GrillsaisonJoghurt-Dip: Feinschliff für gegrilltes Gemüse

Gute Dips und Soßen machen aus einem netten Grillabend eine super Grillparty. Wer auf Selbstgemachtes setzt, kann mit unserem Joghurt-Dip punkten. Wie du den leckeren und dabei so frischen Dip selber machen kannst, zeigen wir dir.

Es muss nicht immer nur Fleisch auf den Grill kommen. Auch Schafskäse oder Gemüse schmecken gegrillt einfach himmlisch. Welches Gemüse du dabei auswählst, ist deinem Geschmack überlassen.

Doch zu einem gelungenen Grillabend gehören auch Dips! Zu gegrilltem Gemüse kommt ein Joghurt-Dip besonders gut. Denn er ist frisch und liegt nicht schwer im Magen. Du bist dir nicht sicher, wie du deinen Joghurt in einen Dip verwandelst? Mit unserem Rezept geht das nicht nur schnell, sondern ist auch noch kinderleicht.

Grillsaucen selbst machen: 5 Dips und Soßen, die du zum Grillen mitbringen kannst

 

Joghurt-Dip selber machen

Für zwei Personen brauchst du:

  • 0,5 Bund Rucola
  • Basilikum
  • Schnittlauch
  • 0,5 Bio-Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Joghurt
  • Senf (nach Geschmack)
  • Salz
  • Pfeffer

So funktioniert es:

  1. Wasche Rucola und die Kräuter, schüttel sie trocken und schneide sie anschließend klein. Hacke die Knoblauchzehen fein.
  2. Reibe etwas Schale von der halben Bio-Zitrone ab und presse sie im Anschluss aus. Gebe Zitronensaft, -schale, sowie den Rucola, den Knoblauch und die Kräuter in eine große Rührschüssel. Gebe den Joghurt hinzu und rühre alles zu einer homogenen Masse.
  3. Würze nun deinen Joghurt-Dip mit Senf, Salz sowie Pfeffer. Erneut durchrühren, abschmecken, eventuell nachwürzen und fertig!

Gemüse grillen: Diese 10 Rezepte sorgen für Abwechslung auf dem Grill

Der Joghurt-Dip schmeckt super zu gegrilltem Gemüse. Paprikaschoten, Zucchini oder Austernpilze lassen sich super grillen, aber auch mit ein paar Frühlingszwiebeln, mit Pfeffer und Salz gewürzt sowie etwas Olivenöl bestrichen, im Ofen zubereiten. Dafür das gesamte Gemüse waschen, entkernen, klein schneiden und in eine Auflaufform geben. Im Anschluss bei 180 °C (Umluft) für 20 Minuten backen.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: