Feuriger DipChipotle-Sauce: Das Rezept für jeden, der Chili-Sauce liebt!

Chipotle-Sauce ist ein Klassiker für alle Chili-Liebhaber! Mit unserem Rezept kannst du die Sauce jetzt ganz einfach selber machen - und dir den Original-Chipotle-Geschmack nachhause holen!

Chipotle, das ist eine kleine, feine Chili-Schote, die man nicht unterschätzen sollte. Aufgrund ihrer Dicke sieht sie fast aus wie eine Mini-Paprika. Wer allerdings in die Jalapeno beißt, wird schnell eines Besseren belehrt.

Jalapenos lassen sich als durchaus fleischige Frucht schwer trocknen - umso besser kann man sie jedoch einlegen. Werden die Chili-Schoten geräuchert, spricht man von Chipotle. 

Die entsprechende Sauce ist vor allem aus Burger- und Fast-Food-Restaurants bekannt. Du kannst sie aber auch ganz einfach selber machen. Denn wir verraten das Geheim-Rezept, mit dem die Sauce wie das Original schmeckt! Was darf bei der feinen Schärfe nicht fehlen? Cremigkeit und ein Hauch Süße sind es, die den Chipotle-Dip so besonders machen. Dafür sorgen Salat-Mayonnaise und ein wenig Honig. Klingt ungewöhnlich? Du wirst merken, dass die Zutaten zusammen das ganz spezielle Aroma entwickeln. das die Sauce ausmacht!

Übrigens schmeckt die Chipotle-Sauce nicht nur auf Burgern gut, sondern passt auch wunderbar zu Sandwiches, Pommes oder als Beilage zum Grillen!

Grillsaucen selbst machen: 5 Dips und Soßen, die du zum Grillen mitbringen kannst

 

Das Rezept für die Chipotle-Soße

Die Chipotle-Sauce ist ein Muss für Liebhaber von Schärfe.
Die Chipotle-Sauce ist ein Muss für Liebhaber von Schärfe.
Foto: iStock / Mladenovic

Zutaten:

  • 3 Chipotle-Chilischoten (meist in der Dose als Chipotle in Adobo zu kaufen)
  • 400ml Salat-Mayonnaise
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Schalotte
  • 2 TL Dijon-Senf
  • 1-2 TL Paprikapulver
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung:

  1. Knoblauch, Chipotle und Zwiebel sehr fein hacken oder pürieren. In der Pfanne mit Olivenöl kurz anbraten.
  2. Von der Herdplatte nehmen. Senf und Zitronensaft unterrühren. 
  3. Wenn der Mix ganz abgekühlt ist, die restlichen Zutaten hinzufügen. 
  4. Gut verrühren und kalt stellen. Fertig!

Mehr leckere Inspiration:

Kategorien: