Freche Trends

Die 7 schönsten gestuften Bob-Frisuren für Frauen ab 50 mit Brille

Gestufte Bob-Frisuren sind perfekt für Frauen ab 50 mit Brille. Sie sind vielseitig und machen jung. Wir stellen dir die schönsten Variationen vor.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Bob-Frisuren sind ein echter Klassiker und bei Frauen allen Altersklassen beliebt. Warum? Sie schmeicheln jeder Gesichtsform, lassen sich einfach stylen und verleihen gleichzeitig einen modernen, aber auch klassischen Touch. Gestuft geschnitten verleiht dieser Frisuren-Trend feinem Haar eine Extraportion Volumen, die gerade älter werdendes Haar ab 50 gut gebrauchen kann. Vor allem für Frauen mit Brille ist die klassischen Bob-Frisur supergeeignet. Sie bringt das It-Piece optimal zur Geltung. 

Gestufte Bob-Frisuren für Frauen ab 50 mit Brille: Das sind unsere Favoriten

Brillen sind schon längst mehr als nur normale Sehhilfen. Mittlerweile gelten sie als Trend-Accessoire, weswegen Frau gerne mehr als nur ein Brillen-Modell zur Auswahl hat - schließlich soll es nicht langweilig werden. Und auch auf dem Kopf wollen die Damen ab 50 alles andere als Langeweile. Im Gegenteil, sie wünschen sich eine Frisur, die frisch und jung aussieht, gleichzeitig aber auch klassisch und elegant ist, sie soll dem Gesicht schmeicheln und vielleicht das ein oder andere Fältchen kaschieren. Schreit nach einer gestuften Bob-Frisur. Hier kommen unsere Favoriten!

Brillen-Trends 2023: Diese 3 stylischen Brillen-Modelle sind in diesem Jahr mega angesagt!

gestufter kinnlanger Bob mit Brille
(1/7) Allen Berezovsky/Getty Images

Kinnlanger gestufter Bob mit Brille

Sharon Stone beweist, wie jugendlich eine gestufte Bob-Frisur aussehen kann. Dieser Schnitt ist perfekt für dünneres Haar. Die Stufen zaubern Volumen, die Frisur lässt sich leicht stylen, wie hier hier der Undone Look. Auch der Scheitel kann je nach Lust und Laune verändert werden. Sanfte Strähnchen peppen diese Kurzhaarfrisur auf. Kurz: Diese Variante ist ein echter Allrounder.

Dünnes Haar? Diese 3 frechen Trend-Frisuren zaubern dir Volumen!

Gerader schulterlanger Bob leicht gestuft
(2/7) Michael Loccisano/EveryStory2023/Getty Images

Schulterlanger Bob mit seitlichen Stufen

Der schulterlange Bob zählt wohl zu den wandlungsfähigsten Varianten der Trendfrisur. Bis zur Schulter geschnitten lassen sich die Haare noch zusammenbinden oder hochstecken. Frau kann sie mit leichten Wellen tragen, die Struktur erzeugen, oder wie Schauspielerin Neve Campbell ganz sleek. Der gestufte Seitenscheitel sorgt für moderne Eleganz.

Butterfly Bob: Diese Trendfrisur wollen jetzt alle!

Gestufter Kinnlanger Bob mit Wellen
(3/7) Stephane Cardinale - Corbis/Corbis via Getty Images

Gestufter Kinnlanger Bob mit Seitenscheitel

Diese Frisur muss man einfach lieben! Warum? Diese Frisur sieht mühelos aus und gleichzeitig soooo cool. Sie macht locker zehn Jahre jünger und ist extrem wandlungsfähig. Der Seitenscheitel lässt die Haare locker ins Gesicht fallen und passt zu allen Gesichtsformen und Brillengestellen.

Kinnlange Frisuren: Diese 5 aufregend frechen Bob-Frisuren stehen einfach jeder Frau!

Long Bob mit seitlichen Stufen
(4/7) Rodin Eckenroth/WireImage

Long-Bob mit Curtain Bangs

Für alle Frauen, die sich nicht auf eine Kurzhaar-Frisur einlassen wollen, ist der Long-Bob die perfekte Wahl. Zusammen mit Curtain Bangs wirkt dieser Schnitt besonders elegant und peppig. Sind die Seiten durchgestuft, kann der Scheitel auch mittig getragen werden. Dieser Look umschmeichelt das Gesicht und ist wie gemacht für Brillenträgerinnen.

Seitenscheitel Frisuren: Die schönsten Haarschnitte und Stylings für jede Haarlänge

Gestufter Bob mit Pony
(5/7) Andreas Rentz/Getty Images for Marc Cain

Gestufter Bob mit Pony für alle Gesichtsformen

Ein Pony ist immer ein Wagnis, das sich nicht alle Frauen trauen. Bei dieser Bob-Variante, die Schauspielerin Heike Makatsch trägt, ist der Pony fransig geschnitten und fällt nicht zu streng ins Gesicht. Sollte Frau die Wahl also bereuen, kann sie bei dieser gestuften Kurzhaarfrisur den Pony mühelos rauswachsen lassen, ohne das die Übergänge großartig auffallen.

5 freche Bob-Frisuren für Frauen ab 40, die dich 7 Jahre jünger aussehen lassen

Kurzer Bob mit Seitenscheitel
(6/7) James Devaney/GC Images

Kurzer Bob mit Seitenscheitel mit transparenter Brille

Bei diesem Look können wir die gute Laune von Schauspielerin Cynthia Nixon gut nachvollziehen. Der kurze Bob ist nur an den Enden leicht gestuft, perfekt für dünneres Haar für Frauen ab 50. Das transparente Brillengestell peppt den Look auf und lässt ihn jung und frisch erscheinen.

Kurzhaarfrisuren ab 60: Diese 7 flotten Looks stehen jeder Frau!

Trend-Frisur 2024 Expensive Bob
(7/7) Santiago Felipe/Getty Images

Expensive Bob: Die Trendfrisur 2024!

Klingt teuer, ist er aber nicht. Dieser Frisuren-Trend sieht in erster Linie super edel aus! Der Expensive Bob gilt schon jetzt als DIE Trendfrisur 2024. Diese Bob-Variante hat nur in den Enden leichte Stufen, fällt bis knapp unter das Kinn, sodass die Spitzen markant ums Gesicht fallen und für einen ausdrucksstarken Look sorgen.

Diese 5 neuen Trend-Frisuren für 2023 stehen Frauen über 40 am besten

Welche Bob Frisur passt zu mir?

Bob ist nicht gleich Bob. Die Frisur gibt es in unzähligen Variationen. Lang, kurz, gestuft, mit Pony, gewellt, mit Locken oder ganz glatt. Welcher Schnitt am besten zur dir passt, hängt auch von der Struktur deiner Haare ab. Bist du mit einer dicken und dichten Mähne gesegnet, dann ist ein Stufenschnitt genau richtig für dich. Die Stufen verleihen deinem Haar Leichtigkeit und Struktur, dass Haar wirkt nicht mehr so massig. Der fransige Long-Bob ist nicht nur seit Jahren Trendfrisur, er ist auch extrem wandelbar. Du kannst die Haare glatt oder wellig tragen und da sie bis knapp über die Schultern reichen, kannst du sie einfach zusammenbinden oder hochstecken.

Besonders schön wirkt dieser Bob in Kombination mit Curtain Bangs, sie umschmeicheln das Gesicht. Oder du versuchst es mit Curve Bangs, eine tolle Alternative, die gerade extrem im Trend liegt. Ein richtiger Pony eignet sich bei besonders dicken Haar, sonst kann der Look schnell fransig wirken. 

Feines oder dickes Haar: Welcher Bob passt am besten?

Wenn du eher feines Haar hast, solltest du dich für eine Bob-Frisur entscheiden, die nur leicht gestuft ist. Zu starke Längenunterschiede lassen die Kurzhaarfrisur dünner wirken. Idealerweise wird der Bob-Haarschnitt auf eine Länge geschnitten und dann nur um das Gesicht herum leicht gestuft. So wird der gestufte Bob lebendig, umschmeichelt deine Gesichtszüge und bringt deine Brille optimal zur Geltung.

Kleiner Styling-Tipp: Ein leichter Undone Look. Den kreierst du, in dem du leichte Wellen ins Haar bringst und sie mit ein bisschen Trockenshampoo oder Haarspray auflockerst. 

Passt ein Bob mit Stufen auch zu grauem Haar?

Keine andere Frisur ist so wandelbar wie der Bob und passt deswegen auch perfekt zu grauen Haaren. Mit ein paar einzelnen Strähnen in hell oder dunkel kannst du der Frisur schnell und einfach mehr Dimension verleihen. Welche Färbetechnik am besten infrage kommt, findest du hier heraus. Durch die Stufen wird das Gesicht umschmeichelt, was sofort jugendlicher und dynamischer wirkt.

Neben dem passenden Schnitt ist aber vor allem die richtige Pflege das A und O bei grauem Haar. Die Textur des Haares kann sich durch den Pigmentverlust verändern, sodass es eher grob und widerspenstig werden kann. Mit einer Extraportion Feuchtigkeit kann Frau dem ganz einfach entgegenwirken. 

Welche Bob-Frisur passt zu welcher Gesichtsform?

Bevor du dich für eine Frisur entscheidest, solltest du zum einen wissen, welche Gesichtsform zu hast und welche Brille am besten dazu passt. Beim klassischen, mittellangen gestuften Bob können wir die Antwort vorwegnehmen, denn diese Frisur passt zu jeder Gesichtsform. Und auch was die Wahl der Brillenform angeht, hast du bei allen Trend-Frisuren rund um den gestuften Bob freie Auswahl. Egal ob oval, eckig, rund oder Cat-Eye - der Bob ist der ultimative Haarschnitt für Brillenträgerinnen.

Besonders angesagt ist gerade die Variante des Shaggy Bob, hier werden die Stufen im ganzen Haupthaar verteilt, zusätzliche Wellen geben eine Extra-Portion Volumen und wer mag, kann dazu einen Pony tragen. 

Bob Frisur mit Strähnen oder ohne?

Auch in Sachen Farbe dürfen sich gerade ältere Frauen ruhig mehr trauen. Eine Kurzhaarfrisur muss nicht zwangsläufig eine Farbe haben, zu bunt sollte es aber auch nicht werden. Sanfte Braun- oder Blondtöne eignen sich besonders gut, sie schmeicheln dem Teint und sorgen dafür, dass unser Gesicht nicht so blass wirkt. Denn niemand will älter aussehen, als er wirklich ist.

Neben den Frisuren-Ideen sind auch die richtigen Beauty-Tipps Gold wert, denn auch in Sachen Make-up können Frauen mit Brillen einiges tun, um ihren Look zu unterstreichen. Worauf du beim Schminken achten solltest, verraten wir dir. 

Styling-Tipps für den gestuften Bob: Dos und Don'ts

Ein neuer Schnitt bedeutet erst mal ausprobieren. Da muss jede Frau ihr individuelles Styling finden und vor allem auch das richtige Produkt, welches zu den Bedürfnissen der Frisur, als auch der Haare passt. Aber wohl jede Frau sagt ja zu einer Extraportion Volumen und die kreierst du ganz einfach und ohne viele Hilfsmittel. Einfach eine haselnussgroße Menge Schaumfestiger ins Haar geben und mit dem Föhn trocknen.

Wünscht du dir nur für heute glattes Haar, kannst du deine Mähne einfach mit einer normalen Bürste glatt föhnen. Wenn du im Umgang mit Beauty-Tools geübt bist und dir dauerhaft einen Sleek-Look wünscht, kannst du deine Frisur mit Hilfe eines Glatteisens in Form bringen. Nicht vergessen: Hitzeschutz verwenden, sonst trocknen die Haare schnell aus und werden spröde und kraftlos.

Für dünnes Haar eignet sich ein Glätteisen nicht ganz so gut, hier solltest du beim Styling lieber zu einer Rund- oder Thermobürste greifen. Sie verleiht auch dünnem Haar Volumen, ohne es beim Styling übermäßig zu beanspruchen. 

Fazit: Wenn du mit dem Gedanken spielst, dir eine neue Frisur zuzulegen und du dir einen Look wünscht, der jung, dynamisch, frisch und unkompliziert ist sowie dein Gesicht perfekt zur Geltung bringt, dann bist du mit einer Bob-Frisur mehr als nur gut beraten. Denn nicht umsonst ist dieser Frisurenklassiker seit Jahren ein echter Dauerbrenner. 

Artikelbild und Social Media: Jeremy Moeller/Getty Images/ Christian Vierig/Getty Images/ Edward Berthelot/Getty Image

Quellen