BabynamenNeue Vornamen: So findest du einen individuellen Babynamen

Wie soll dein Baby heißen? Die einen gehen nach Trends, die anderen nach Sprachen. Fakt ist aber: Wer einen außergewöhnlichen Vornamen hat, ist angesagt - Individualismus ist in.

Das Namenkundliche Zentrum der Universität Leipzig fügt jedes Jahr rund 1.000 neue Vornamen hinzu. Im Jahr 2015 waren es beispielsweise Namen wie Annara oder Emmic. Globalisierung, Immigration und Individualisierung führen zu unserer Sehnsucht nach Einzigartigkeit.

 

Warum ein neuer Babyname?

Was im Sommer 2016 in der Tragikomödie "Captain Fantastic" noch witzig war, ist jetzt zum puren Ernst geworden: Sich einen eigenen Namen für den Nachwuchs auszudenken, um so seine Einzigartigkeit zu demonstrieren, ist gang und gäbe geworden.

Liegt darin die Zukunft? Bekommt jedes Kind demnächst einen Vornamen, den es niemals zuvor gegeben hat? Vielleicht schon!

In Deutschland müssen Vornamen vom jeweiligen Standesamt (bzw. der Gesellschaft für deutsche Sprache, kurz GfdS) genehmigt werden. Allerdings heißt das nicht, dass neue Namensvorschläge komplett tabu sind. 2016 wurden (neue) Namen bestätigt wie etwa Elfina, Feanor oder Lunis. Natürlich lässt die GfdS nicht jeden Namensvorschlag gelten. Wer sein Kind Nutella oder Univers nennen möchte, dem wird - zumindest in Deutschland - ein Riegel vorgeschoben.

 

So denkst du dir einen neuen Vornamen für dein Baby aus

Wer einen neuen Vornamen füd's Baby erfinden möchte, dem sei gesagt: Es ist nicht so leicht, wie es klingt! Tatsächlich gibt es die meisten Namen schon - ganz gleich, wie einzigartig der Vorname auf den ersten Blick klingt. Auch wenn es nicht einfach ist: Wir haben uns mal den Spaß erlaubt und ein paar Vornamen für Babys erfunden - zumindest wir finden sie ganz hübsch (siehe Video oben).

Wenn du dir selbst einen neuen Vornamen ausdenken möchtest, helfen dir vielleicht diese Tipps:

  • Brainstormen! Setz dich mit deinen Freundinnen, deiner Familie und / oder deinem Partner zusammen und schreibt alles auf, was euch in den Sinn kommt
  • Such in einer Fremdsprache nach Inspiration (auch in den Artikeln unten)! Du liebst das Spanische? Schau mal ins Wörterbuch - vielleicht kannst du von einem wohlklingenden Wort einen neuen Namen ableiten?
  • Erwecke Neologismen zum Leben! Dir gefallen bestimmte Vornamen? Versuche sie zu verbinden! Vielleicht entsteht ein noch schönerer Name daraus (z.B. "Katja" + "Lea" = "Kalja") !
  • Buchstabendreher! Wechsel einfach einen Buchstaben aus bestehenden Namen aus oder tausche sie untereinader. Auch daraus können schöne neue Vornamen entstehen (z.B. wird aus "Tina" eine "Lina").

Wer es klassischer mag, dem sei "Das große Vornamen-Lexikon" von Duden empfohlen. Oder diese Babynamen hier:

Die süßesten Vornamen für Mädchen 2017

Die schönsten jamaikanischen Babynamen

Die schönsten hawaiianischen Babynamen

Die schönsten isländischen Babynamen

Die schönsten indianischen Vornamen für dein Baby

(ww7)

Kategorien: