Zum NachbackenLow Carb Kuchen: Naschen muss sein!

Zuckerbomben müssen nicht sein! Mit diesen Rezepten für Low Carb Kuchen kommen auch Low Carb-Naschkatzen voll auf ihre Kosten. Schlemmern erlaubt!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Inhalt
  1. Käsekuchen mit Sauerkirschen - Ein Rezept zum Genießen!
  2. Low Carb Apfelkuchen - Als leckere Apfellasagne!
  3. Low Carb Schokokuchen mit Pflaumen

Das Dessert - der krönende Abschluss eines jeden Menüs. Darauf verzichten? Niemals! Aber was, wenn du gerade auf deine Ernährung achtest? Oder ein paar Pfund verlieren möchtest? Mit diesen Rezepten für Low Carb Kuchen kannst du trotzdem süßen Versuchungen nachgehen. Wir verfeinern unsere Low Carb Kuchen mit der natürlichen Süße von Früchten und alternativen Süßungsmitteln. Honig und Ahornsirup sind nicht nur gesünder, sie bringen auch einen herrlichen Eigengeschmack mit.

Wolfgang Link zaubert in 'Low Carb Desserts' kreative Köstlichkeiten, die auf Zucker, aber nicht auf Geschmack verzichten. Unser Favorit: Käsekuchen mit Sauerkirschen. Ein Low Carb Kuchen, der wunderbar cremig und einmalig fruchtig schmeckt. 

Mit diesen Rezepten werden Low Carb Kuchen der Höhepunkt eines jeden Menüs. Oder die Augenweide eines jeden Nachmittagskaffees.

Low Carb Rezepte: Genuss ohne Kohlenhydrate

 

Käsekuchen mit Sauerkirschen - Ein Rezept zum Genießen!

Low Carb Kuchen: Käsekuchen mit Sauerkirschen
Leckerer Low Carb Kuchen, der Freude macht: Käsekuchen mit Sauerkirschen.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Zutaten (4 Personen):

  • 200 g Ricotta
  • 200 g Magerquark
  • 100 g Sauerkirschen (ungesüßt aus dem Glas)
  • 1 EL Weizenmehl
  • 1 EL Johannisbrotkernmehl
  • 2 Ei + 1 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • flüssiges Rumaroma
  • 1 EL Birnendicksaft
  • 2 EL Mandeln (gemahlen)
  • 8 Muffinförmchen

Zubereitung:

  1. Ricotta und Magerquark mit einem Geschirrtuch vorsichtig entwässern (auspressen).
  2. Backofen auf 180° Umluft vorheizen.
  3. Die Sauerkirschen in einem Sieb abtropfen lassen und den Saft auffangen. Mehl mit Johannisbrotkernmehl mischen.
  4. Eier mit 1 Prise Salz und zwei Tropfen Rumaroma und dem Birnendicksaft cremig rühren. Die Ricotta-Quark-Mischung untermengen und zusammen mit der Mehlmischung zu einem glatten Teig verrühren.
  5. Die Ricotta-Quark-Masse auf die Muffinförmchen verteilen.
  6. Das Eiweiß steif schlagen und mit den Mandeln mischen. Die abgetropften Sauerkirschen auf die Muffins verteilen und abschließend den Mandel-Eiweiß-Schaum daraufgeben.
  7. Im Backofen (untere Schiene) ca. 20–25 Minuten backen. Anschließend 15 Minuten erkalten lassen, aus den Förmchen nehmen und servieren.

Low-Carb-Dessert: Köstliche Nachtisch-Rezepte mit wenig Kohlenhydraten

 

Low Carb Apfelkuchen - Als leckere Apfellasagne!

Low Carb Kuchen: Apfelkuchen
Leckerer Apfelkuchen im Low Carb-Style
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Zutaten für 4 Personen:

Für die Lasagneplatten (Crêpes):

  • 3 Eier
  • 3 g Johannisbrotkernmehl
  • 40 g Mandeln (gemahlen)
  • 30 g Eiweißpulver (neutral)
  • 100 ml Milch (1,5 % Fett)
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 1 TL Walnussöl
  • 20 g Butter

Für die Füllung:

  • 150 g Magerquark
  • 1 Eiweiß und 2 Eigelb
  • Saft von 1 Zitrone
  • 10 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 40 g Mascarpone
  • 1 TL Zimt, 20 ml Milch
  • 100 g Apfelmus (ungesüßt)

Zubereitung:

  1. Backofen auf 160° Umluft vorheizen.
  2. Für die Crêpemasse Eier, Johannisbrot-kernmehl, Mandeln, Eiweißpulver, Milch, Vanillemark und Walnussöl mit einem Stab-mixer fein pürieren.
  3. In einer heißen, feuerfesten Pfanne aus jeweils einem Viertel der Butter und der Crêpemasse insgesamt vier Crêpes von bei-den Seiten goldbraun ausbacken.
  4. Den Quark in ein Geschirrtuch geben und vorsichtig auspressen.
  5. Eiweiß steif schlagen und beiseitestellen. Eigelb schaumig rühren. Butter, Mascarpone, Zimt und Milch zugeben und alles gut verrühren. Danach den Quark und den Zitronensaft zufügen und zum Schluss vorsichtig den Eischnee unterheben.
  6. Nun die Lasagne in die Crêpepfanne schichten. Dazu den Pfannenboden mit einem Crêpes auslegen und darauf einen Teil des Apfelmuses und anschließend einen Teil der Quark-Mascarpone-Masse verstreichen. Den Vorgang so lange wiederholen, bis alle Zutaten übereinandergeschichtet sind. Den Abschluss bildet die Mascarponecreme.
  7. Die Lasagne im Backofen (Mitte) ca. 25–30 Minuten backen.
  8. Zum Servieren in vier gleich große Stücke portionieren.

Low Carb Nudeln: So machst du Quark-Pasta selber

 

Low Carb Schokokuchen mit Pflaumen

Low Carb Kuchen: Schokokuchen mit Pflaumen
Lecker und low Carb: Schokokuchen mit Pflaumen
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für zwölf Stücke brauchst du:

  • 250 g Pflaumen
  • 225 ml Orangensaft
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 125 g Butter
  • 6 Eier (Größe M)
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • Kakao zum Bestäuben
  • Fett für die Form

So funktioniert es:

  1. Wasche die Pflaumen, halbiere sie mit einem Messer und entferne den Stein. Schneide die Pflaumenhälften in kleine Stücke.
  2. Dicke die Pflaumenstücke mit den 125 ml warmen Orangensaft an und püriere die Masse anschließend.
  3. Hacke die Schokolade in grobe Stücke und gib sie mit Butter in einen Topf, um sie bei schwacher Hitze zu schmelzen.
  4. Trenne die Eier und schlage die Eigelbe für ca. 5 Minuten hell-cremig auf. Schlage auch das Eiweiß separat steif.
  5. Hebe die Pflaumenmasse und die Mandeln unter die Eigelbe. Gib anschließend auch den Eischnee in 3 Portionen hinzu und hebe ihn unter.
  6. Fette eine Kuchenspringform (ca. 24 cm Ø) und fülle sie mit der Masse. Backe den Kuchen im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C) für ca. 25 Minuten.  Herausnehmen, vom Rand lösen und abkühlen lassen. Anschließend mit Kakao bestäuben.

 

Zum Weiterlesen:

Kategorien: