Hairstyling

Kordelzopf: So gelingt dir die einfachste Flechtfrisur aller Zeiten in unter 5 Minuten

Du suchst eine Frisur, die schnell und einfach gemacht ist, aber dennoch einen Hauch Glamour versprüht? Dann haben wir genau das Richtige für dich: Den Kordelzopf!

Kordelzopf: So gelingt dir die einfachste Flechtfrisur aller Zeiten in nur 5 Minuten
Foto: Jason LaVeris/FilmMagic/iStock/Nottomanv1/Collage Wunderweib.de

Ein einfacher Pferdeschwanz ist dir zu langweilig, aber für umständliche Flechtfrisuren fehlt dir morgens einfach die Zeit? Dann probiere doch mal den Kordelzopf aus! Hast du den Dreh erstmal raus, ist die einfache Flechtfrisur mit Wow-Faktor in weniger als 5 Minuten fertig!

Ob lässig über die Schultern gelegt oder streng am Hinterkopf eingedreht - den Kordelzopf, auch als "Rope Braid" bekannt, kannst du ganz individuell deinem persönlichem Styling anpassen. Neben seiner Vielseitigkeit und Einfachheit, hat der Kordelzopf noch einen weiteren riesigen Vorteil: Er ist für jede Haarstruktur geeignet. Ob dünnes, dickes, krauses, welliges oder lockiges Haar, der Kordelzopf steht jedem.

Seitlicher Kordelzopf: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Alles was du für das einfache Hairstyling benötigst, sind elastische Haargummis, eine Haarbürste und für den nötigen Halt etwas Haarspray!

Seitlicher Kordelzopf: Schritt-für-Schritt-Anleitung
(1/8) Wunderweib.de

Schritt 1: Haare bürsten

Bevor du deine Haare zum seitlichen Kordelzopf flechtest, solltest du diese ordentlich durchbürsten. So zauberst du dir einen geschmeidigen Zopf, der sich ohne lästige Knoten noch viel einfacher flechten lässt.

Seitlicher Kordelzopf: Schritt-für-Schritt-Anleitung
(2/8) Wunderweib.de

Schritt 2: 2 Strähnen abteilen

Zieh dir nun einen Seitenscheitel und trenne zwei Strähnen am Scheitel. Den Zopf flechtest du entlang der Seite, auf der die meisten Haare liegen.

Seitlicher Kordelzopf: Schritt-für-Schritt-Anleitung
(3/8) Wunderweib.de

Schritt 3: Strähnen überkreuzen

Jetzt kannst du damit beginnen, die Strähnen zu überkreuzen. Lege dabei die untere Strähne über die obere.

Seitlicher Kordelzopf: Schritt-für-Schritt-Anleitung
(4/8) Wunderweib.de

Schritt 4: Strähnen hinzufügen

Im nächsten Schritt nimmst du zwei dünne Strähnen vom seitlichen Haaransatz sowieso vom Deckhaar auf und fügst diese zu deinen bereits überkreuzten Strähnen hinzu.

Seitlicher Kordelzopf: Schritt-für-Schritt-Anleitung
(5/8) Wunderweib.de

Schritt 5: Strähnen überkreuzen

Hast du die Strähnen erweitert, kannst du sie wieder überkreuzen. Danach nimmst du wieder Strähnen vom Deckhaar und Haaransatz auf und überkreuzt sie erneut. Diesen Vorgang wiederholst du, bis du im Nacken angekommen bist.

Seitlicher Kordelzopf: Schritt-für-Schritt-Anleitung
(6/8) Wunderweib.de

Schritt 6: Strähnen zu Kordeln drehen

Hast du den Nacken erreicht, teile die Haare in zwei Hälften auf und drehe die dicken Strähnen nach rechts zu Kordeln ein. Achte darauf, dass du nicht zu weit drehst, damit die Kordeln nicht zwirbeln.

Seitlicher Kordelzopf: Schritt-für-Schritt-Anleitung
(7/8) Wunderweib.de

Schritt 7: Kordeln flechten

Die nach rechts eingedrehten Strähnen werden im nächsten Schritt in die entgegengesetzte Richtung geflochten. Lege dafür einfach stets die rechte über die linke Strähne - so entsteht der ikonische Kordelzopf.

Löst sich die Kordel wieder auf, hast du die Strähnen in die falsche Richtung eingedreht.

Seitlicher Kordelzopf: Schritt-für-Schritt-Anleitung
(8/8) Wunderweib.de

Schritt 8: Zopf binden und auflockern

Zum Schluss bindest du den Zopf mit einem elastischen Haargummi in der Farbe deines Haares oder setzt für einen zusätzlichen Eyecatcher auf bunte Haaraccessoires. Für etwas mehr Volumen kannst du den Kordelzopf etwas auflockern, indem du ihn vorsichtig auseinanderziehst - fertig ist die perfekte Frisur für jeden Anlass!

Sleek & Shiny: So gelingt der Kordelzopf am Hinterkopf

Hast du den Dreh für den seitlichen Kordelzopf schon raus, wird der Kordelzopf am Hinterkopf ein Kinderspiel für dich. Für den super strengen und sleeken Kordelzopf mit Glamour-Faktor trägst du am besten etwas Haargel auf den Haaransatz auf. Anschließend folgst du einfach der nachfolgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Bürste deine Haare streng nach hinten und verteile so das Gel in den Längen. Binde die Mähne zu einem festen, hohen Pferdeschwanz zusammen.

  2. Teile den Pferdeschwanz in zwei gleichgroße Strähnen auf.

  3. Drehe die Strähnen jeweils nach rechts ein und lege sie anschließend in die entgegengesetzte Richtung übereinander.

  4. Binde den Kordelzopf mit einem Haargummi und sorge mit Haarspray für Extra-Halt!

Auch diese Frisur ist in Windeseile gezaubert:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild und Social Media: Jason LaVeris/FilmMagic/iStock/Nottomanv1/Collage Wunderweib.de