Englische KücheDownton Abbey Rezepte: Weihnachtlich speisen wie auf Highclere Castle

Probiere diese Downton Abbey Rezepte für ein Weihnachtsmenü wie auf Highclere Castle, dem echten Downton Abbey, aus. Nicht nur ein Muss für alle Fans der Serie.

Inhalt
  1. Downton Abbey Rezepte: Traditionelle Weihnachtsspeisen
  2. Rezept für Highclere Mince Pies
  3. Rezept für Beef Stew (Rinderschmortopf)
  4. Rezept für Erdbeer-Sherry-Trifle

Zu Weihnachten traditionell speisen wie die Crawleys und Lord Granthams aus der Erfolgsserie Downton Abbey: Genau das ist mit den folgenden leckeren Rezepten möglich. Probiere dich an den Downton Abbey Rezepten und komme in den Genuss von Mince Pies, Beef Stew und Erdbeer-Sherry-Trifle.

Vor wenigen Wochen ist der Film zu preisgekrönten Serie in den Kinos gestartet, nun können wir das besondere Flair des wahren Downton Abbey, Highclere Castle, noch weiter fortleben lassen - und zwar in Form eines tollen weihnachtlichen Menüs. 

 

Downton Abbey Rezepte: Traditionelle Weihnachtsspeisen

 

Rezept für Highclere Mince Pies

Downton Abbey Rezepte: Rezept für Mince Pies
Tradition, die schmeckt: Minde Pies schlemmen wie in der Lieblingsserie Downton Abbey. 
Foto:  © Highclere Enterprises LL

Mincemeat und Mince Pies sind seit Jahrhunderten fester Bestandteil der britischen Küche und enthielten ursprünglich Fleisch (»Mincemeat« bedeutet eigentlich »Hackfleisch«). Heute ist das Rindernierenfett darin das einzige »Fleisch«. Die Pies sind eine gute Stärkung, während man den Weihnachtsbaum dekoriert.

Zubereitungszeit: 40 Min. plus Abkühlzeit; Backzeit: 20–25 Min.

Zutaten für 12 Pies

Für das Mincemeat:

  • 225 g Rindernierenfett (oder pflanzliches Frittierfett)
  • 225 g Äpfel (Boskoop), geschält, Kerngehäuse entfernt, Fruchtfleisch gehackt
  • 125 g Zitronat und/oder Orangeat, gehackt
  • 225 g Sultaninen
  • 225 g Rosinen
  • 225 g Korinthen
  • 175 g Demerarazucker
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • frisch abgeriebene Schale und Saft von 1 unbehandelten Orange
  • 60 ml Cognac

Für den Teig:

  • 225 g kalte Butter, gewürfelt, plus etwas Butter zum Einfetten
  • 350 g Mehl plus etwas Mehl zum Bestäuben
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • frisch abgeriebene Schale und Saft von ½ unbehandelten Orange (optional)
  • 1 Ei, verquirlt
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Das Mincemeat:

  1. Alle Zutaten in einer großen Schüssel vermengen.
  2. In ein sterilisiertes Einmachglas füllen (siehe Seite 308) und an einem dunklen, kühlen Ort aufbewahren. Es kann sofort verwendet werden, schmeckt durchgezogen aber besser.

Die Pies:

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Für den Teig die Butter mit dem Mehl zu feinen Krümeln verreiben, dann Zucker und Salz einarbeiten. Orangenschale und -saft (falls verwendet) unterkneten. Ich gebe beides dazu, denn die Orange gibt eine köstliche zusätzliche Note.
  3. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Für die Pie-Deckel 12 Kreise und für die Pie-Böden 12 etwas größere Kreise ausstechen. Die Böden in eine gefettete Form für Yorkshire Puddings mit 12 Mulden geben. (Alternativ Papier-Muffinförmchen verwenden.)
  4. Vom Mincemeat etwa 280 g mit einem Löffel auf den Teigböden verteilen. Die Deckel auflegen, die Ränder rundum vorsichtig mit den Zinken einer Gabel andrücken, um sie zu versiegeln.
  5. Die Pie-Deckel mit verquirltem Ei bestreichen. Die Pies 20–25 Minuten im Backofen goldbraun backen. Den Ofen ausschalten und die Pies 5 Minuten in der Backform abkühlen lassen, dann herausnehmen und auf dem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
  6. Mit etwas Puderzucker bestäubt servieren.
 

Rezept für Beef Stew (Rinderschmortopf)

Downton Abbey Rezepte: Rezept für Beef Stew
Perfekt für die Weihnachtsfeiertage: traditioneller Rinderschmortopf. 
Foto: © Highclere Enterprises LL

Pies und Eintöpfe sind herzhafte Wohlfühlessen und lassen sich gut vorbereiten – je länger sie garen, desto besser schmecken sie. Dieser Schmortopf ist ein absolutes Lieblingsessen in Highclere, besonders am Boxing Day, dem zweiten Weihnachtstag, denn er bietet Abwechslung zum Truthahn. Mit Selleriepüree lässt sich die Sauce wunderbar aufnehmen.

Zubereitungszeit: 15 Min; Garzeit 3 Std. 15 Min.

Zutaten für 6-8 Personen:

  • 2 EL Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 30 g Butter
  • 1,5 kg mageres Rindergulasch
  • 2 große rote Zwiebeln, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gerieben
  • 2–3 Lorbeerblätter
  • 2–3 Thymianzweige
  • 2 EL Mehl
  • 200 g Maronenpüree
  • 600 ml Rinderfond
  • 1 EL rotes Johannisbeergelee
  • einige Spritzer Tabasco
  • 400 g braune Champignons, Shiitake oder andere Pilze
  • 1 großer EL Naturjoghurt oder Crème fraîche
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 170 °C vorheizen.
  2. Öl und Butter in einem großen Bräter erhitzen. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Das Fleisch in den Bräter geben und rundum scharf anbraten. Herausheben, auf einen Teller legen und beiseitestellen.
  4. Die Zwiebeln in den Bräter geben und 5–6 Minuten glasig anschwitzen.
  5. Das Fleisch mit Knoblauch, Lorbeerblättern und Thymian wieder in den Bräter geben.
  6. Das Mehl darüber streuen und rühren, bis alles mit Mehl überzogen ist.
  7. Das Maronenpüree einrühren und etwas Rinderfond dazugeben, damit die Mischung nicht am Topfboden ansetzt.
  8. Johannisbeergelee, Tabasco und etwas mehr Salz und Pfeffer hinzugeben, dann den Rest des Fonds darüber gießen. Gründlich umrühren und zugedeckt 2 Stunden im Ofen schmoren.
  9. Den Bräter aus dem Ofen nehmen und die Pilze einrühren. Erneut in den Ofen stellen und weitere 30–45 Minuten schmoren, bis das Fleisch weich ist und zerfällt, wenn man mit dem Rücken eines Holzlöffels darauf drückt.
  10. Den Bräter aus dem Ofen nehmen. Kurz vor dem Servieren Joghurt oder Crème fraîche in den Schmortopf einrühren.

Wenn es mal ganz fix gehen muss: 16 schnelle Suppenrezepte: In 30 Minuten Genuss zum Löffeln

 

Rezept für Erdbeer-Sherry-Trifle

Downton Abbey Rezepte: Rezept für Erdbeer-Sherry-Trifle
Wenn dieser Erdbeer-Sherry-Trifle das Menü abrundet, bleibt kein Wunsch mehr offen. 
Foto: © Highclere Enterprises LL

Trifle ist ein sehr englisches Dessert mit Schichten aus Obst, Götterspeise, Vanillecreme und beschwipstem Biskuit – sensationell traditionell.

Zubereitungszeit: 30 Min.; Garzeit: 1 Std. plus Ruhe- und Kühlzeit

Zutaten für 8–10 Personen

Für den Biskuitteig:

  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Spritzer Milch

Für die Vanillecreme:

  • 350 ml Vollmilch
  • ausgekratztes Mark von 1 Vanilleschote oder 1 Tropfen Vanilleextrakt
  • 4 Eigelb
  • 60 g Zucker
  • 20 g Speisestärke
  • FÜR DEN TRIFLE
  • Sherry, nach Geschmack
  • 600 g Erdbeeren, geputzt und halbiert
  • 400 ml Erdbeer-Götterspeise (Fertigprodukt)
  • 400 g Sahne

Zubereitung: 

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen und eine Springform (20 cmØ) einfetten.
  2. Für den Biskuitteig die Butter in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät mit dem Zucker schaumig schlagen.
  3. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit den Eiern hinzugeben. Rühren, bis alles gut vermischt ist. Salz und so viel Milch zugeben, dass der Teig dickflüssig ist (d.h. langsam vom Löffelrücken tropft).
  4. Den Teig in die Form geben und etwa 22 Minuten backen, bis er sich vom Rand der Form löst.
  5. Aus dem Ofen nehmen und in der Form etwas abkühlen lassen. Aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Anschließend in Stücke schneiden.
  6. In der Zwischenzeit für die Creme Milch und Vanillemark in einem Topf bei schwacher Hitze erhitzen, aber nicht kochen.
  7. Die Eigelbe in einer Schüssel mit Zucker und Speisestärke schaumig aufschlagen, bis die Masse dickflüssig und hell ist. Erst die Hälfte der Vanillemilch unterrühren, dann den Rest.
  8. Die Eimischung wieder in den Topf geben und weiter erhitzen, bis sie andickt. Dabei unablässig rühren, damit sie nicht ansetzt. In eine saubere Schüssel geben und vollständig abkühlen lassen.
  9. Den Boden einer Servierschüssel (oder einzelner Dessertschalen) mit Biskuitstücken auslegen. Mit Sherry beträufeln, damit sie weich werden, aber nicht in Sherry ertränken (außer man mag seinen Trifle sehr nass!).
  10. Den Biskuitteig mit der Hälfte der Erdbeeren belegen, die Götterspeise darüber gießen und zum Festwerden in den Kühlschrank stellen.
  11. Wenn die Götterspeise fest wird, die Sahne leicht steif schlagen. Die Vanillecreme über die feste Götterspeise gießen und die Sahne darauf verteilen (wer Zeit hat, kann die Sahne mit Spritzbeutel und Sterntülle dekorativ aufspritzen). Dann die restlichen Erdbeeren auf dem Trifle verteilen und servieren.

Noch mehr Ideen für weihnachtliche Desserts: 24 Weihnachtskuchen-Rezepte für die Vorweihnachtszeit

Wer noch mehr tolle Rezepte ausprobieren und hinter die Kulissen von Highclere Castle blicken möchten, kann einen Blick in das Buch "Weihnachten auf Highclere Castle" von Fiona Countess of Carnarvon werfen (Knesebeck Verlag, 35 Euro), unter anderem erhältlich über amazon.de.

Buch: "Weihnachten auf Highclere Castle"
Das Buch "Weihnachten auf Highclere Castle" enthält nicht nur Rezepte, sondern auch Deko-Tipps und Infos über den geschichtsträchtigen Drehort der Serie Downton Abbey. 
Foto: Knesebeck Verlag

Zum Weiterlesen:

Kategorien: