Ernährungs-Tipps

Low Carb: Mit diesen Produkten hältst du deine Neujahrsvorsätze ein

Du willst 2023 gesünder leben, doch deine guten Vorsätze drohen zu scheitern? Wir zeigen dir Low Carb-Kochbücher und Produkte, die dir zum Erfolg verhelfen können.

Low Carb Produkte
Bei Low Carb verzichtet man auf Kohlenhydrate Foto: iStock/Sasithorn Phuapankasemsuk

2023 ist gerade gestartet und viele haben den Vorsatz gefasst, gesünder zu leben und/oder abzunehmen. Neben Sport spielt dabei auch die Ernährung eine wichtige Rolle. Eine Möglichkeit, Gewicht zu verlieren, ist Low Carb. Bei dieser Ernährungsform wird auf Kohlenhydrate verzichtet, die Mahlzeiten bestehen hauptsächlich aus Gemüse, Milchprodukten, Fisch und Fleisch. Fette und Proteine ersetzen die wegfallenden Kohlenhydrate.

Spezielle Low Carb-Kochbücher liefern dabei einen Überblick, was bei dieser Ernährungsform erlaubt ist und was nicht.

Low Carb-Kochbücher für Berufstätige

Gerade als Berufstätige ist es nicht immer leicht, gesund zu essen. Doch Low Carb-Kochbücher liefern viele tolle Ideen für gesunde Gerichte.

Low Carb Frühstück und Rezepte fürs ganze Jahr

Außerdem gibt es Kochbücher extra fürs Frühstück oder auch fürs ganze Jahr. So bringst du täglich Abwechselung auf den Tisch.

Low Carb-Produkte

Neben Kochbüchern gibt es natürlich auch Low Carb-Produkte. Von Müsli, über Brotbackmischungen bis hin zu Schokocreme ist alles dabei. Du brauchst also auf nichts zu verzichten.

Low Carb-Riegel

Low Carb-Müsli und Porridge

Low Carb-Backmischung

Low Carb-Schokocreme

Was darf man bei Low Carb nicht essen?

Es gibt einige Lebensmittel, die du meiden musst, wenn du dich Low Carb ernährst. Dazu gehören Brot und Brötchen, Kartoffelspeisen, Nudeln, Reis, Erbsen, Bohnen, Linsen, Obst mit viel Fruchtzucker, Gebäck, Fertiggerichte, Süßigkeiten, Fruchtsäfte, Softdrinks und Alkohol.

Was darf man bei Low Carb essen?

Folgende Low Carb Lebensmittel gehören auf die Einkaufsliste: 

  • Fleisch

  • Fisch

  • Eier

  • Tofu

  • Käse

  • Ungesüßte Mandelmilch

  • Nüsse

  • Gemüse (Blattsalate, Brokkoli, Gurken, Kohl, Möhren, Paprika, Sellerie, Spargel, Spinat, Zucchini etc.)

  • Backwaren mit Mehlalternativen (z. B. Mandelmehl)

  • Obst mit wenig Fructose (Beeren, Kiwi, Wassermelone, Zitrusfrüchte etc.)

Welche Süßigkeiten darf man bei Low Carb essen?

Süßigkeiten sind bei Low Carb eigentlich nicht erlaubt. Wer nicht aufs Naschen verzichten kann oder will, der sollte zu speziellen Low Carb -Süßigkeiten greifen oder seine Süßigkeiten nach Low-Carb-Rezepten selbst herstellen.