Nachhaltigkeit

Haarspülung selber machen mit nur zwei Zutaten!

Eine Haarspülung gehört zu deiner Haar-Routine, du möchtest jedoch auf Plastik und synthetische Inhaltsstoffe verzichten? Deine Spülung kannst du auch ganz einfach und schnell selber machen!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Eine Haarspülung gehört für dich zur regelmäßigen Haarpflege dazu: Sie macht das Haar glänzend, gesund und kräftig.

Viele Spülungen aus dem Drogeriemarkt enthalten jedoch synthetische Inhaltsstoffe, die langfristig gesehen, weder dir noch der Umwelt gut tun. Auch auf die Plastikverpackung der Haarspülung kann man dankend verzichten.

Eine DIY-Haarspülung pflegt deine Haare, dank natürlicher Inhaltsstoffe, ebenso gut, wenn nicht sogar besser! Probiere es doch einmal aus. Dazu brauchst nur nur zwei Zutaten.

Rezept: Haarspülung selber machen

Apfelessig ist ein echtes Allround-Talent und auch deine Haare können von den positiven Eigenschaften profitieren.Eine Haarspülung mit Apfelessig ist vor allem bei trockenem und sprödem Haar hilfreich und sorgt für mehr Glanz. Eine intensive Essigspülung kann auch bei schuppiger und fettiger Kopfhaut helfen. Wahrscheinlich hast du sogar schon Apfelessig zuhause.

Du benötigst:

  • 1 Liter Wasser

  • 2 Esslöffel Apfelessig

  • optional: 3-5 Tropfen eines ätherischen Öls

Nach der normalen Haarwäsche spülst du deine Haare mit der selbstgemachten Spülung. Der strenge Geruch des Essigs mag anfangs sehr intensiv sein, doch durch die Verdunstung beim Trocknen verfliegt er relativ schnell. Du kannst auch einige Tropfen eines ätherischen Öls zu der Spülung geben, um einen schönen, frischen Duft zu erzeugen.

Haare spülen mit Reiswasser

Wenn du skeptisch gegenüber der Haarspülung aus Apfelessig bist, etwa weil du den Geruch nicht magst, kannst du auch eine selbstgemachte Spülung aus Reiswasser probieren. Bei schlaffem, dünnem und kaputtem Haar mit wenig Volumen kann Reiswasser das Haarwachstum anregen, indem es die Kopfhaut mit Nährstoffen versorgt. Diese Haarspülung braucht ebenfalls nur zwei Zutaten, dafür aber etwas mehr Zeit in der Vorbereitung.

Gib eine Tasse Reis in eine größere Schüssel und bedecke ihn mit kaltem Wasser bedecken. Kurz umrühren und durch ein Sieb abgießen. Dann wiederholen, bloß diesmal den Reis mit der doppelten Menge Wasser, also etwa 2 Tassen, bedecken und für 30 Minuten stehen lassen.

Das trübe und milchige Wasser abgießen und in einem großen Glas auffangen. Der Reis kann übrigens noch normal zum Kochen genutzt werden.

Zur Fermentation das Reiswasser bedeckt für mindestens 4-5 Stunden oder länger stehen lassen, zum Beispiel über Nacht. Am nächsten Tag kannst du das Reiswasser dann als Haarspülung nutzen.