot die Butter ersetzen kann.

Hinzu kommt: Seidentofu ist kalorienarm! 100 Gramm Seidentofu haben gerade mal 54 Kalorien. Zum Vergleich: 100 Gramm Butter hat im Durchschnitt 742 Kalorien!

Ei-Ersatz: 8 Möglichkeiten, um ohne Eier zu backen

 

Avocado-Püree

Die Avocado ist fetthaltig, weswegen sie sich hervorragend pürieren lässt - um sie zum Beispiel auf's Brötchen zu schmieren! Was kaum einer weiß: Die Avocado eignet sich auch als Butter-Ersatz beim Backen! Statt 100 Gramm Butter kann man 50 g Avocado-Püree und 50 Gramm pflanzliches Öl verwenden. Köstlich und gesund zugleich!

Gesunde Schokomousse mit Avocado - 3 Zutaten

 

Nussmus statt Butter

Ob Mandel-, Cashew- oder Erdnussmus: Vor allem beim Backen lässt sich Butter 1 zu 1 durch Nussmuse ersetzen. Neben dem nussigen Geschmack wird das Gebäck auch fluffig-weich. Als Aufstrich lassen sich Erdnussbutter und Co. ebenfalls genießen.

Peanut Butter Cheesecake: Originalrezept

 

Meerrettichcreme als Butter-Ersatz

Eine köstliche Butter-Alternative ist Meerrettichcreme. Die Schärfe des Wurzelgemüses fördert die Durchblutung und hält den Stoffwechsel auf Trab. Mit 48 Kalorien pro 100 Gramm hilft uns Meerrettich zudem noch beim Abnehmen.

 

Der klassische Butter-Ersatz: Margarine

Die Margarine ist von ihrer Konsistenz, Farbe und ihrem Geschmack her wohl der ähnlichste Butter-Ersatz. Das pflanzliche Streichfett wird allerdings industriell hergestellt und ist nicht so gesund, wie die anderen 6 Butter-Alternativen.

Weiterlesen:

Kategorien: