Herzschmerz

Liebeskummer überwinden: Tipps bei Trennung und unglücklicher Liebe

Ein gebrochenes Herz, ein unerfüllter Liebeswunsch: Liebeskummer tut weh. Mit diesen Tipps kannst du deinen Liebeskummer überwinden.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ob du gerade eine Trennung durchmachst, einen Korb bekommen hast oder unglücklich in eine vergebene Person verliebt ist: Liebeskummer hat verschiedene Facetten und doch ist eines immer gleich: Herzschmerz tut verdammt weh! Liebeskummer ist meist mit einem Gefühl von Trauer oder Wut in Bezug zu einem geliebten Menschen verbunden. Wir verraten dir, welche Tipps gegen Liebeskummer helfen.

Denn wer nichts gegen den Liebeskummer unternimmt, riskiert möglicherweise körperliche Schmerzen. Mehr dazu liest du hier:

Liebeskummer nach einer Trennung

Das Ende einer Beziehung ist nie schön. Manchmal siehst du es bereits Monate vorher kommen, doch es kann dich auch ohne jede Vorwarnung treffen. Du schaust dann auf die gemeinsame Zeit zurück und fragst dich, was ist schief gelaufen?! Nach einer Trennung ist es wichtig, diese richtig zu verarbeiten. Wenn du Gefühle unterdrückst oder dich in bestimmte Gefühle, wie z. B. Wut, hineinsteigerst, kann das dazu führen, dass du deinen Kummer nie richtig verarbeitest.

Für dich und deine Entwicklung ist es wichtig, dass du dir genügend Zeit nimmst, um die Trennung und den Liebeskummer zu verarbeiten. Nur so bist du wieder bereit, eine neue Liebe in dein Leben zu lassen. Eine Trennung ist zwar schmerzhaft, aber sie zeigt dir auch, was dir in einer Beziehung wirklich wichtig ist. Eine gescheiterte Beziehung kann dir die Augen öffnen. In der nächsten Partnerschaft wirst du manche Dinge sicher anders angehen. Vielleicht hast du zum Beispiel gelernt, dass es wichtig ist, auch Probleme und Sorgen in einer Partnerschaft offen anzusprechen.

Damit du eine Trennung richtig verarbeitest, gibt es fünf Phasen, die du durchlaufen solltest. Welche das sind und was du noch beachten kannst, liest du hier:

Dein*e Partner*in ist fremdgegangen: Liebeskummer überwinden?!

Eine Trennung ist per se schmerzhaft und mit Liebeskummer verbunden. Doch je nachdem, was der Grund für die Trennung war, ist das Gefühl danach unterschiedlich. Hat dein*e Partner*in dich während eurer Beziehung betrogen und ihr habt euch nun getrennt, so belastet dich sicher nicht nur der Schmerz der Trennung, sondern auch die Unehrlichkeit deines*r Ex.

Vertrauen ist essenziell für eine funktionierende Beziehung. Wird dieses missbraucht, kann es dir schwerfallen, in einer neuen Beziehung wieder Vertrauen aufzubauen. Andere Frauen berichten von ihren Erfahrungen mit dem Thema "Fremdgehen":

Liebeskummer nach Affäre oder Romanze

Liebeskummer kann dich auch dann treffen, wenn eine Romanze oder Affäre zu Ende geht. Auch wenn ihr vielleicht noch nicht offiziell zusammen wart, so hast du vielleicht dennoch Gefühle für den anderen aufgebaut. Beendet dieser eure "Beziehung", so kann dich das genauso enttäuschen.

Diese Tipps helfen, den Trennungsschmerz nach einer Romanze zu verarbeiten:

Liebeskummer nach Abfuhr

Du warst so mutig und hast einer fremden Person oder auch einer Person aus deinem Umfeld deine Gefühle gestanden oder Interesse bekundet. Doch die Reaktion deines Gegenübers war nicht so wie erwartet. Du hast einen Korb bekommen.

Es ist nicht leicht, eine Abfuhr zu bekommen. Denn neben dem Liebeskummer plagen dich nun womöglich Selbstzweifel. Doch diese sind völlig unbegründet. Wie du mit einem Korb richtig umgehst und warum du dich nicht dafür schämen solltest, liest du hier:

Unglücklich verliebt: Wenn dein Schwarm unerreichbar ist - So kannst du den Liebeskummer überwinden

Liebeskummer wird häufig mit einer Trennung verbunden. Doch auch außerhalb einer Beziehung kannst du Liebeskummer fühlen.

Warst du schon mal in eine Person verliebt, von der du wusstest, dass sie für dich unerreichbar ist? Kein schönes Gefühl, oder?! Wir können es uns nicht aussuchen, in wen wir uns verlieben. Da ist zum Beispiel dieser eine Mann oder diese eine Frau, der*die vergeben ist. Damit kommt er*sie für dich nicht infrage. Und dennoch kannst du deine Gefühle nun mal nicht auf Knopfdruck abstellen. Erfahre mehr über dieses Thema und wie du dich am besten verhalten kannst:

Manchmal verlieben wir uns auch unbewusst immer wieder in unerreichbare Personen. Der Grund kann sein, dass du tief in dir Angst hast, eine Bindung einzugehen. Aus Angst vor den möglichen Risiken verliebst du dich also unterbewusst immer wieder in Menschen, die sowieso unerreichbar sind. So ersparst du dir mögliche Verletzungen. Doch damit verschließt du dich auch davor, eine Person wirklich kennenzulernen und an dich heranzulassen. Erfahre mehr über die unerreichbare Liebe und was sie mit dir macht:

Unglückliche Liebe gibt es leider in verschiedensten Arten. Und Liebeskummer ist der treue Begleiter, auf den wir lieber verzichten würden. Du bist unglücklich verliebt? Weitere Tipps findest du hier:

Liebeskummer überwinden: Die besten Tipps

Ob getrennt, betrogen oder unglücklich verliebt: Wenn dich Liebeskummer plagt, ist es schwer sich auf den Alltag zu konzentrieren und wieder glücklich zu sein. Diese Tipps können dir helfen, die Liebeskummer-Phase zu überwinden:

Trauer und Herzschmerz: Gefühle akzeptieren

Wenn du Liebeskummer hast, hilft es zunächst nichts, dich dagegen zu wehren. Liebeskummer tut weh. Du fühlst dich vielleicht traurig, hilflos oder wütend. Das ist nicht schön, aber lasse die Gefühle zu. Akzeptiere, dass sie da sind. Denn auch solch negative Gefühle haben ihre Berechtigung. Damit du den Liebeskummer und die Gefühle überwinden kannst, musst du sie zunächst annehmen.

Schmerz überwinden: Gedanken aufschreiben

Es kann hilfreich sein, wenn du dir die Zeit nimmst, deine Gedanken und Gefühle aufzuschreiben. Nimm dir dein Tagebuch oder einfach einen Zettel und Stift und schreibe drauflos. Es muss keinen Sinn ergeben, was du da schreibst. Zweck der Übung ist, dass du deinen Gedanken freien Lauf lässt und alles niederschreibst, was dir gerade so in den Sinn kommt. Du wirst vielleicht merken, wie befreiend sich das anfühlt.

Liebeskummer: Darüber reden

Bei Liebeskummer möchten wir gerne mit einer guten Freundin oder einem Freund über unsere Lage sprechen. Und das kann auch guttun. Wichtig ist nur, dass du es nicht übertreibst. Denn bestimmte Situationen aus der Vergangenheit immer wieder zu analysieren, hilft dir im Grunde auch nicht weiter.

Und die Ratschläge deiner Liebsten können leider auch mal dazu führen, dass du dich noch mehr verunsichert fühlst. Wenn du also das Bedürfnis hast, darüber zu reden und Fragen zu klären, empfiehlt es sich, das mit einem Coach oder einem*r Therapeut*in zu machen. Diese*r kann deine Situation neutral betrachten und dir wirklich professionelle Hilfe bieten.

Herzschmerz: Ablenkung hilft

Nach der ersten Phase der Trauer und Wut ist es wichtig, weiterzumachen. Das ist oft aber nicht so einfach. Daher ist es ratsam, sich abzulenken. Schnapp die deine Freunde, macht einen Ausflug. Gibt es etwas, was du schon immer einmal ausprobieren wolltest? Töpfern, Stand-Up-Paddling oder Reiten: Jetzt ist die perfekte Gelegenheit für ein neues Hobby! So kommst du leichter auf andere Gedanken.

Zeit für Selbstfürsorge

Sport, Meditation, gesundes Essen können dir helfen, dich wohlzufühlen und dein inneres Gleichgewicht zu stärken. Achte auf dich und deine Bedürfnisse. Nutze die Zeit, dich mal nur um dich selbst zu kümmern. Selbstfürsorge ist immer wichtig. Doch oftmals stellen wir uns hinten an und vergessen, dass jeder selbst der wichtigste Mensch in seinem Leben ist.

Liebeskummer überwinden: Chance für Neuanfang

Liebeskummer kann auch ein Wendepunkt in deinem Leben sein. Du schließt mit etwas Altem ab und wenn du möchtest, ist das deine Chance für etwas Neues in deinem Leben. Wohnung streichen, neue Frisur und sogar einen lang gehegten Traum endlich angehen. Du wolltest schon immer mal eine Fernreise machen oder noch mal einen ganz neuen Beruf lernen?

Oftmals scheuen wir uns vor einem Neuanfang. Dieser ist schließlich beängstigend. Du musst deine Komfortzone verlassen. Aber ein Neuanfang, wie groß oder klein er auch sein mag, bietet jede Menge neue Chancen und lässt dich deinen Liebeskummer schnell vergessen.

Artikelbild und Social Media: fizkes/iStock