Produkte, die wir lieben

Die Vichy Dermablend Foundation: Das beste Make-up für von Akne geplagte Haut

Aus der Serie: Liebling der Redaktion- Jede Woche neu!

Jede Woche stellen wir euch hier unseren Redaktionsliebling aus den Bereichen Mode, Beauty, Living, Leben, Lifestyle und Mütter vor. 

86 / 92
Foto: Vichy

Besonders hohe Deckkraft und dabei auch besonders hohe Verträglichkeit: Das verspricht Vichy für die Dermablend Foundation, die in sieben Farbnuancen erhältlich ist. Das Beauty-Wunder soll aber Hautunreinheiten nicht nur zuverlässig abdecken, sondern diese auch mildern. Die hypoallergene, parabenfreie und nicht-komedogene Formel deckt kleine wie größere Makel und erweiterte Poren ab, ohne sie zu verstopfen – und das alles ohne Maskeneffekt.

Aknenarben behandeln: Diese Tipps helfen dir wirklich

Die Vichy Dermablend Foundation bekommst du in der Apotheke und mittlerweile auch in Parfümerien. Mit einem Preis von ca. 22 Euro (für 30 ml) ist die Foundation teurer als die meisten Produkte in der Drogerie, aber immer noch wesentlich günstiger als High-End-Make-up.

Kleiner Tipp: Fast alle Apotheken, die die Vichy-Foundation führen, haben auch kleine Proben für kostenfreies Testen.

Das sagt Online-Redakteurin Esther: „Seit ich die Pille abgesetzt habe, führe ich einen Kampf gegen Akne. Natürlich gibt es Schlimmeres auf der Welt als Pickel und schlechte Haut, aber Akne kann nicht nur schmerzhaft sein, sie greift auch das Wohlbefinden und das Selbstbewusstsein an. Ich bin nach langem Herumprobieren auf die Vichy Dermablend Foundation gestoßen und bin begeistert: Sie deckt Pickel, Pickelmale und Hautunreinheiten fast vollständig ab und legt sich trotzdem nicht spürbar über das Gesicht. Das Make-up fühlt sich pflegend an wie eine Creme und auch im Langzeittest hat sich gezeigt: Sie reizt die Haut nicht und die Akne wird nicht verschlimmert - wie bei vielen anderen Foundations. Allerdings sollte man für ein möglichst natürliches Ergebnis möglichst wenig Produkt auftragen – da die Foundation sehr ergiebig ist, ist das aber kein Problem. Ein erbsengroßer Tropfen reicht: Am besten mit einem feuchten Make-up-Blender von der Mitte des Gesichts ausgehend tupfend in die Haut einarbeiten. Mit dem Dermablend SOS-Coverstick kann man letzte noch durchscheinende Makel abdecken, wenn man möchte. Mit dem losen Fixierpuder aus der Reihe kann man die Foundation setten – so bleibt das Make-up den ganzen Tag da, wo es hingehört.“

Mehr zum Thema:

Akne: 13 Ursachen für Pickel im Erwachsenenalter

Mit Salz und Zitrone: So musst du nie wieder mit deinen Mitessern kämpfen

Mit nur 5 Produkten zum perfekten Make-up