TeegenussGuayusatee: Zubereitung und Wirkung des Palmentees

Koffeinhaltige Getränke pushen uns am Morgen und bringen uns durch den Tag - der Genuss des besonderen Guayusatees aus Südamerika, bringt viele Vorteile mit sich.

Inhalt
  1. Guayusatee: Was steckt hinter dem exotischem Getränk?
  2. Zubereitungstipps für Guayusatee
  3. So wirkt der Tee aus der Stechpalme

Guayusa ist eine immergrüne Palemenart, die vor allem in Südamerika vor kommt. Der Genuss des Tees, der aus dieser Pflanze gewonnen wird, bringt viele Vorteile mit sich, gegenüber koffeinhaltigen Getränken wie Kaffee oder Schwarztee.

 

Guayusatee: Was steckt hinter dem exotischem Getränk?

Bei der Zucht der Guayusa-Palmen werden keine Pestizide oder Düngmittel verwendet - die Pflanze kommt unter ihren natürlichen Lebensbedingungen auf bis zu 30 Meter - eine stolze Größe!

Die Blätter dieser Palme werden getrocknet und als Tee verwendet. Der Guayusatee ähnelt auf dem ersten Blick gewöhnlichem Mate-Tee, welcher ebenfalls für den hohen Koffeingehalt bekannt ist.

Auch spannend: Kalter Mate-Tee hilft beim Abnehmen - beweist eine Studie

 

Zubereitungstipps für Guayusatee

Die getrockneten Teeblätter der Guayusa bereitest du, genau wie andere Teearten, etwa grünen Tee, zu. Es ist aber auch möglich den Guayusatee in Beuteln oder Teepads zu kaufen.

Für die Zubereitung von losem Guayusatee nimmst du etwa ein bis zwei Teelöffel der getrockneten Blätter, je nach dem wie stark du den Tee haben möchtest. Gieße ihn mit kochendem Wasser auf und lasse ihn etwa fünf bis zehn Minuten lang ziehen.

Achte beim Kauf auf eine Bio- und FairTrade-Zertifizierung, um einen nachhaltigen Anbau und faire Arbeitsbedingungen zu unterstützen!

All' diese Kriterien erfüllt zum Beispiel der Guayusa-Tee von GTC Guayusa. 

Die 10 besten Immunstärker aus deiner Küche

 

So wirkt der Tee aus der Stechpalme

Natürlich hat der Guayusatee in erster Linie wachmachende Eigenschaften, er verbessert außerdem die Konzentrationsfähigkeit! Leidest du unter Kopfschmerzen, kann eine Tasse des Tees Abhilfe schaffen.

Guayusatee ist vor allem aber auch dafür beliebt, dass die negativen Nebenwirkungen (wie Unruhe, Herzrasen und Zittern) von zu viel Koffein nicht auftreten. Dies wird mit der veränderten Koffeinzusammensetzung in Guayusablättern begründet.

Neben Koffein sind in Guayasablätter reichlich Flavonoiden und Phenolen enthalten. Diese Pflanzenstoffen wirken antioxidativ und antientzündlich. Außerdem ist der Tee reich an Antioxidantien, die in in unserem Körper gegen freie Radikale kämpfen und oxidativem Stress vorbeugen. Verschiedene Erkrankungen, die durch ein geschwächtes Immunsystem entstehen, können weniger werden.

Weiterlesen:

Kategorien: