RezeptApfelkuchen ohne Zucker: Der Klassiker in der zuckerfreien Variante

Ein Klassiker mit einem Twist: Mit diesem Rezept kannst du Apfelkuchen ohne Zucker zubereiten und eine gesündere Variante des Kuchens backen. Guten Appetit!

Wir lieben Apfelkuchen! Wenn der Duft von gebackenen Äpfeln und Zimt langsam beginnt, aus der Küche durch die Wohnung zu ziehen, können wir es kaum noch abwarten, endlich das erste Stück zu probieren. 

Normalerweise kommt ein Apfelkuchen nicht ohne Zucker aus. Er ist im Teig, im Belag und wird dann auch noch als Garnierung verwendet. Mit diesem Rezept für einen Schweizer Apfelkuchen ohne Zucker, wirst du aber ganz schnell feststellen, dass die zusätzliche Süße überhaupt nicht notwendig ist, um richtig schön zu schlemmen. Viel Spaß beim Backen und anschließend beim Genießen!

 

Apfelkuchen ohne Zucker: Das leckere Rezept

Apfelkuchen ohne Zucker: Das Rezept für die gesunde Alternative
Der Schweizer Apfelkuchen wird gerne auch anstelle von Brot und Co. am Abend gegessen.
Foto: Dominique Bachmann aus dem Buch "Ohne Zucker"

Zutaten für 1 Springform (30 cm Durchmesser)

Für den Teig:

  • 200 g Dinkelmehl Type 1050
  • ¼ TL Salz
  • 70 g kalte Butter

Für den Belag:

  • 3 EL gemahlene Haselnusskerne
  • 4 säuerliche Äpfel
  • 2 Eier
  • 2 EL Naturjoghurt oder Speisequark
  • 200 g süße Sahne
  • 100 ml Milch
  • 1 Prise gemahlener Zimt
  • ½ TL gemahlene Vanille
  • 1 EL Reissirup nach Geschmack

Zubereitung

  1. Für den Teig Dinkelmehl und Salz mischen. Die Butter in kleine Stücke schneiden, zum Mehl geben und mit den Fingern reiben, bis ganz feine Krümel entstehen. Dann 100 ml kaltes Wasser dazugeben und kurz durchkneten, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Den Teig in Frischhaltefolie eingewickelt mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank legen.
  2. Den Backofen auf 220 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und eine Springform mit Backpapier auslegen. Den Teig ausrollen, bis er etwa einen Durchmesser von 32 cm hat, und vorsichtig in die Springform legen. Den Boden mit einer Gabel dicht einstechen und die Haselnüsse darauf verteilen, sodass der Teig leicht bedeckt ist.
  3. Die Äpfel waschen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen, das Fruchtfleisch in feine Spalten schneiden und kreisförmig von außen nach innen auf den Kuchenteig legen. Die Eier aufschlagen, Naturjoghurt oder Quark, Sahne und Milch hinzugeben und mit einem Schneebesen gut verrühren. Mit Zimt und Vanille würzen. Wer den Guss süßer mag, gibt noch etwas Reissirup hinzu. Anschließend den Guss gleichmäßig über den Äpfeln verteilen.
  4. Den Kuchen auf der mittleren Schiene des Ofens 35–40 Minuten backen, bis die Äpfel goldbraun sind. In der Form leicht auskühlen lassen und noch lauwarm servieren.

Zubereitungszeit: 30 Minuten plus mindestens 2 Stunden Kühlzeit und 35–40 Minuten Backzeit

Lust auf Käsekuchen? Hier findest du ein Rezept, das ganz ohne Zucker auskommt.

Mehr leckere Rezepte für süße und herzhafte Speisen ohne Zucker finden sich in Dominique Bachmanns Buch "Ohne Zucker - 40 Rezepte für ein zuckfreies Leben" (Christian Verlag, 14,99 Euro). Hier kannst du das Buch auf www.amazon.de kaufen.

"Ohne Zucker - 40 Rezepte für ein zuckerfreies Leben" von Dominique Bachmann
Vom Frühstück bis zum Abendessen lässt sich mit diesen Rezepten alles zuckerfrei zubereiten.
Foto: Dominique Bachmann/ Christian Verlag

 

Kategorien: