Weihnachtsbäckerei

Mürbeteigplätzchen: 7 Rezepte aus einem Teig

Mürbeteigplätzchen sind der absolute Klassiker, aber deswegen noch lange nicht langweilig. Wir zeigen, wie du aus nur einem Teig sieben unterschiedliche Rezept​e zaubern kannst. 

Mürbeteigplätzchen: Rezept für Aprikosen-Sterne
(1/8) Food & Foto Experts

Mürbeteigplätzchen: 7 Rezepte aus einem Teig

Funkelnde Lichter, saftig grüne Tannenzweige und dazu der köstliche Duft und Geschmack von Plätzchen - Weihnachten ist ein Fest der Sinne. Um dieses zu feiern, braucht es aber nicht immer aufwendige Rezepte. Gebäck aus Mürbeteig ist traditionell, leicht zuzubereiten und auf jeden Fall immer lecker.

Das Beste: Du musst nur für einen Teig einkaufen und kannst trotzdem ganz viele unterschiedliche Mürbeteigplätzchen backen. Die lieben Kleinen lieben Marzipan? Backe mit ihnen zusammen ganz leckere Marzipan-Stangen. Für Freunde von Weihnachtsgebäck mit fruchtiger Süße sind Himbeer-Schnecken oder auch Aprikosen-Sterne eine tolle Idee. Außerdem sind Kekse nicht nur für den eigenen Weihnachtsteller immer eine gute Idee. Sie sind auch tolles Geschenk für Freunde und Verwandte oder ein gern gesehenes Mitbringsel zu Weihnachtsfeiern und Co.

Schnelle Plätzchen: Last-Minute-Rezepte mit nur 5 Zutaten

Die Grundlage für die Mürbeteigplätzchen

Grundsätzlich besteht Mürbeiteig aus nur vier Zutaten: 

  • Butter oder Margarine
  • Zucker
  • Mehl
  • Ei 

Die folgenden sieben Rezepte enthalten je nachdem, welche Kekse entstehen sollen, noch ein paar zusätzliche Zutaten. Auch können die Mengenangaben ganz leicht variieren. Ihre Basis ist jedoch grundsätzlich immer gleich unkompliziert. 

Klicke dich jetzt durch unsere Mürbeteigplätzchen-Galerie und suche dir deine liebsten Rezepte heraus. Auf die Plätze, fertig, backen!

Im Video: So macht Backen mit Kindern Spaß

 

Noch mehr tolle Plätzchen-Rezepte zum Nachbacken:

Mürbeteigplätzchen: Rezept für Mohn-Bäume
(2/8) Food & Foto Experts

Mohn-Bäume mit Orangennote

Zutaten (für ca. 30 Plätzchen) und Zubehör:

  • 1 Vanilleschote 
  • 100 g gemahlener Mohn 
  • 250 g Mehl
  • 100 g Zucker 
  • 200 g weiche Butter 
  • 250 g Puderzucker 
  • 4–5 EL Orangensaft
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Orange 
  • Mehl zum Bestäuben 
  • Backpapier
  • Einmal-Spritzbeutel

Zubereitung:

  1. Vanilleschote längs halbieren und Mark mit einem Messerrücken herauskratzen. Mohn, Mehl, Zucker, Butter und Vanillemark in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten. Teig zu einer Kugel formen, zugedeckt ca. 1 Stunde kalt stellen. 
  2. Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ca. 1/2 cm dick ausrollen. Mit einem Tannenbaumausstecher (7 cm hoch) Plätzchen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Teigreste erneut verkneten, ausrollen und ausstechen, bis der Teig verbraucht ist. Plätzchen auf unterer Schiene im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 15 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen. Mit dem Backpapier auf ein Kuchengitter ziehen und auskühlen lassen. 
  3. Puderzucker mit Orangensaft glatt rühren. 3 EL Orangenguss abnehmen und mit Orangenschale vermengen. In einem Spritzbeutel füllen. Weißen Guss gleichmäßig auf den Plätzchen verteilen. Eine Spitze vom Spritzbeutel abschneiden und die Plätzchen mit Guss verzieren. Plätzchen ca. 1 Stunde kühl und trocken lagern, damit der Plätzchenguss fest wird.

Zubereitungszeit: ca. 1–1 1/4 Stunden. Wartezeit ca. 2 1/2 Stunden.

Nährwerte: Pro Stück 140 Kalorien. Eiweiß 2 g, Fett 7 g, Kohlenhydrate 18 g

Dazu passt ganz toll dieses Glühwein Rezept.

Mürbeteigplätzchen: Rezept für Marzipan-Stangen
(3/8) Food & Foto Experts

Marzipan-Stangen mit feinen Mandelblättchen

Zutaten (für ca. 64 Plätzchen) und Zubehör:

  • 260 g Mehl
  • 125 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Vanillin-Zucker
  • 2 Eier (Gr. M)
  • 125 g Butter
  • 200 g Marzipan-Rohmasse
  • 50 g Puderzucker
  • 150 g Mandelblättchen
  • 150 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 10 g Kokosfett
  • Backpapier

Zubereitung:

  1. 250 g Mehl mit Zucker, Salz, Vanillin-Zucker, 1 Ei und Butter verkneten. Zugedeckt ca. 45 Minuten kühlen.
  2. Marzipan-Rohmasse raspeln. Mit 1 Ei, 10 g Mehl, 50 g Puderzucker cremig rühren. Teig auf Mehl rechteckig (ca. 25 x 20 cm) ausrollen.
  3. Masse daraufstreichen. In 4 Streifen (à ca. 25 x 5 cm) schneiden, je in 1,5 cm breite Stangen schneiden.
  4. Auf mit Backpapier belegte Bleche legen, mit 150 g Mandelblättchen bestreuen. Bei 175 Grad (Umluft 150 Grad) ca. 15 Minuten backen. 
  5. Kuvertüre hacken, mit Kokosfett schmelzen. Stangen-Enden damit überziehen. 

Schöne Schokoideen: Pralinen selber machen

Waffelrezept: 13 wärmende Waffel Rezepte

Mürbeteigplätzchen: Rezept für Schnecken mit Himbeer
(4/8) Food & Foto Experts

Mürbeteigplätzchen mit Himbeer und Marzipan

Zutaten (für ca. 85 Stück) und Zubehör: 

  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Zucker
  • 1 Prise Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 Ei (Größe M)
  • 250 g Butter
  • 1 Prise
  • 1/2 Päckchen (75 g) Schoko-Tröpfchen
  • 40 g kandierte Orangenscheiben
  • 50 g Marzipan-Rohmasse
  • 10 g gehackte Pistazienkerne
  • 25 g gebrannte Mandeln
  • 1/2 EL Kakaopulver
  • 50 g Himbeer-Gelee
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Frischhaltefolie
  • Backpapier

Zubereitung:

  1. Mehl, Salz, Zucker, Backpulver und Vanillin-Zucker in einer Schüssel mischen. Eier und Butter in Stückchen zufügen. Rasch zu einem glatten Teig verkneten und in 5 gleichgroße Stücke teilen. 
  2. Unter 1 Teil Teig Zimt und Schokotröpfchen rasch unterkneten. Kandierte Orangen fein hacken, unter den zweiten Teil Teig kneten. Marzipan in kleine Würfel schneiden, mit Pistazien unter den dritten Teil kneten. Gebrannte Mandeln hacken, den vierten Teig nochmals halbieren. Unter einen Teil Kakao unter den anderen Mandeln kneten. Beide Teige kurz miteinander verkneten. 
  3.  Die 4 vorbereiteten Teigstücke zu je zu einer Rolle (ca. 36 cm Länge, ca. 3 cm Ø) formen. In Folie wickeln und mindestens 2 Stunden kalt stellen. Das letzte Teigstück auf bemehlter Arbeitsfläche rechteckig (ca. 26 x 32 cm) ausrollen. Mit Gelee bestreichen. Von der kurzen Seite her aufrollen. In Folie wickeln und ebenfalls ca. 2 Stunden kalt stellen. 
  4. Jede Teigrolle in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Auf ca. 6 mit Backpapier ausgelegte Backbleche verteilen. Blechweise nacheinander im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 10–12 Minuten backen. Auskühlen lassen.

So köstlich: Gebrannte Mandeln selber machen: Der Duft des Weihnachtsmarktes

Mürbeteigplätzchen: Rezept für Aprikosen-Sterne
(5/8) Food & Foto Experts

Aprikosen-Sterne aus Mürbeteig

Zutaten (für 40–45 Stück) und Zubehör:

  • 125 g Butter
  • 250 g Mehl
  • 1 Msp. gemahlener Anis
  • 1 Ei (Größe M)
  • 75 g Zucker
  • 125 g getrocknete Mangoscheiben
  • 2–3 EL Aprikosen-Konfitüre
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Frischhaltefolie
  • Backpapier

Zubereitung: 

  1. Butter in Stücke schneiden. Butter, Mehl, Anis, Ei und Zucker zuerst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen. 
  2. Mango in sehr kleine Würfel schneiden. Konfitüre erwärmen, durch ein Sieb streichen und mit den Mangostückchen zu einer dicken geschmeidigen Masse verrühren.
  3. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche quadratisch (ca. 30 x 30 cm) ausrollen. Teig gleichmäßig mit der Mango-Aprikosen-Konfitüre bestreichen und eng aufrollen. Teigrolle ca. 30 Minuten kalt stellen. 
  4. Teigrolle mit einem scharfen Messer in ca. 0,5 cm dicken Scheiben schneiden. Mürbeteigschnecken auf 2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen.
  5. Bleche nacheinander im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 8–10 Minuten backen. 
  6. Bleche herausnehmen, etwas abkühlen. Schnecken auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Gesunde Kekse: Diese Superfood-Plätzchen machen glücklich und schön

Mürbeteigplätzchen: Rezept für Schnee-Herzen
(6/8) Food & Foto Experts

Schnee-Herzen zum Probieren und Dekorieren

Zutaten (für ca. 35 Stück) und Zubehör:

  • 50 g Marzipan-Rohmasse
  • 275 g Mehl
  • 150 g kalte Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen feine Orangenschale (Orangen-Finesse)
  • 1/2 TL Spekulatius-Gewürz
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1 Eiweiß (Größe M)
  • 100 g Puderzucker
  • 100 g Mandelblättchen
  • eventuell Puderzucker zum Verzieren
  • Frischhaltefolie
  • Mehl für Arbeitsfläche
  • Backpapier

Zubereitung:

  1. Marzipan raspeln. Mehl, Butter in Flöckchen, Zucker, Marzipan, Orangenschale, Gewürz und Ei erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. Teig in Folie wickeln und ca. 45 Minuten kalt stellen. Eiweiß steif schlagen, Puderzucker einrieseln lassen und gut verrühren.
  3. Anschließend den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche 2-3 mm dick ausrollen. Zwei unterschiedliche Herzgrößen (5,5 cm + 7 cm Höhe) ausstechen. 2-3 Backbleche mit Backpapier auslegen, mit Mandelblättchen bestreuen. Herzen auf die Backbleche geben, leicht andrücken. Eventuell mit einer kleinen Lochtülle oben kleine Löcher zum Aufhängen in den Herzen ausstechen.
  4. Ca. die Hälfte der ausgestochenen Herzen mit Eiweiß-Puderzuckermasse einpinseln. Teigreste nochmals verkneten, ausrollen und ausstechen. Nacheinander im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 12-14 Minuten backen.
  5. Aus dem Ofen nehmen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Eventuell mit Puderzucker bestäuben. 

Himmlische Cake Pop Rezepte für den Adventskaffee

 

Mürbeteigplätzchen: Rezept für Marmor-Kekse
(7/8) Food & Foto Experts

Marmor-Kekse: Tolle Mischung aus Vanille und Schoko

Zutaten (für ca. 36 Taler) und Zubehör:

  • 300 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillin-Zucker
  • Salz
  • 10 g Kakao (ca. 1 gehäufter EL)
  • 2 Eigelb (Größe M)
  • 200 g kalte Butter
  • Mehl zum Verkneten und Ausrollen
  • Frischhaltefolie
  • Backpapier

Zubereitung:

  1. Jeweils 150 g Mehl, 50 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und 1 Prise Salz in eine Rührschüssel geben und vermischen. Unter ein Mehlmischung den Kakao rühren, dann jeweils wieder 1 Eigelb und 100 g Butter in kleinen Stückchen in die Schüsseln geben. Nacheinander erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen, zu einem glatten Mürbeteig verkneten. In Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt lassen.
  2. Die Teige, auf 2 leicht bemehlten Bögen Backpapier, zu 2 Platten (ca. 27 x 30 cm groß/2–3 mm dick) ausrollen. Backpapier mit den Teigen auf ein Brett oder eine Platte ziehen und eventuell kurz kalt stellen. Dann aus beiden Teigen jeweils ca. 100 kleine Herzen (ca. 1,7 cm Ø) ausstechen, dabei zwischen den Herzen immer etwas Teig stehen lassen. Kleine Herzen auf eine große Platte/ Brett mit Backpapier legen und ca. 15 Minuten kalt stellen, dann die hellen kleinen Herzen in den dunklen Teig, und die dunklen kleinen Herzen in den hellen Teig einsetzen. Wieder ca. 15 Minuten kalt stellen.
  3. Nun aus beiden Teigplatten, mit einer großen Herz-Ausstechform (ca. 9 cm Ø) jeweils ca. 8 Herzen ausstechen. Mit einem Pfannenwender/ oder Winkelpalette auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech heben und im vorgeheizten Backofen, 2. Schiene von unten (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 10 Minuten backen. Auskühlen lassen.
  4. Teigreste von jeder Platte getrennt leicht zusammenkneten und jeweils zu einer Rolle (ca. 3 cm Ø, 14 cm lang) formen. Rollen in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen. Rollen in jeweils ca. 18 Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 8–9 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Noch mehr tolle Ideen: 18 Marmorkuchen Rezepte - da werden Kindheitserinnerungen wach

Mürbeteigplätzchen: Rezept für Mürbeteig-Kugeln mit Schokofüllung
(8/8) Food & Foto Experts

Mürbeteig-Kugeln mit Schokofüllung

Zutaten (für ca. 16 Stück) und Zubehör:

  • 125 g Puderzucker
  • 100 g Butter
  • 225 g Mehl
  • 1 Ei (Größe M)
  • ca. 16 Zartbitter-Schokoladentropfen (à 4,5 g)
  • Frischhaltefolie
  • Backpapier

Zubereitung:

  1. 75 g Puderzucker, Butter, Mehl und Ei in einer Rührschüssel erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Fingern schnell zu einem glatten Teig verkneten. Teig zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.
  2. Teig aus der Folie wickeln und in 2 gleichgroße Stücke teilen. Teigstücke jeweils zu einer Rolle formen, jede Rolle in ca. 8 gleichgroße Stücke teilen und zu Kugeln formen. Kugeln flach drücken, jeweils einen Schokotropfen daraufsetzen. Teig darüberschlagen und wieder zu einer Kugel formen. 
  3. Teigkugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, dazwischen einen Abstand von ca. 1 cm lassen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 15 Minuten backen. Kekse ca. 5 Minuten abkühlen lassen, in restlichem Puderzucker wenden und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Diese 5 Plätzchenrezepte zu Weihnachten lieben wir

Spekulatius-Aufstrich: Mit diesem Rezept machst du die leckere Creme selbst