Herbst-Gerichte

Kürbissuppe mit Möhren - Rezepte zum Schlürfen

Aus der Serie: Kürbissuppe: Leckere Rezepte vom Klassiker bis zum Exoten

Kürbissuppe mit Möhren ist ein Klassiker der schnellen Herbst-Küche. Wir haben die leckersten Rezepte für Kürbis-Karotten-Suppe!

10 / 15
JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Kürbissuppe mit Möhren geht irgendwie immer! Zum einen schmeckt das klassische Suppen-Gericht ganz vorzüglich und lockt mit seinem würzig-süßlichen Geschmack. Zum anderen ist Kürbis-Karotten-Suppe auch ein tolles Resteessen im Herbst.

Denn, mal ehrlich, wer hat schon in der herbstlichen Jahreszeit nicht ein paar Karotten und einen halben Kürbis in der Küche rumliegen? Eben! Wieso also nicht eine leckere und gesunde Suppe daraus zaubern. Mit unseren Rezepten zeigen wir dir, wie köstlich der Dauerbrenner-Kombi Kürbis und Karotte sein können. In unseren Rezepten für die leckere Kürbis Möhren Suppe findest du Zutaten wie

Feurige Kürbissuppe mit Möhren: Tassen-Rezept mit geröstetem Brot-Spieß

Feurige Kürbissuppe mit Möhren: Tassen-Rezept mit geröstetem Brot-Spieß
Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Pro Portion ca. 1550 kJ, 370 kcal. E 7 g, F 23 g, KH 29 g. Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Zwiebel

  • 2 kleine rote Chilischoten

  • 1 Spalte (1,2 kg) Muskatkürbis

  • 3 Möhren

  • 2 EL Butter oder Margarine

  • 1 l Gemüsebrühe

  • 20 g Kürbiskerne

  • 1 Stange Porree (Lauch)

  • 3 EL Öl

  • 2 Scheiben Graubrot

  • 100 g Schlagsahne

  • Salz

  • Pfeffer

  • Holzspieße

Zubereitung:

  1. Zwiebel schälen und fein würfeln. Chilischoten waschen, längs aufschneiden, Kerne entfernen.

  2. Schoten fein hacken, knapp die Hälfte zum Garnieren beiseite legen.

  3. Kürbis in Spalten schneiden, Kerne entfernen. Kürbis schälen und in Stücke schneiden. Möhren schälen, waschen und klein schneiden.

  4. Fett in einem Topf erhitzen. Chili, Zwiebel, Kürbis und Möhren darin andünsten. Brühe zugießen, aufkochen und ca. 30 Minuten kochen.

  5. Inzwischen Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen. Porree putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.

  6. 1 EL Öl in der Pfanne erhitzen. Porree darin andünsten und herausnehmen. Brot in Würfel schneiden.

  7. 2 EL Öl in der Pfanne erhitzen. Brotwürfel darin unter Wenden rösten. Brotwürfel auf Spieße stecken.

  8. Suppe pürieren, Sahne unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Porree unterheben.

  9. In Tassen anrichten, mit Kürbiskernen und übrigem Chili bestreuen. Croûton-Spieße dazureichen.

Kürbissuppe mit Möhren: Einfaches Rezept aus der Tasse

Kürbissuppe mit Möhren: Einfaches Rezept aus der Tasse
Zubereitungszeit ca. 25 Minuten. Pro Portion ca. 370 kJ/ 90 kcal. E 3 g/ F 5 g/ KH 7 g. Foto: Först, City Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Zwiebel

  • 250 g Möhren

  • 1 Glas (720) Kürbis süßsauer eingelegt

  • 1-2 EL Butter oder Margarine

  • 800 ml Gemüsebrühe (Instant)

  • Salz

  • Pfeffer

  • ca. 2 EL Orangensaft

  • 2 EL Sonnenblumenkerne

  • Petersilie zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Zwiebel schälen, fein würfeln. Möhren schälen, waschen, in Scheiben schneiden. Kürbis abtropfen lassen.

  2. Fett erhitzen. Zwiebel und Möhren darin ca. 5 Minuten dünsten. Gemüsebrühe und Kürbis zufügen, 5 Minuten köcheln.

  3. Mit dem Pürierstab pürieren, dabei einen Teil des Gemüses stückig lassen. Mit Salz, Pfeffer und Orangensaft abschmecken.

  4. Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett unter Wenden rösten und darüberstreuen. Mit Petersilie garniert servieren.

Rezept für Kürbis-Karotten-Suppe mit Hähnchen und Sesam-Croûtons

Rezept für Kürbis-Karotten-Suppe mit Hähnchen und Sesam-Croûtons
Zubereitungszeit ca. 30 Minuten. Pro Portion ca. 1260 kJ/ 300 kcal. E: 22 g/ F: 15: g/ KH: 17 g. Foto: Horn, City Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 g Möhren

  • 1 Zwiebel

  • 1 TL Korianderkörner

  • 40 g Butter oder Margarine

  • 1 l Gemüsebrühe (Instant)

  • 300 g Hähnchenfilet

  • 1-2 EL Öl

  • 400 g Kürbis (z.B. Hokkaido)

  • 1 Knoblauchzehe

  • 3 Scheiben Toastbrot

  • Salz

  • Cayennepfeffer

  • 2 EL Sesam, geschält

  • 1 Töpfchen frischer Koriander

Zubereitung:

  1. Kürbis vierteln, entkernen, schälen, waschen und in Würfel schneiden. Möhren putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden.

  2. Zwiebel schälen und ebenfalls würfeln. Koriander in einem Mörser zerstoßen.

  3. 10 g Fett in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten, mit Koriander überstreuen. Möhren, Kürbis und Brühe zufügen und aufkochen. Zugedeckt 10-15 Minuten köcheln.

  4. Inzwischen Fleisch waschen und trocken tupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenfilets unter Wenden 10-12 Minuten braten.

  5. Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Toastbrot in Rauten schneiden.

  6. 2-3 Esslöffel Möhren- und Kürbiswürfel mit einer Schaumkelle aus der Brühe nehmen und beiseite stellen. Restliche Suppe fein pürieren.

  7. Hähnchenfilet in dünne Scheiben schneiden. Fleisch und Gemüsewürfel in die Suppe geben, nochmals kurz aufkochen und mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.

  8. Fett in einer Pfanne erhitzen und die Toastrauten darin goldbraun rösten. Zum Schluss Sesam und Knoblauch zufügen.

  9. Suppe in tiefe Teller verteilen und mit frischem Koriandergrün und Croûtons bestreut servieren.

Deftige Kürbis-Karotten-Suppe mit Hack und Lauchzwiebeln

Deftige Kürbis-Karotten-Suppe mit Hack und Lauchzwiebeln
Zubereitungszeit ca. 30 Minuten. Pro Portion ca. 1630 kJ, 380 kcal. E 14 g, F 28 g, KH 17 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kleiner Hokkaido-Kürbis (600–650 g)

  • 200 g Möhren

  • 200 g Kartoffeln

  • 1 mittelgroße Zwiebel

  • 4 EL Öl

  • Salz, Pfeffer

  • 2–3 TL gekörnte klare Brühe

  • 75 g Lauchzwiebeln

  • 200–250 g gemischtes Hackfleisch

  • ca. 4 EL Schmand

Zubereitung:

  1. Kürbis waschen, trocken tupfen, vierteln und die Kerne entfernen. Kürbis mit der Schale in Würfel schneiden.

  2. Möhren und Kartoffeln putzen, waschen und abtropfen lassen.

  3. Möhren in Scheiben, Kartoffeln in Stücke schneiden. Zwiebel schälen und würfeln.

  4. 2 EL Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln darin andünsten. Kürbis, Möhren und Kartoffeln zufügen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

  5. 1 Liter Wasser angießen, gekörnte Brühe zufügen, aufkochen und zugedeckt ca. 15 Minuten köcheln lassen.

  6. Inzwischen Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Hack darin unter Wenden krümelig anbraten.

  7. Zum Schluss Lauchzwiebeln zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 1 Minute weiterbraten.

  8. Kürbis und Gemüse in der Brühe pürieren, mit Salz, Pfeffer und gekörnter Brühe abschmecken.

  9. Schmand cremig rühren. Suppe in Bowles anrichten.

  10. Jeweils einen Klecks Schmand und etwas Hack-Lauchzwiebelmischung darauf verteilen. Eventuell noch etwas Pfeffer darübermahlen.

Rezept für Kürbissuppe mit Möhren, Entenbruststreifen und Kerbel

Rezept für Kürbissuppe mit Möhren und Entenbruststreifen
Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Pro Portion ca. 2780 kJ/660 kcal. E 29 g/F 43 g/KH 30 g. Foto: Bonanni, Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Hokkaido-Kürbisse (à ca. 1 kg)

  • 2 Zwiebeln

  • 1 Knoblauchzehe

  • 2 Möhren (à ca. 100 g)

  • 2-3 EL Öl

  • 200 ml trockener Weißwein

  • 1 l Rindsbouillon (Instant)

  • 1 Dose (400 g) ungesüßte Kokosmilch

  • 1-2 rote Chilischoten

  • 1 Entenbrust (ca. 400 g)

  • Salz

  • Pfeffer

  • geriebene Muskatnuss

  • Cayennepfeffer

  • 50 g Kürbiskerne

  • evtl. Kerbel zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Kürbis waschen, trocken reiben und in Spalten schneiden. Kerne entfernen und Fruchtfleisch in Würfel schneiden.

  2. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Möhren schälen, waschen und in Würfel schneiden.

  3. 1 Esslöffel Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, Kürbis und Möhren darin andünsten. Mit Weißwein ablöschen. Bouillon und Kokosmilch zugießen.

  4. Chilischoten waschen, längs aufschneiden und Kerne entfernen. Schoten fein hacken und zur Suppe geben. Bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln.

  5. Entenbrust waschen, trocken tupfen und auf der Hautseite rautenförmig einschneiden.

  6. 1-2 Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen, Entenbrust darin auf der Hautseite bei mittlerer Hitze 6-7 Minuten anbraten. Wenden und weitere 2-3 Minuten braten.

  7. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 15 Minuten fertig garen.

  8. Herausnehmen und in dünne Scheiben schneiden. Suppe pürieren und durch ein Sieb passieren. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Cayennepfeffer abschmecken.

  9. Suppe in tiefe Teller geben und mit Entenbruststreifen und Kürbiskernen anrichten. Evtl. mit Kerbel garnieren.

Einfache Kürbis-Karotten-Suppe mit roten Zwiebeln

Einfache Kürbis-Karotten-Suppe mit roten Zwiebeln
Zubereitungszeit ca. 45 Minuten. Pro Portion ca. 1090 kJ, 260 kcal. E 3 g, F 17 g, KH 21 g. Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 4 Personen:

  • 200 g Karotten

  • 500 g Butternuss Kürbis

  • 4 EL Öl

  • Salz, Pfeffer

  • 2 rote Zwiebeln

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 Chilischote

  • 1 l Gemüsebrühe

  • 100 g Crème fraîche

  • 1 TL Chiliflocken

Zubereitung:

  1. Karotten schälen und in grobe Stücke schneiden. Kürbis schälen, halbieren, Kerngehäuse herausschneiden und Fruchtfleisch in grobe Stücke schneiden.

  2. Gemüse auf einem Backblech verteilen und mit 2 EL Öl beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C) ca. 20 Minuten garen.

  3. Zwiebeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Knoblauch schälen und grob hacken.

  4. Chili putzen, der Länge nach aufschneiden, waschen und Kerne entfernen. Schote klein schneiden.

  5. 2 EL Öl in einem großem Topf erhitzen. Zwiebeln, Chili und Knoblauch darin unter Wenden ca. 5 Minuten andünsten.

  6. Brühe zugeben und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Gemüse aus dem Ofen nehmen, zur Brühe geben und weitere ca. 5 Minuten köcheln lassen.

  7. Crème fraîche mit Chiliflocken und Salz abschmecken. Suppe pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  8. Suppe mit Crème fraîche auf Tellern anrichten.

Kürbissuppe mit Möhren, Fleischbällchen und Mandelblättchen

Kürbissuppe mit Möhren und Fleischbällchen
Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Pro Portion ca. 2770 kJ, 660 kcal. E 28 g, F 43 g, KH 37 g. Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kleine Zwiebel

  • 200 g Möhren

  • 1 Hokkaido-Kürbis (ca. 800 g)

  • 6 EL Öl

  • 2 Tomaten

  • 500 ml Milch

  • 100 g Schlagsahne

  • 700 ml Gemüsebrühe

  • Salz

  • Pfeffer

  • geriebene Muskatnuss

  • 4 Stiele Petersilie

  • 300 g gemischtes Hackfleisch

  • 1 Ei (Größe M)

  • 1 TL Senf

  • 50 g Semmelbrösel

  • 40 g Mandelblättchen

Zubereitung:

  1. Zwiebel schälen, halbieren und fein würfeln. Möhren schälen und in grobe Stücke schneiden.

  2. Kürbis waschen, vierteln, putzen, Kerne entfernen. Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Tomaten waschen, putzen und vierteln.

  3. 3 EL Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel, Möhren und Kürbis darin unter Rühren ca. 4 Minuten andünsten.

  4. Tomaten zufügen und mit Milch, Sahne und Brühe aufgießen. Aufkochen lassen, Hitze reduzieren und ca. 15 Minuten köcheln.

  5. Inzwischen Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und fein schneiden. In einer Schüssel Hack, Ei, Petersilie (1 EL zum Garnieren beiseitelegen).

  6. Senf und Semmelbrösel vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen. Kleine Hackbällchen formen.

  7. In einer Pfanne 3 EL Öl erhitzen und die Bällchen darin unter Schwenken 8–10 Minuten braten. Bällchen aus der Pfanne nehmen und warm halten.

  8. Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

  9. In einer Pfanne ohne Fett Mandelblättchen goldbraun rösten. Mandeln auf ein Küchenpapier legen.

  10. Suppe in Tellern anrichten. Hackbällchen zufügen mit Mandelblättchen und Petersilie garnieren.

Artikelbild und Social Media: Food & Foto, Hamburg