Grill-RezepteGrillsaucen selbst machen: 5 Dips und Soßen, die du zum Grillen mitbringen kannst

Warum kaufen, wenn man so einfach Grillsaucen selbst machen kann? Wir zeigen dir 5 Rezepte für leckere Dips, die beim Grillen garantiert gut ankommen.

Die Soßen schmecken nicht nur zu Fleisch, sondern auch zu Brot und anderen Beilagen. Hier findest du 5 Rezepte für leckere Beilagen, die nicht jeder mitbringt!

Asiatische Erdnuss-Soße

Erdnuss harmoniert als Grillsauce wunderbar zu Hähnchen.
Erdnuss harmoniert als Grillsauce wunderbar zu Hähnchen.
Foto: iStock

Süßlich und herzhaft zugleich: Die asiatisch angehauchte Erdnuss-Soße wird traditionell zu Geflügelspießen serviert. Sie schmeckt aber auch zu jedem anderen Grillgut!

Zutaten:

  • 150g Erdnussbutter
  • 100ml Kokosmilch
  • Curry, Paprikapulver, Chiliflocken nach Geschmack
  • 1 Prise Salz und Zucker
  • 1 EL Sojasoße

Zubereitung:

  1. Kokosmilch gemeinsam mit der Erdnussbutter unter Rühren aufkochen.
  2. Sojasoße hinzufügen, mit Gewürzen, Salz und Zucker abschmecken.
  3. Je nach Geschmack kann ein Spritzer Limettensaft hinzugegeben werden.

Tipp: Zerhacke ein paar geröstete Ernüsse und gib sie ofen auf die Soße für einen crunchy Effekt!

Erfrischende Joghurt-Grillsauce

Einfacher geht es kaum: Die Joghurt-Soße lässt sich blitzschnell zaubern, wenn das Wetter spontan Lust auf Grillen macht.

Zutaten:

  • 500g Joghurt
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • Kräuter (z.B. Koriander, Petersilie, nach Geschmack auch Minze)
  • Salz, Pfeffer
  • Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Knoblauch schälen und sehr fein hacken.
  2. Joghurt, Knoblauch, Kräuter mischen, einen Spritzer Zitronensaft hinzugeben, mit Salz und Pfeffer würzen.

Schmeckt auch lecker mit griechischem Joghurt:  Eine Eiweißbombe zum Abnehmen!

Leichter Avocado-Frischkäse-Dip

Guacamole mal anders: Durch Frischkäse wird die Grillsauce leichter.
Guacamole mal anders: Durch Frischkäse wird die Grillsauce leichter.
Foto: iStock

Frisch, leicht und lecker: Der Avocado-Frischkäse-Dip passt hervorragend zu Geflügel.

Zutaten:

  • 1 reife Avocado
  • 1 Packung körnigen Frischkäse
  • Pfeffer, Salz, Paprikapulver
  • 1 kleine Tomate
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
  2. Tomate waschen und klein schneiden.
  3. Avocado waschen und halbieren. Kern entfernen und Fruchtfleisch aus der Schale lösen, in einen Mixer geben.
  4. Gemeinsam mit dem körnigen Frischkäse, dem Saft einer halben Zitrone, Salz und Pfeffer pürieren.
  5. Zwiebel, Knoblauch und Tomate unterrühren, kurz ziehen lassen.

Vorsicht bei der Zubereitung: Verletzungen durch Avocado-Schnitt: Ärzte nennen sie „Avocado-Hand“

Feurige Chipotle-Sauce

Ein Klassiker unter den scharfen Soßen, der beim Grillen nicht fehlen darf. Die Chipotle-Sauce kann nach Belieben mild oder sehr scharf gemixt werden – je nachdem welche und wie viele Chili man wählt.

Zutaten:

  • 250ml Salatmayonnaise
  • 2 Chilischoten (Schärfe nach Geschmack wählen)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 TL Honig
  • 2 TL Senf
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
  • Ein Spritzer Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Knoblauch und Zwiebel schälen und klein schneiden, Chilischoten fein hacken.
  2. In einer Pfanne mit Olivenöl kurz scharf anbraten.
  3. Bei etwas niedriger Temperatur Senf, Honig, Mayonnaise und einen Spritzer Zitronensaft hinzugeben.
  4. Nach Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen, abkühlen lassen.

Tipp: Die Soße am besten bereits am Abend vor dem Grillen vorbereiten, so dass sie über Nacht durchziehen kann.

Würzige Grillsauce nach Balkan-Art

Grillsaucen einfach selbst machen: Mit diesen 5 Rezepten klappt's!

Grillsaucen einfach selbst machen: Mit diesen 5 Rezepten klappt's!
Foto: iStock

Wer Ajvar und Hummus mag, wird diese Grillsauce lieben! Man kann sie nicht nur als Dip, sondern auch als Würzmarinade für einen Nudelsalat verwenden.#

Zugreifen erlaubt: 5 Gründe, wieso Hummus so gesund ist

Zutaten:

  • Geröstete Paprika aus dem Glas
  • 1 Peperoni (Schärfe nach Geschmack)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 halbe Aubergine
  • ½ kleine Dose gekochte Kichererbsen
  • Kurkuma
  • Salz, Pfeffer
  • 3 EL Olivenöl
  • Nach Geschmack frischer Koriander

Zubereitung:

  1. Peperoni und Aubergine waschen und klein schneiden.
  2. Knoblauch und Zwiebel schälen und klein schneiden. In einer Pfanne in Olivenöl anrösten, Peperoni und Aubergine dazu geben, durchbraten.
  3. Geröstete Paprika und Kichererbsen abtropfen lassen.
  4. Alle Zutaten in einen Mixer geben, fein pürieren.
  5. Nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Kurkuma würzen und mit frischem Koriander garnieren.

Guten Appetit!

Mehr leckere Grill-Ideen:

Kategorien: