2 Kilo weg bis WeihnachtenGewürze zum Abnehmen: Warum Lebkuchen Schlankmacher sind

Lebkuchen sind köstlich - aber ein Schlankmacher? Tatsächlich ist das Gebäck ein kleines Diät-Wunder! Denn die weihnachtlichen Gewürze helfen beim Abnehmen...

Lebkuchen gehören zur Weihnachtszeit einfach dazu. Das Tolle: Lebkuchen knabbern kann uns durchaus dabei helfen, an Gewicht zu verlieren – natürlich sind mit Schokolade oder dick mit Zuckerguss überzogene Varianten da nicht mit inbegriffen.

 

Das macht Lebkuchen zum Schlankwunder

Aber bei purem Lebkuchen können wir ruhig zugreifen und naschen! Denn im Gegensatz zu den meisten anderen weihnachtlichen Leckereien steckt darin mit nur rund 12 g verhältnismäßig wenig Fett. Und das enthaltene Fett ist sehr wertvoll, da es überwiegend aus gehackten und gemahlenen Nüssen besteht. Es versorgt uns mit nützlichen ungesättigten Fettsäuren, die ballaststoffreich sind, uns schnell sättigen und dafür sorgen, dass wir schon nach einem Stück genug genascht haben. Zudem regen die vielen Gewürze unseren Stoffwechsel und so unsere Fettverbrennung an.

Und so funktioniert’s: Kombiniert mit einer gesunden Ernährung, kann man mit Lebkuchen erfolgreich abnehmen. Grundsätzlich gilt, dass wir täglich drei ausgewogene Grundmahlzeiten zu uns nehmen, mit jeweils weniger als 450 kcal und zusätzlich dazu drei Stücke puren Lebkuchen am Tag naschen. Sonst sollte allerdings nichts anderes gesnackt werden.

Gesunde Ernährung: 5 Tipps einer Ernährungsexpertin

Wichtige Tipps

Einkauf: Manche Lebkuchen sind saftig, andere hingegen trocken und enttäuschen geschmacklich. Daher gilt: Lebkuchen ist nicht gleich Lebkuchen. Der Preis allein sagt uns allerdings nicht, ob ein Lebkuchen in seiner Zusammensetzung qualitativ hochwertig ist. Haupt-Qualitätskriterium sollte neben den enthaltenen Fatburner-Gewürzen der Haselnuss- oder Mandelanteil sein. Denn je höher der ist, desto lockerer und feiner schmeckt der Lebkuchen und beinhaltet somit auch automatisch mehr von den für uns nützlichen Fettsäuren.

In der Küche: Lebkuchengewürz eignet sich nicht nur zum Backen, sondern lässt sich auch durchaus anders im Alltag einsetzen wie beispielsweise beim Kochen. Dank der raffinierten Mischung an Gewürzen ist es besonders gut zum Verfeinern und Binden dunkler Soßen. Aber auch für Rotkohl und andere deftige Gerichte kann man Lebkuchen gut verwenden. Eine Prise Lebkuchengewürz im Kaffee oder Tee kann ebenfalls wahre Wunder beim Abnehmen bewirken. Denn es sorgt neben einem köstlichen Aroma für einen angeregten Stoffwechsel.

 

So helfen die Gewürze beim Abnehmen

Die Zusammensetzung von Lebkuchen kann je nach Hersteller immer etwas variieren. Folgende Fatburner-Gewürze sind aber immer enthalten und helfen uns beim Abnehmen:

Zimt

Das Gewürz kurbelt nicht nur die Fettverbrennung an, sondern wirkt auch der Einlagerung von Fett entgegen. Eine weitere positive Wirkung ist, dass er unseren Blutzuckerspiegel konstant hält und so Heißhunger vorbeugt.

Kardamom

Er hat einen positiven Effekt auf unsere Blutfettwerte und sorgt dafür, dass wir mehr Bauchfett verbrennen und generell weniger eingelagert wird. Außerdem reduziert er effektiv unangenehmes Völlegefühl und einen Blähbauch.

Sternanis

Die vielen enthaltenen ätherischen Öle haben eine äußerst positive Wirkung auf unseren gesamten Magen-Darm-Trakt. So verhelfen sie uns zu einer geregelteren Verdauung und besseren Verarbeitung der Nährstoffe.

Ingwer

Ingwer ist ein kleines Wundermittel. Sein thermischer Effekt heizt unserem Stoffwechsel ein und wirkt sich so positiv auf die Kalorienbilanz aus.

Piment

Er unterstützt die Verdauung. Dadurch können Nährstoffe besser absorbiert werden und überschüssige Pfunde schneller purzeln.

Koriander

Er wirkt entgiftend. Denn er hilft uns, Schwermetalle, die wir über Luft, Wasser oder über Lebensmittel aufnehmen, auszuschwemmen. So kann unser Stoffwechsel besser arbeiten und Fett effektiver verbrannt werden.

Weiterlesen:

Kategorien: