Für die Sicherheit

Die besten Kinder-Fahrradhelme im Vergleich

Bei gutem Wetter sind viele Kinder auf Fahrrädern unterwegs, die zur eigenen Sicherheit einen Fahrradhelm tragen sollten. Wir stellen dir verschiedene Hersteller und Modellarten vor und beleuchten alle wichtigen Infos.

Kinder mit Fahhradhelmen
Hier findest du die sichersten Fahrradhelme für Kinder Foto: istock/LeManna

In Deutschland gilt: Wer keinen Führerschein hat, der fährt häufig mit dem Fahrrad. Vor allem Kinder greifen oft zum Rad. In Zeiten, in denen immer mehr Autos auf den Straßen unterwegs sind und diese immer größer und gefährlicher werden, sind Fahrradhelme für Kinder empfehlenswert. Es besteht zwar keine offizielle Tragepflicht für Helme, aber als Elternteil solltest du deinem Kind so viel Sicherheit wie möglich bieten. Dieser Ratgeber zeigt dir die verschiedenen Aspekte auf, die du bei einem Fahrradhelm für Kinder beachten solltest.

Der ADAC-Testsieger: Youn-I 2.0 von Abus

Kinder-Fahrradhelme sind für Mädchen und Jungen in den verschiedensten Ausführungen und Mustern erhältlich. Dabei haben sich einige Hersteller wie Uvex seit vielen Jahren am Markt etabliert. Die Stiftung Warentest führt regelmäßig Tests für Kinderhelme durch. Der Kinder-Fahrradhelm Sieger 2022 kommt von einem der größten Hersteller namens Abus und trägt den Produktnamen Youn-I 2.0.

Die Abus Kinder-Fahrradhelme sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich und unterscheiden sich vor allem in Design und Größe. Befindet sich dein Kind zwischen zwei Größen, kannst du die Weite mittels Drehen am Rad verändern und den Helm somit ideal anpassen. Die Belüftungslöcher sind groß, um eine ständige Luftzufuhr am Helm vor allem bei höheren Temperaturen zu gewährleisten. Auf dem Helm befinden sich außerdem Reflektorstreifen, damit deine Kinder auch im Dunkeln sichtbar sind. Das Modell gefällt Jungen und Mädchen gleichermaßen.

Worauf sollte man beim Kinder-Fahrradhelmen achten?

Bei Kindern gestaltet sich der Kauf eines Fahrradhelms schwieriger als bei Erwachsenen, denn Kinder befinden sich noch im Wachstum. Der Helm sollte immer perfekt passen und nicht zu locker, aber auch nicht zu fest sitzen. Die richtige Helmgröße ist deshalb das wichtigste Kriterium beim Kauf eines Helmes. Diese Aspekte solltest du beim Kauf beachten:

  • Verstellbare Helmgröße: Der Kopfumfang über dem Ohr ist für die Helmgröße ausschlaggebend. Dabei solltest du immer einen Zentimeter dazurechnen, damit der Helm nicht zu fest sitzt und lange passt.

  • Belüftung: Insbesondere in den warmen Jahreszeiten schwitzen Kinder beim Fahrradfahren. Ausreichend Belüftungslöcher am Helm sind deshalb wichtig für den Tragekomfort und die Hygiene.

  • Polsterung: Die meisten Helme für Kinder weisen im Inneren Bereiche mit Klettverschluss auf, um Polster als Zubehör daran zu befestigen. Auf diese Weise kann die Größe flexibel angepasst werden.

  • Sichtbarkeit: In der dunklen Jahreszeit ist es wichtig, dass Kinder auf dem Fahrrad sofort erkennbar sind. Deshalb sind Reflektoren, fluoreszierende Elemente oder Rücklichter am Helm empfehlenswert.

  • Material: Helme bestehen meist aus hartem Kunststoff und einem Hartschaumstoff im Innenbereich.

Die besten Fahrradhelme für Kinder im Überblick

Helme für Kinder sind in zahlreichen Ausführungen und Formen zu finden. Beziehe dein Kind am besten in den Kauf des Helms mit ein. So kann es sich seine Lieblingsfarbe oder das Motiv selbst aussuchen und trägt den Fahrradhelm folglich lieber und gewissenhafter. Achte zudem immer auf die oben genannten Kaufkriterien, dann erhältst du garantiert den besten Fahrradhelm für dein Kind. Im Folgenden stellen wir dir verschiedene Arten von Kinderhelmen mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis vor.

Alpina Pico Flash Kinderhelm

Mit dem Kinderhelm Alpina Pico Flash fährt die Sicherheit auf dem Rad mit. Der Helm ist in verschiedenen Neonfarben verfügbar und im Straßenverkehr sofort sichtbar. Neben der Nutzung auf dem Fahrrad eignet sich das Modell auch ideal fürs Skateboarden oder Inlineskaten. Die zahlreichen Belüftungsschlitze sorgen für eine optimale Luftzufuhr für Atmungsaktivität.

  • Marke: Alpina

  • Farbe: Neonblau

  • Material: Innen EPS / außen Polycarbonat

  • Größen: 50-55 cm

  • Maße: 26 x 24 x 19 cm

  • Rücklicht: Ja

  • Gewicht: 0,24 kg

crivit Kinder-Fahrradhelm mit Rücklicht

Die Form des crivit Kinderhelms mit Rearlight sorgt für einen guten Rundumschutz. Vorne befindet sich ein abnehmbares Visier als Zubehör, das vor Sonne schützt. Der Helm weist hinten ein Rücklicht auf, welches mit drei verschiedenen Leuchtstufen betrieben werden kann. Die 13 Luftkanäle haben einen Insektenschutz integriert und halten im Sommer lästige Fliegen und Bienen fern. An den Seiten des Helmes befinden sich reflektierende Streifen, die die Sicherheit der Kinder komplettieren.

  • Marke: crivit (Lidl Hausmarke)

  • Farbe: Weiß/Blümchen in Pink (weitere Farben/Muster erhältlich)

  • Material: Innen EPS / außen Polycarbonat

  • Größen: 46-51 cm (XS), 49-54 cm (S)

  • Maße: Keine Angabe

  • Rücklicht: Ja

  • Gewicht: 0,26 kg

Uvex kid 3 Fahrradhelm

Durch seine eher runde Form erinnert der Uvex kid 3  Fahrradhelm für Kinder optisch an eine Melone. Der hintere Teil des Helmes ist tief nach unten auslaufend, sodass der komplette Hinterkopf des Kindes geschützt ist. Die zehn großen Belüftungslöcher sorgen im Sommer für Durchzug. Der clevere Komfortverschluss des Uvex Kinder-Fahrradhelms lässt sich kinderleicht mit nur einer Hand öffnen. Durch das integrierte IAS-System kann die Weite des Helmes an den Kinderkopf angepasst werden.

  • Marke: Uvex

  • Farbe: Schwarz/Gelb (weitere Farben/Muster erhältlich)

  • Material: Innen EPS / außen Polycarbonat

  • Größen: 51-55 cm, 55-58 cm

  • Maße: 28 x 21 x 18 cm

  • Rücklicht: Nein

  • Gewicht: 0,99 kg

Abus Youn-I 2.0 Fahrradhelm

Nach Stiftung Warentest ist der Abus Youn-I 2.0 der Testsieger 2022 bei Kinderhelmen für das Fahrrad. Die Form passt sich dem Kinderkopf ideal an und bedeckt den Kopf. Im Inneren des Helmes von Abus befindet sich ein Kunststoffvollring, dessen Weite durch ein Rad leicht verändert werden kann. Dadurch sitzt der Helm noch besser und stabiler auf dem Kinderkopf. Die großen Belüftungsschlitze ermöglichen das Hindurchfädeln eines Zopfes am Hinterkopf. Zusätzlich ist eine gleichmäßige Luftzirkulation gegeben.

  • Marke: Abus

  • Farbe: Blau (weitere Farben/Muster erhältlich)

  • Material: Innen EPS / außen Polycarbonat

  • Größen: 48-54 cm (S), 52-57 cm (M)

  • Maße: 30 x 29 x 18 cm

  • Rücklicht: Ja

  • Gewicht: 0,24 kg

SkullCap Skater- und Fahrradhelm für Jugendliche

Ein universal einsetzbarer Fahrradhelm für Kinder kommt von SkullCap. Das Modell besticht durch die zahlreichen Farben und Muster, in denen es erhältlich ist. Hier findet jedes Kind sein Wunschdesign. Aber auch die Sicherheit ist durch die abgerundete Form gegeben. Der Hinterkopf wird komplett abgedeckt und geschützt. Die acht verschiedenen Lüftungen sind eher klein gehalten und in die optische Gestaltung integriert.

  • Farbe: Weiß/Mandala in Pink (weitere Farben/Muster erhältlich)

  • Material: Innen EPS / außen Polycarbonat

  • Größen: 53-55 cm, 55-58 cm, 58-61 cm

  • Maße: 28 x 20 x 20 cm

  • Rücklicht: Nein

  • Gewicht: 0,33 kg

Noch mehr Fahrradzubehör

Wir haben noch weitere praktische Transport-Gadgets für Kinder zusammengestellt >>

Fahrradanhänger Kinder | Kinderfahrradsitz | Laufrad ab 1 Jahr | Kinderroller |

Welche Helmgröße passt für welches Alter?

Diese Frage lässt sich nur grob beantworten, da es keine Normgrößen gibt und nahezu jeder bekannte Helm-Hersteller Abweichungen bei den Größen hat. Was bei dem einen 48-52 ist, ist beim nächsten 49-53 und der Helm passt nicht. Grundsätzlich haben sich jedoch folgende Empfehlungen und Schätzungen durchgesetzt:

  • 0-3 Jahre: 44-49 Zentimeter (XS)

  • 2-7 Jahre: 46-51 Zentimeter (S)

  • 3-9 Jahre: 49-53 Zentimeter (S/M)

  • ab 10 Jahren: 52-58 Zentimeter (M)

  • 12-80 Jahre: 52-60 Zentimeter (L)

Die Überschneidungen der Maße führen häufig zu Verwirrung. Du solltest dich dabei möglichst immer an die untere Grenze halten. Dein Kind wächst noch und dank der wechselbaren Polster als Zubehör können die fehlenden Zentimeter einfach ausgeglichen werden. Wer bei seinem Kind also 50 Zentimeter Kopfumfang misst, der sollte lieber 49-53 wählen statt 46-51.

Aus welchem Material sollte ein Fahrradhelm für Kinder bestehen?

Fahrradhelme für Kinder sollten sehr robust und stabil sein. Und dennoch korreliert das Material oft mit dem Gewicht des Helms. Denn zu schwer darf ein Helm nicht sein, da er sonst unangenehm am Kopf sitzt. Ein Fahrradhelm für Kinder besteht aus einer äußeren Hülle und einer inneren Schutzschicht. Bei den meisten Fahrradhelmen besteht die Innenschicht aus Hartschaumstoff. Häufig ist dabei die Abkürzung EPS für expandiertes Polystryrol zu lesen. Bei der Herstellung wird der Schaumstoff in die äußere Helmhülle gepresst und beide Schichten miteinander verbunden. Das Verfahren wird als „In-Mold“ bezeichnet. Die Außenschicht besteht meist aus einem festen Kunststoff, der sich farblich nach Belieben gestalten lässt.

Wie sollte ein Kinderhelm richtig eingestellt werden?

  • Am wichtigsten ist, dass der Helm gerade sitzt und alles andere an Einstellungen danach ausgerichtet wird.

  • Der Helm sollte auf Höhe der Stirn aufliegen und diese halb bedecken.

  • Viele Helme haben hinten ein Rad, mit dessen Hilfe der Innenradius kleiner oder größer gestellt werden kann.

  • Der Helm sollte fest auf dem Kopf sitzen und nicht zu viel Spielraum aufweisen.

  • Das Gurtband an den Seiten sollte nicht zu locker, aber auch nicht zu stramm sein. Wichtig ist vor allem, dass das Band des Helms nicht auf den Ohren liegt, sondern daneben.

  • Beim Verschluss am Kinn sollte ausreichend Luft sein, sodass dein Kind seinen Kopf in alle Richtungen und nach oben und unten bewegen kann. Nur so ist auch mit Kinderhelm ein gutes Sichtfeld im Straßenverkehr sichergestellt.

  • Meist passt ein Finger zwischen Kinn und Verschluss, um genug Bewegungsfreiheit zu haben.