Im Garten oder auf dem BalkonErdbeeren selber pflanzen: So einfach geht's

Jedes Jahr fiebern wir der Erdbeerzeit entgegen, dabei ist es keine große Kunst, Erdbeeren auf dem Balkon oder im eigenen Garten zu kultivieren. Wir verraten, was ihr beim Pflanzen von Erdbeeren beachten müsst. 

Inhalt
  1. Wann ist die richtige Zeit um Erdbeeren zu pflanzen? 
  2. Wie pflanze ich Erdbeeren richtig? 
  3. Was muss ich bei der Pflege von Erdbeerpflanzen beachten? 
  4. Wie ernte ich Erdbeeren richtig ohne die Pflanzen kaputt zu machen? 

Welch eine schöne Vorstellung: Statt beim Obstladen seines Vertrauens teures Geld für Erdbeeren zu bezahlen, einfach auf den Balkon oder in den Garten gehen und die eigenen süßen Früchte ernten. Das muss kein Traum bleiben, denn Erdbeeren selbst zu kultivieren, ist nicht besonders schwer. Und wer beim Pflanzen von Erdbeeren ein paar wichtige Tipps beherzigt, der kann sich jedes Jahr über eine üppige Ernte freuen. 

>>> Erdbeerpflanzen: Sorten für frühe bis späte Ernte

 

Wann ist die richtige Zeit um Erdbeeren zu pflanzen? 

Ab Juli gibt es in der Regel die ersten jungen Erdbeerpflanzen im Handel. Zwischen Juli und August sollten sie gesetzt werden. Damit die Erdbeerpflanze gut wachsen und den Winter überstehen kann, braucht sie die Wärme der heißen Sommermonate. Garten-Erdbeeren pflanzt ihr am besten von Mitte Juli bis Ende August. Mehrmalstragende Sorten können bis in den September gepflanzt werden. Monats- und Kletter-Erdbeeren sollten dagegen am besten im Frühjahr gepflanzt werden. 

>>> Yogurette-Torte mit Erdbeeren: Das Rezept für Erdbeerglück!

 

Wie pflanze ich Erdbeeren richtig? 

Erdbeerpflanzen mögen es sonnig und warm, sie sollten also nicht im Schatten gepflanzt werden. Monats- und Walderdbeeren gedeihen besser im Schatten. Für den Untergrund eignet sich am besten ein durchlässiger und leicht saurer Boden. Zwei Wochen bevor ihr eure Erdbeeren aussetzt, solltet ihr den Boden mit ein bisschen Kompost ansetzen. Alternativ könnt ihr in der Gärtnerei einen Erdbeer-Volldünger kaufen und unter die Erde mischen. Bei mehrmalstragenden Sorten solltet ihr das Düngen nach jeder Ernte wiederholen. 

Beim Aussetzen der Pflanzen gibt es ebenfalls ein paar Dinge zu beachten: Wollte ihr die Erdbeeren auf eurem Balkon anpflanzen, achtet darauf, dass das Loch tief genug ist, damit die Wurzeln genug Platz haben. Das Herz sollte sich knapp oberhalb der Erde befinden. Pflanzt ihr im Garten, solltet ihr zwischen den Erdbeeren circa 30 Zentimeter Pflanzabstand lassen. Bei wurzelnackten Jungpflanzen achtet darauf, dass ihr die Wurzeln senkrecht und gut ausgebreitet in die Erde setzt und sie nicht abknicken. Damit die zarten Pflanzen nicht faulen, gebt etwas Stroh um die Pflanzen herum. Ein weiterer positiver Nebeneffekt: So werden auch Schnecken und Unkraut ferngehalten. 

 

Was muss ich bei der Pflege von Erdbeerpflanzen beachten? 

Wer jetzt pflanzt, darf sich im kommenden Sommer über die erste Ernte freuen. Bevor der Winter kommt, solltet ihr alle alten Blätter mit einer Gartenschere entfernen, den Boden auflockern und mit Kompost bzw. Dünger versehen. Grundsätzlich werden Erdbeeren immer erst nach der Ernte gedüngt, damit sie bis zum Herbst neue Blütenknospen anlegen und so gut überwintern können. Um die Erdbeerpflanzen vor Kälte zu schützen, verseht das Beet mit einer Mulchschicht. Töpfe sollten im Winter ebenfalls mit Mulch geschützt werden. Bei besonders eisigen Temperaturen schützt die Töpfe zusätzlich mit Gartenvlies. 

Mehrjährige Pflanzen solltet ihr nach drei bis vier Jahren austauschen, weil sie dann nicht mehr so viele Früchte tragen. Wechselt dann auch im Garten den Standort der Pflanzen, damit sich der Boden erholen kann. 

 

Wie ernte ich Erdbeeren richtig ohne die Pflanzen kaputt zu machen? 

Erdbeeren solltet ihr am besten in den frühen Morgenstunden ernten, dann ist das Aroma besonders intensiv. Pflückt die Früchte immer direkt am Stiel, so werden die empfindlichen Erdbeeren nicht zerdrückt. Achtet darauf, dass ihr die grünen Blättchen der Frucht mit abpflückt, zum einen sind die Früchte dann länger haltbar und zum anderen dringt beim Waschen kein Wasser in die Erdbeeren. 

Und? Auf den Geschmack gekommen? Mit diesen Tipps steht der eigenen Erdbeer-Ernte im kommenden Jahr auf jeden Fall nichts mehr im Weg. 

Weiterlesen: 

Erdbeerkuchen Rezepte: 22 rote Sommerfreuden

Erdbeer-Dessert: 15 sommerliche Rezepte

Erdbeer-Diät: So helfen die kleinen Früchtchen beim Abnehmen

Kategorien: