RezeptMarmelade aus grünen Tomaten: Das Geheim-Rezept zum Abnehmen!

Marmelade aus grünen Tomaten: Kann sowas schmecken? Ja, kann es - und es ist sogar figurfreundlicher als herkömmliche Marmelade!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Grüne Tomaten werden oft nicht angerührt, da viele nicht wissen, wie man sie sicher verarbeitet. Aber du kannst ganz leicht Marmelade daraus machen - und damit abnehmen. Das Rezept gibt's hier.

Bananenmarmelade: Raffiniertes Rezept zum Nachkochen

 

Marmelade aus grünen Tomaten: Ist das nicht giftig?

Die meisten Menschen schmeißen grüne Tomaten, die einfach nicht nachreifen möchten, weg. Schließlich ist in grünen Tomaten giftiges Solanin enthalten. Was kaum einer weiß: Grüne Tomaten enthalten zwar zwischen 10 und 30 Gramm Solanin (pro 100 Gramm) - aber das meiste davon steckt in der Schale und im Stielansatz.

Für Erwachsene wird Solanin erst ab etwa 600 Gramm grüner Tomaten gefährlich, soll heißen: man reagiert empfindlich, der Magen rebelliert, das Atmen fällt schwerer. Wer also "nur" 70 Gramm grüne Tomaten am Tag zu sich nimmt, hat in der Regel nichts zu befürchten.

Was also tun mit grünen Tomaten? Auf jeden Fall nicht wegwerfen! Dafür sind sie zu schade. Wie wäre es stattdessen mit einer selbstgemachten Marmelade aus grünen Tomaten?

Grüne Tomaten nachreifen: Mit diesen Tricks geht's kinderleicht

 

Marmelade aus grünen Tomaten: So einfach geht's zum Abnehmen

Für mehrere Gläser brauchst du:

  • 500 Gramm unreife, grüne Tomaten (geschält!)
  • 1 Limette oder Zitrone
  • 400 Gramm Gelierzucker
  • Basilikumblätter (und nach Geschmack weitere Gewürze)

Kürbismarmelade: Mit diesem Rezept ganz einfach selber machen

So funktioniert's: 

  1. Strunk der Tomaten entfernen.
  2. Die Tomaten schälen:  für 1 Minute in kochendes Wasser legen und unter kaltem Wasser abschrecken, bis die Haut aufplatzt. Abkühlen lassen, Haut schälen.
  3. Tomaten klein schneiden.
  4. Schale der Limette (oder Zitrone) abreiben (je nach Geschmack von der ganzen oder nur von der halben) und den Saft auspressen.
  5. Tomaten, Saft und geriebene Schale bei geringer Temperatur 15 bis 20 Minuten köcheln lassen.
  6. Basilikumblätter (und ggf. weitere Gewürze) hinzufügen und das Ganze mit einem Handmixer zerkleinern.
  7. Gelierzucker unterrühren und auf höchster Stufe aufkochen. Dann 5 Minuten köcheln lassen.
  8. In saubere Glasbehälter abfüllen und luftdicht verschließen.

Warum hilft die Marmelade beim Abnehmen?

  • In grünen Tomaten ist - im Gegensatz zu üblichen Obst-Marmeladen - kein Fruchtzucker enthalten.
  • Der hinzugefügte Zitronen- bzw. Limettensaft enthält viel Vitamin C, fördert so die Fettverbrennung.
  • Basilikum enthält Gerbstoffe, die den Stoffwechsel anregen und Wassereinlagerungen auflösen.

9 Antinährstoffe, die dich krank machen können

Weiterlesen:

Kategorien: