ÜberhitzungHitzschlag: Die Symptome und wer gefährdet ist

Ein Hitzschlag kann lebensgefährlich sein. Umso wichtiger ist es, die Symptome zu kennen. Wir erklären dir den Unterschied zum Sonnenstich und was im Notfall zu tun ist.

Inhalt
  1. Hitzschlag und Sonnenstich haben zunächst ähnliche Symptome
  2. Das unterscheidet den Hitzschlag vom Sonnenstich
  3. Diese Symptome sprechen für einen Hitzschlag
  4. So kannst du einem Hitzschlag vorbeugen
  5. Wer ist besonders gefährdet?
 

Hitzschlag und Sonnenstich haben zunächst ähnliche Symptome

Obwohl die Symptome eines Hitzschlags zuerst häufig denen eines Sonnenstichs ähneln, handelt es sich hierbei doch um etwas anderes. Von einem Sonnenstich spricht man dann, wenn hohe Temperaturen sowie starke Sonneneinstrahlung die Hirnhaut überreizen. Betroffenen ist häufig schwindelig und übel. Außerdem ist ihr Kopf gerötet und fühlt sich sehr heiß an. Im schlimmsten Fall kommt es zu Bewusstseinsstörungen, Erbrechen und Fieber.

Schon bevor die Sonnenstich-Symptome ausarten, sollte der oder die Betroffene umgehend in den Schatten gebracht werden. Kopf, Hals und Nacken sollten mit feuchten Tüchern (Diese dürfen nicht eiskalt sein!) gekühlt werden. Zusätzlich ist es wichtig, dass der "Patient" viel trinkt (nichts Eiskaltes) und der Oberkörper leicht erhöht liegt.

Sonnenstich: Symptome und Behandlung erhitzter Hirnhaut

 

Das unterscheidet den Hitzschlag vom Sonnenstich

Bei einem Hitzschlag ist nicht nur der Kopf, sondern der ganze Körper betroffen - darum ist er so viel gefährlicher und kann sogar lebensbedrohlich sein. Strengst du dich bei großer Hitze zu sehr an - zum Beispiel beim Sport - kann es zu einem Wärmestau in deinem Körper kommen. In diesem Fall schafft es dein Körper nicht mehr, die von außen wirkende Hitze richtig auszugleichen. Die Körpertemperatur kann dann auf über 40 Grad ansteigen - ein wesentlicher Unterschied zwischen Hitzschlag und Sonnenstich.

Irrglaube Mittagshitze: Um diese Zeit ist es wirklich am wärmsten

 

Diese Symptome sprechen für einen Hitzschlag

Folgende Symptome können Anzeichen eines Hitzschlags sein:

  • Plötzliche Erschöpfung: Dieses Hitzschlag-Symptom zählt zu den unauffälligeren Anzeichen, die häufig nicht richtig gedeutet werden. Ignoriere es auf keinen Fall, wenn du dich nach dem Sport in der Hitze auf einmal ungewöhnlich matt fühlst!
  • Heiße, trockene Haut: Setzt die Schweißproduktion aus, kann dies ein Hinweis auf einen Hitzschlag sein. Die Haut muss in diesem Fall ebenso wie bei einem Sonnenstich sofort gekühlt werden.
  • Benommenheit, Bewusstlosigkeit, Krampfanfälle: Diese deutlichen Symptome verlangen sofort nach einem Notarzt. Generell ist ein Hitzschlag aber sowieso in jedem Fall medizinisch zu betreuen!

ACHTUNG: Die Anzeichen für einen Hitzschlag oder Sonnenstich können auch noch Stunden, nachdem du in der Sonne warst, auftreten. Außerdem ist das Hitzschlag-Risiko bei Menschen, die an einer Schilddrüsenerkrankung, Bluthochdruck oder Diabetes leiden, erhöht.

Was tun gegen Hitze? Diese 8 Tricks helfen!

 

So kannst du einem Hitzschlag vorbeugen

Diese Dinge kannst du tun, damit es nicht zum Hitzschlag kommt:

  • Meide körperliche Anstrengungen in der Sonne. Vor allem solltest du keinen Sport im Freien machen. Wer gerne trainieren möchte, sollte dies am besten in einem geschlossenen, klimatisierten Raum tun, um seinen Körper nicht zu überanstrengen.
  • Halte dich an heißen Tagen nicht zu lange in der prallen Sonne auf.
  • Trinke viel. Erwachsene sollten an heißen Tagen etwa drei Liter Wasser trinken.
  • Schütze deinen Kopf mit einem Sonnenhut. So bewahrst du einen kühlen Körper und Kopf.
 

Wer ist besonders gefährdet?

Bei heißen Temperaturen müssen vor allem Senioren, Kinder und chronisch Kranke sich gut vor der Sonne schützen, denn ihre Körper können die Temperatur nicht gut regulieren. Doch auch gesunde Erwachsene können einen Hitzschlag bekommen, wenn sie sich bei heißen Temperaturen zu sehr körperlich verausgaben.

Wenn du dir nicht sicher bist, ob du oder eine Person in deinem Umfeld einen Hitzschlag oder einen Sonnenstich hat, solltest du in jedem Fall einen Notarzt rufen. Schließlich kann ein Hitzschlag tödliche Folgen haben.

Mehr zum Thema Hitze:

Hitzekopfschmerzen: Diese 6 Tipps helfen dagegen​

Hilfe! Hitzepickel - Was tun? Prävention und Hausmittel​

Hitze im Auto: So kühlt es schneller ab!​

Kategorien: