Rosarotes Dessert

Rhabarber-Tiramisu: Ein einfaches Frühlings-Rezept

Aus Rhabarber können viele leckere Desserts gezaubert werden. Unser Favorit ist dabei das Rhabarber-Tiramisu! Es ist fruchtig, nicht zu süß und enthält einen Hauch von Likör. Himmlisch lecker und mit unserem Rezept einfach gemacht.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Für alle, die keinen Kaffee mögen, haben wir ein Rezept für eine Tiramisu-Variante, die dich dahin schmelzen lässt. Unser Rhabarber-Tiramisu ist fruchtig und wird durch einen Hauch Orangenlikör zu etwas ganz Besonderem. Aber auch Kaffee Fans kommen mit unseren Rhabarber-Tiramisu Rezepten auf ihre Kosten! Lass dich von unseren Ideen für den italienischen Dessert Klassiker inspirieren und probiere doch das sündige Rhabarber-Tiramisu im Glas aus!

Rezept für raffiniertes Rhabarber-Tiramisu

Der süß-säuerliche Rhabarber wird in diesem Tiramisu durch Erdbeeren ergänzt.
Der süß-säuerliche Rhabarber wird in diesem Tiramisu durch Erdbeeren ergänzt. Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für acht Personen brauchst du:

  • 150 g Erdbeeren

  • 150 g Rhabarber

  • 175 g Zucker

  • 100 ml Orangensaft

  • 2 EL Orangenlikör

  • 9 Löffelbiskuit

  • 500 g Mascarpone

  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker

  • 500 g Magerquark

  • 2 EL Pistazienkerne

So funktioniert es:

  1. Wasche die Erdbeeren und schneide sie in kleine Würfel. Putze den Rhabarber und würfle auch diesen. Lasse 50 g Zucker in einem kleinen Topf karamellisieren und gebe die Hälfte des vorbereiteten Obstes hinein. Lasse alles 5 Minuten einkochen und gebe dann die zweite Hälfte der Früchte hinein. Alles für 1 Minute einköcheln lassen.

  2. Gebe das fertige Erdbeer-Rhabarber-Kompott in eine Schüssel, lasse es abkühlen und stelle es kalt.

  3. Verrühre den Saft mit dem Likör. Lege den Löffelbiskuit nebeneinander in eine Auflaufform und beträufle alles anschließend mit dem Saft-Mix.

  4. Verrühre in einer Schüssel Mascarpone, Vanillin-Zucker, 125 g Zucker sowie Quark. Die fertige Creme über den Löffelbiskuit verteilen, das Kompott darüber geben und durch die Creme ziehen, anschließend für zwei Stunden kaltstellen.

  5. Pistazien hacken und kurz vorm Servieren über das Rhabarber-Tiramisu streuen.

Rezept für Erdbeer-Rhabarber-Tiramisu im Glas

Rezept für Erdbeer-Rhabarbertiramisu im Glas
Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 4 Personen:

  • 175 g Rhabarber

  • 150 g Erdbeeren

  • 125 ml + 2 EL Rhabarbersaft

  • 3 EL Zucker

  • 1–2 TL Speisestärke

  • 150 g Mascarpone

  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker

  • 2 EL Himbeergeist

  • 125 g Schlagsahne

  • 6 Löffelbiskuits

  • ca. 18 Amarettini

  • 75–100 ml kalter Kaffee

Zubereitung:

  1. Rhabarber waschen, putzen und in Stücke (ca. 1 cm breit) schneiden. Erdbeeren waschen, putzen und vierteln.

  2. 125 ml Rhabarbersaft und 1 EL Zucker aufkochen. Rhabarber zugeben und ca. 4 Minuten köcheln lassen. Rhabarberstücke herausnehmen.

  3. Stärke und 1 EL Rhabarbersaft glatt rühren. Flüssigkeit damit binden, nochmals aufkochen. Rhabarber und Erdbeeren zugeben und unter gelegentlichem Rühren auskühlen lassen. Mascarpone, 1 EL Rhabarbersaft, 2 EL Zucker, Vanillezucker und 1 EL Himbeergeist glatt rühren.

  4. Sahne steif schlagen und unter die Mascarpone heben. Löffelbiskuits in Stücke schneiden. 2/3 des Kompotts in 4 Gläser füllen. 8 Amarettini beiseitelegen. Übrige Amarettini grob zerbrechen. Löffelbiskuitstücke und zerbrochene Amarettini auf dem Kompott verteilen. Kaffee und 1 EL Himbeergeist verrühren und Löffelbiskuits damit beträufeln. Mascarponecreme daraufgeben. Übrigen Kompott und die Amarettini darauf verteilen.

Rhabarber-Tiramisu: Leichtes Rezept mit Quark Creme

Rhabarber-Tiramisu: Leichtes Rezept mit Quark Creme
Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 6 Personen:

  • 200 g Rhabarber

  • 1 kleiner Apfel (ca. 150 g)

  • 150 ml + 4 EL Rhabarber- oder klarer Apfelsaft

  • 175 g Zucker

  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker

  • 1/2 Päckchen Rote Grütze Pulver "Himbeer-Geschmack" (zum Kochen)

  • 1 unbehandelte Orange

  • 2 Blatt Gelatine

  • 150 g Schmand

  • 300 g Magerquark

  • 12 Löffelbiskuits

  • 25 g gehackte Pistazienkerne

Zubereitung:

  1. Rhabarber putzen, waschen und in Stücke schneiden. Apfel schälen, halbieren, entkernen und in Spalten schneiden.

  2. 150 ml Saft, 75 g Zucker, Vanillin-Zucker, Rhabarber und Apfelspalten in einen Topf geben, aufkochen und zugedeckt 4–5 Minuten köcheln. Rote Grütze Pulver und 4 EL Saft glatt rühren. In die kochende Grütze rühren und kurz aufkochen. Auskühlen lassen.

  3. Orange waschen und trocken reiben. Orangenschale fein abreiben. Orange halbieren, Saft auspressen. Gelatine einweichen. Schmand, Quark, Orangenschale und 100 g Zucker verrühren. Hälfte der Biskuits in eine Auflaufform (9 x 20 cm; 6 cm hoch) legen. Mit der Hälfte des Orangensafts beträufeln. Grütze darübergeben.

  4. Gelatine ausdrücken, auflösen und im Topf mit ca. 3 EL Quarkcreme verrühren. Dann in die restliche Creme rühren. Hälfte der Creme gleichmäßig darauf verteilen. Restliche Biskuits in die Creme drücken, mit Rest Orangensaft beträufeln. Rest Creme darübergeben und glatt streichen. Tiramisu ca. 2 Stunden kalt stellen. Mit Pistazien bestreuen.

Rezept für Rhabarber Tiramisu mit Erdbeeren und Himbeeren

Rezept für Rhabarber Tiramisu mit Erdbeeren und Himbeeren
Foto: Maass, City Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 6 Personen:

  • 2 Eier (Größe M)

  • 250 g Zucker

  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker

  • 50 g Mehl

  • 1 TL Backpulver

  • 250 g Rhabarber

  • 125 ml Weißwein

  • 50 g tiefgefrorene Himbeeren

  • 1 EL Puddingpulver "Vanillegeschmack" (zum Kochen)

  • 250 g Schlagsahne

  • 250 g Mascarpone

  • 250 g Magerquark

  • 3 EL Mandellikör (zum Beispiel Amaretto)

  • 250 g Erdbeeren

  • Backpapier für die Form

Zubereitung:

  1. Eier, 50 g Zucker und Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes auf dem heißen Wasserbad aufschlagen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Anschließend vom Wasserbad herunternehmen und weiterschlagen, bis die Masse eine feste Konsistenz hat. Mehl und Backpulver auf die Eicreme sieben und unterheben.

  2. Boden einer Springform (26 cm Ø) mit Backpapier auslegen. Biskuitmasse einfüllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, aus der Form stürzen, Backpapier entfernen und auskühlen lassen. Inzwischen Rhabarber putzen, schälen und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden.

  3. Weißwein, 50 ml Wasser, Himbeeren, Rhabarberschale und 100 g Zucker ca. 5 Minuten köcheln. Anschließend durch ein Sieb in einen Topf gießen und aufkochen lassen. Puddingpulver in 1 Esslöffel Wasser glatt rühren und den Rhabarbersud damit binden. Rhabarber zufügen und nochmals aufkochen. Kompott ca. 30 Minuten abkühlen lassen.

  4. Sahne steif schlagen. Mascarpone, Quark, Likör und restlichen Zucker glatt rühren. Sahne unterheben und kühl stellen. Biskuitboden quer halbieren und eine Hälfte in Viertel schneiden. Restlichen Biskuit anderweitig verwenden. Eine Glasschale (ca. 2 Liter Inhalt) mit den Biskuitvierteln (Spitzen nach oben) auslegen. Ca. die Hälfte der Mascarponecreme darauffüllen. Rhabarberkompott darauf verteilen. Restliche Mascarponecreme daraufgeben, glatt streichen und ca. 1 Stunde kalt stellen. Erdbeeren waschen, putzen, abtropfen lassen, halbieren und auf der Creme verteilen.