Kerzen herstellenDuftkerzen selber machen: Einfache DIY-Anleitung!

Duftkerzen bringen eine gemütliche Atmosphäre in dein Zuhause. Noch schöner: Selbst gegossene Kerzen mit natürlichem Duft! Bei uns findest du eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Video Platzhalter

Egal ob ein würziger Duft im Winter oder etwas Frisches im Sommer: Duftkerzen bringen eine gemütliche Note in dein Zuhause. Leider stehen gekaufte Duftkerzen in der Kritik chemische Zusätze und Giftstoffe zu enthalten, mehr darüber liest du hier: DARUM solltest du Duftkerzen aus deiner Wohnung verbannen!

Umso schöner ist es, genau zu wissen, was drin ist: Bei einer selbstgemachten Duftkerze behälst du die volle Kontrolle über alle Inhaltsstoffe. Wir erklären, wie es geht. 

 

Duftkerzen selber machen

Mit Hilfe etwas Wachs, egal ob gekauft oder aus alten Kerzenresten hergestellt, einem Duftöl und wenigen, weiteren Zutaten gelingt dir ganz einfach deine DIY-Duftkerze! Auch toll: Die verschiedenen Öle können positive Auswirkungen auf dein Wohlbefinden ausüben. Bergamottenöl zum Beispiel wirkt entspannend. Zündest du vor dem zu Bett gehen eine nach Bergamotte duftende Kerze an, sorgt der wohltuende Geruch dafür, dass du besser einschläfst.

Das benötigst du: 

  • ausrangierte, kleine Gefäße, wie Kaffeetassen oder Marmeladengläser
  • Kerzenwachs (Paraffinwachs)
  • Flachdocht
  • Schaschlikspieß
  • Kochtopf
  • Wasserbadschale (z. B. alte Eisverpackung aus Kunststoff)
  • ätherische Öle aus dem Bioladen oder der Apotheke
  • Farbe für Kerzenwachs

So geht's: 

  1. Wachs wird im Wasserbad geschmolzen.
  2. Ein Stück Docht (die Länge kann nach Belieben variieren) mit einem Ende an einen Schaschlikspieß binden. In dein Gefäß einführen, den Spieß am Rand ablegen, sodass er aufrecht steht und später nicht im Wachs versinkt.
  3. Wenn das Wachs zu schmelzen beginnt, kann eine Wachsfarbe untergerührt werden, muss aber nicht.
  4. Jetzt gibst du einige Tropfen des Duftöls deiner Wahl hinzu. Je mehr davon, desto intensiver wird der Duft. 
  5. Das flüssige Wachs in dein Gefäß gießen. Achte darauf, dass der Docht mittig in der Tasse hängen bleibt. Jetzt nur noch warten bis der Wachs ausgehärtet ist. 

Und so kann das Ergebnis aussehen: 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Pinterest ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Duftalternativen für deine selbstgemachten Kerzen

Als Alternative zu einem Duftöl, kannst du auch frische Zutaten und Gewürze für dein Duftkerzen-DIY verwenden. So kannst du beispielsweise frische Zitronen- oder Orangenzeste, Kaffeepulver, Vanille oder getrocknete Kräuter und Blüten wie Lavendel oder Teesorten verwenden.

Die duftenden "Toppings" gibst du ganz einfach zu dem geschmolzenem Wachs. Möchtest du, dass deine Zusätze auch zu sehen sind, und nicht vollkommen im Wachs versinken, warte erst eine Weile, damit das Wachs etwas antrocknen kann. Die Kräuter und Blüten verleihen deiner Kerze einen zusätzlichen, dekorativen Charakter. 

Es ist auch möglich Gewürze, wie Nelken, Zimt oder Rosmarin unter das Wachs zu mischen - das ergibt sich ein interessantes Dufterlebnis. Einfach mal Ausprobieren und deinen persönlichen Favoriten herausfinden.

Mehr DIY-Ideen findest du hier: 

Kategorien: