Haushalts-Tipps

Nagellack entsorgen: Diese gefährlichen Fehler solltest du unbedingt vermeiden

Alten Nagellack im Hausmüll entsorgen? Auf keinen Fall! Wir erklären dir, wie du Nagellack richtig entsorgst ohne dabei die Umwelt zu belasten.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wir lieben unsere unzähligen Nagellack-Fläschchen in allen möglichen Farben - schließlich zaubern sie uns eine wunderschöne Maniküre. Aber irgendwann ist auch die Zeit des besten Nagellacks einmal dahin. Er wird zähflüssig, klumpig und trocknet ein, sodass sich der Lack einfach nicht mehr schön auftragen lässt. Jetzt ist es an der Zeit Abschied zu nehmen und den Nagellack zu entsorgen. Doch wie entsorgt man alten Nagellack richtig? 

Nagellack entsorgen: Diese Fehler solltest du vermeiden!

Hast du dich schon einmal gefragt, warum Nagellack einen so beißenden Geruch hat? Schuld sind die enthaltenen Lösungsmittel und Weichmacher. Diese sind auch besonders schädlich für die Umwelt, werden alte Nagellackfläschchen falsch entsorgt. Keinesfalls solltest du die Flasche im Waschbecken auskippen oder den Lack ins Klo schütten. Auf diese Weise könnten die Schadstoffe ins Grundwasser gelangen.

Auch über den normalen Hausmüll solltest du flüssigen Nagellack nicht entsorgen. Nagellack gehört tatsächlich zu den gefährlichen Abfällen und muss daher als Sondermüll auf einem Wertstoffhof abgegeben werden. 

Auch bei der Entsorgung von Wandfarbe muss einiges beachtet werden:

Nagellack entsorgen: So geht es richtig!

Bei der Entsorgung von Nagellack musst du darauf achten, den Müll ordentlich zu trennen. Die Plastikkappe mit dem Pinsel kann zum Beispiel in der Gelben Tonne entsorgt werden.

Der flüssige oder leicht angetrocknete Nagellack, der sich noch in dem Fläschchen befindet, muss dagegen als Sondermüll entsorgt werden. Um die Lack-Reste aus der Flasche zu bekommen, kannst du etwas Nagellackentferner oder Terpentin hineintropfen. Schüttle das Gemisch und wiederhole den Vorgang so lange, bis sich alle Reste gelöst haben. Anschließend kannst du die Mischung in einem separaten Behälter aus Glas kippen und aufbewahren. Wenn du genug Nagellack-Abfall gesammelt hast, kannst du den Sondermüll beim Wertstoffhof zur Entsorgung abgeben. 

Die leere Glasflasche kannst du zum Recyceln in einem Altglascontainer entsorgen.

Ist dein Nagellack komplett ausgehärtet, sind bereits alle schädlichen Lösungsmittel verdunstet. Dann handelt es sich nur noch um Farbpigmente, die du problemlos im Restmüll entsorgen kannst. 

Artikelbild und Social Media: olhakozachenko/iStock

Weiterlesen: