Magnetische WimpernMagnetic Lashes: 4 Marken im Beauty-Test

Magnetic Lashes, das heißt, magnetische Wimpern, verleihen deinem Augenaufschlag den Wow-Effekt - ganz ohne Kleber oder teurem Besuch bei der Kosmetikerin. Wir haben unterschiedliche Produkte getestet!

Inhalt
  1. Magnetic Lashes von 'Essence'
  2. Lashes von Ardell mit Applikator
  3. Catrice: Magnetic Accent Lashes
  4. 'Trend it up': Magnetic Lashes der 'dm' Eigenmarke

Ein ganz neuer Trend, der sich sehen lassen kann: Die Magnetic Lashes sind falsche Wimpern, die nicht mit lästigem Kleber befestigt werden müssen, sondern dank einer ausgeklügelten Magnettechnik, wie ganz von selbst an deinen Wimpern halten

Schminktipps für Brillenträgerinnen

Magnetic Lashes bestehen aus jeweils zwei Fake-Wimpern. Die eine wird über und die andere unter den natürlichen Wimpern positioniert. Die Magneten ziehen sich an und umschließen deine natürlichen Wimpern. Auch das Ablösen ist ganz einfach: Mit den Fingern vorsichtig von den eigenen Wimpern abziehen. Außerdem ein Vorteil der Magnetic Lashes: Sie können mehrfach verwendet werden. Beauty-Redakteurin Paloma hat vier verschiedene Modelle getestet. 

 

Magnetic Lashes von 'Essence'

Das Anbringen: 

"Die falschen Wimpern von Essence haben ihre Magnete am äußeren Rand, dadurch lassen sie sich etwas besser greifen. Grundsätzlich gestaltet sich das Anbringen ohne zusätzliches Werkzeug, wie etwa eine Pinzette oder eine spezielle Wimpernzange, sehr schwierig. Dies müsste extra dazu gekauft werden."

Der Look:

 "Die magnetischen Wimpern ähneln sehr natürlichen Wimpern: nicht zu lang, nicht zu dunkel, nicht zu füllig. Der erste Eindruck, passt also schonmal. Leider sind die Magnetic Lashes etwas zu lang für meine natürlichen Wimpern, lassen sich aber auch nicht mehr nachträglich kürzen, weil die Magneten am äußersten Rand befestigt sind und sie dann nicht mehr halten würden."

Preislich liegen diese Wimpern bei ca. 6 Euro.

Wimpernzange benutzen: 5 typische Fehler und wie du sie vermeidest

 

Lashes von Ardell mit Applikator

Das Anbringen: 

"Die Lashes von Ardell haben mich sofort überzeugt, da das Set zusätzlich zu den Wimpern auch noch einen Applikator enthält. Die Wimpern werden einfach an diesem mithilfe ihrer Magnete befestigt und dann an den Wimpernkranz 'geklickt'. Ein, zwei Male benötigt es noch Übung, doch wenn die Handgriffe schließlich sitzen, ist das Anbringen ganz einfach."

Der Look: 

"Die Lashes von Ardell fallen auf: Wer einen sexy und extravaganten Wimpernaufschlag für eine Kostümparty oder ein Musikfestival trifft also genau die richtige Wahl. Wer es allerdings etwas natürlicher mag, der sollte zu einer anderen Marke greifen."

Unser Redaktionsfavorit zum Nachshoppen:

 

Catrice: Magnetic Accent Lashes

Das Anbringen: 

"Die einzelnen Teile des Wimpern-Sets von Catrice sind sehr fein, sodass ein wenig Fingerspitzengefühl nötig, um sie exakt anzubringen. Hat man den Dreh aber einmal raus, sitzen die Fake-Wimpern bombenfest."

Der Look: 

"Vom Aussehen her, gefallen mir die Magnetic Lashes von Catrice am Besten! Sie haben einen sehr natürlichen, dezenten und feinen Look. Man bemerkt nicht sofort, dass es sich um falsche Wimpern handelt, der Augenaufschlag ist trotzdem sehr beeindruckend. Die einzelnen künstlichen Wimpernhaare sind sehr filigran, sodass sie gut zu meinen echten Wimpern passen und diese nicht zu sehr überdecken oder der Look gar zu 'aufgesetzt' und unnatürlich wirkt."

Diese Wimpen liegen preislich bei ca. 8 Euro.

Wimpernlifting im Test: Das sind unsere Erfahrungen

 

'Trend it up': Magnetic Lashes der 'dm' Eigenmarke

Das Anbringen:

"Leider sind die Wimpern der dm Eigenmarke etwas steif und lassen sich so schwer auf den eigenen Wimpernkranz biegen. Hier bedarf es einiger Zeit und Mühe, bis alles sitzt. Der Vorteil: Diese Wimpern lassen sich von im Vergleich zu allen anderen Marken am besten individuell kürzen."

Der Look:

"Hier gibt es einige Abzüge in puncto Natürlichkeit. Wem allerdings dieser Look zusagt, ist mit diesen Wimpern gut bedient. Die einzelnen Haare sind sexy gebogen und haben einen schönen, dramatischen Glanz."

Mit ca. 5 Euro sind diese Wimpern die günstigste Variante.

Tschüss Pandaaugen! 5 Beauty-Tipps gegen verschmierte Mascara

Es sind viele weitere Varianten der Magnetic Lashes auf dem Markt. Zum Beispiel sind auch Modelle zu erwerben, die mit einem magnetischen Eyeliner kombiniert werden. Die falschen Wimpern halten sich also an dem aufgetragenem Liedstrich fest. Echt verrückt! Welche Marke oder welches Modell das Richtige für dich ist, musst du im Endeffekt selbst austesten. Das macht aber letztendlich auch eine Menge Spaß!

Auch interessant: 

 

Kategorien: